Donnerstag, 15.11.2018

Um »Gogo« herrschte kurz Verwirrung

Kreisliga TBB:Aufsteiger Reicholzheim/Dörlesberg überrascht - Trainer ist Freund von spielerischen Lösungen

Freitag, 07.09.2018 - 20:31 Uhr

Kaum zu glau­ben, aber Neu­ling Rei­c­holz­heim/Dör­les­berg rockt im Au­gen­blick die Fuß­ball-Kreis­li­ga Tau­ber­bi­schofs­heim. Mit zwei Auf­takt­sie­gen leg­te der letzt­jäh­ri­ge Vi­ze­meis­ter der Kreis­klas­se A ei­nen Traum­start in der Kreis­li­ga hin. An­statt der hoch ge­han­del­ten Top­fa­vo­ri­ten grüßt nun ein New­co­mer vom Platz an der Son­ne.

Die guten Ergebnisse kommen nicht von Ungefähr. »Ich war schon mit der Vorbereitung sehr zufrieden. Natürlich gab es auch bei uns Urlauber und Verletzte, aber wir haben einen sehr breiten Kader«, versucht Spielertrainer Rafael Gogollok, von seinen Spielern liebevoll »Raffi« oder »Gogo« genannt, den hyperpositiven Auftakt seines VfB zu erklären.

Allerdings dürfte dem aufmerksamen Beobachter nicht entgangen sein, dass der Club bereits bei Testspielen mit guten Leistungen überzeugte - auch gegen höherklassige Vereine wie Grünsfeld (4:2) oder Edelfingen (3:3). »Wir haben schon eine sehr gute Truppe«, schiebt Gogollok nach und verweist auf die Wertheimer Stadtmeisterschaft, bei der seine Elf erst im Finale gegen Landesligist Nassig 1:3 unterlag.

Vor Saisonbeginn gab es um die Person des 31-Jährigen sogar kurzzeitig Verwirrung. Auf einem Fußballportal wurde sein Wechsel zu den Kickers aus Wertheim angekündigt. »Ja, das hat mich in der Tat auch überrascht. Der Vorstand Michael Englert, von den Kickers, hat mich an gerufen. Das war wohl mehr der Wunsch der Vater des Gedanken«, lacht der zweifache Familienvater, der vor ein paar Monaten im Wertheimer Stadtteil Vockenrot gebaut hat. Als Spieler war Gogollok zuletzt bei der SV Viktoria Wertheim aktiv. Zuvor schnürte er jeweils vier Jahre in Schollbrunn und bei Hundheim/Steinbach die Fußballstiefel.

Engagierte, junge Fußballer

Die Kreisliga kennt Gogollok aus dem Effeff. Aus seiner Spielphilosophie mach er kein Geheimnis: »Das ist natürlich immer ein bisschen vom Gegner abhängig. Wir wollen aber vor allem aus einer gesicherten Abwehr herausspielen. Nicht einfach den Ball nach vorne dreschen. Mit phasenweisem Pressen versuchen wir, den einen oder anderen Gegner zu überraschen.«

Dabei setzt Gogollok ein Stück weit auf die Unbekümmertheit seiner jungen Spieler. Die seien voll engagiert und voller Tatendrang. Jeder freue sich auf das Abenteuer »Kreisliga«. Fraglich ist hingegen, ob sich die etablierten Teams wirklich so leicht überraschen lassen. Spätestens mit dem Gewinn der Vizemeisterschaft in der Kreisklasse A wird der Verein verstärkt von der Konkurrenz wahrgenommen.

Dass der VfB in der Kreisliga quasi ohne echte Neuzugänge auskommen muss, will Rafael Gogollok so nicht stehen lassen: »Mit Leopold Bick und Steffen Schmid kamen aus Nassiger Jugend zwei vielversprechende Nachwuchsspieler. Die beiden ergänzen den Kader schon ganz gut.«

Bei seinen Spielern kommt Gogollok, der in Wertheim als selbständiger Vermögensberater arbeitet, gut an. Für Führung und Motivation hat er ein Händchen. Dabei überträgt er seine beruflichen Grundprinzipien auch auf seine Trainertätigkeit: »Ja, Ehrlichkeit und Vertrauen sind bei mir ganz wichtig« - und nennt gleich ein Beispiel: »Wenn mich einer anlügt, er kann nicht zum Training kommen und dann die ganze Nacht irgendwo zockt. Da werde ich schon sauer. Man kriegt das ja dann ja alles sowieso raus.«

Trotz des tollen Auftakts ist die aktuelle Tabellenplatzierung für ihn nur eine Momentaufnahme. Die ersten Gegner waren Külsheim und Gerchsheim, nicht gerade die Kreisliga-Schwergewichte. »Das wir dauerhaft da oben stehen, ist eher unwahrscheinlich. Unser Ziel ist und bleibt der Klassenerhalt«, so Gogollok, der damit überzogene Erwartungen dämpft.

Der nächste Gegner am Sonntag ist die zweite Mannschaft des SV Nassig. Wieder eine lösbare Aufgabe für den Aufsteiger. Gut möglich also, dass der VfB noch eine Weile ganz oben steht.

CLAUS KRÜGER
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe