Mittwoch, 19.09.2018

Im Training mit gesunder Härte

VfR Uissigheim:Nach zwei Niederlagen und vor dem Match gegen Höpfingen schlägt Andreas Walz erstmals Alarm

Donnerstag, 06.09.2018 - 20:00 Uhr

Lan­des­li­ga Oden­wald: VfR Uis­sig­heim (15. Platz/4 Punk­te) - TSV Höp­fin­gen (6./8). - Was VfR-Trai­ner And­reas Walz be­fürch­tet hat, ist ein­ge­t­re­ten. Zwei sch­lech­te Spie­le sei­ner Elf, zwei Nie­der­la­gen - und schon steht der Vor­jahress­echs­te auf ei­nem di­rek­ten Ab­s­tiegs­platz.

»Wenn man zu Beginn ein oder zwei Niederlagen kassiert, dann steht man schnell hinten drin«, so Walz vor dem Saisonstart. Und plötzlich herrscht im Spiel dann nicht mehr Leichtigkeit vor, sondern Druck.

Diesen dürften die VfR-Kicker vor der »Herkulesaufgabe« Höpfingen schon spüren, denn bei einem weiteren Misserfolg könnte es noch weiter bergab gehen. Höpfingen ist eine harte Nuss, die die Uissigheimer nur selten knackten. Man muss schon tief ins Ergebnisarchiv hinabsteigen, um den letzten Sieg der Gastgeber zu finden. Im Mai 2011 landete Uissigheim einen 2:0-Erfolg.

Nur Rüttling ist noch da

Ein gewisser Borislav Djapa trug sich damals in die Torschützenliste ein. Der heutige Trainer Andreas Walz führte die Truppe als Kapitän aufs Feld. Nur ein Spieler von damals steht noch im aktuellen Uissigheimer Kader: Volker Rüttling.

Und wie will Andreas Walz die Gäste bezwingen? Eine ähnliche Leistung wie beim 0:3 in Walldürn wird sicherlich nicht reichen. »Wir haben im Training deutliche Worte an die Mannschaft gerichtet. Das Training im Anschluss war dann direkt von Tempo und einer gesunden Härte geprägt. Höpfingen war bis jetzt immer ein sehr unangenehmer Gegner. Das wird auch am Sonntag so sein. Wir dürfen auf gar keinen Fall in Rückstand geraten, sonst wird es sehr schwer«, gibt Walz Einblick in seinen Matchplan.

Unter dem neuen Trainer Steven Bundschuh, der Tobias Ippendorf ersetzte, haben die Gäste einen soliden Start hingelegt. Allein die erzielten Tore lassen zu wünschen übrig: Drei Tore in fünf Spielen - nur Schlusslicht Grünsfeld steht noch schlechter da.

CLAUS KRÜGER

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe