Dienstag, 18.09.2018

Vom Gegner förmlich überrannt

Kreisklasse B TBB: Ein 0:6 für Boxtal II/Mondfeld

Sonntag, 09.09.2018 - 22:16 Uhr

Im Der­by der Fuß­ball-Kreis­klas­se B Tau­ber­bi­schofs­heim fei­er­te der VfR Uis­sig­heim/Gam­burg II sei­nen zwei­ten Sieg im zwei­ten Spiel - von Ex­per­ten in et­wa so vor­her­ge­sagt. Box­tal II/Mond­feld wur­de in­des von star­ken Gäs­ten über­rascht.

VfR Uissigheim/Gamburg II - FC Hundheim/Steinbach II 1:0 (0:0). - Der FC Hundheim/Steinbach II erwischte im Derby den besseren Start, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Der VfR hingegen brauchte eine Viertelstunde, fand dann aber auch gut ins Spiel. »Die Partie war geprägt von zwei starken Abwehrreihen. Es gab nur wenige Offensivaktionen. Wir haben schon in der Pause gesagt: Das ist ein typisches 1:0-Spiel«, analysierte VfR-Pressemann Kovacs. Und tatsächlich: Auch im zweiten Durchgang standen die Abwehrreihen dicht. Doch ein Konter sollte für die Entscheidung sorgen: Andre Göbel schloss per Lupfer souverän zum 1:0 ab.

Spiel zur Pause entschieden

SG Boxtal II/Mondfeld - SG Urphar/Lindelbach/Bettingen 0:6 (0:5). - Damit war nicht unbedingt zu rechnen: Die Gäste kehrten aus Boxtal als souveräner Sieger heim - nach zwei Niederlagen zum Auftakt. Boxtal II/Mondfeld hingegen hatte zuvor beide Spiele gewonnen. Doch Urphar/Lindelbach/Bettingen legte los wie die Feuerwehr und brachte den Sieg schon im ersten Durchgang unter Dach und Fach. Holger Götzelmann traf nach drei Minuten zum 0:1, bevor Pascal Endreß einen lupenreinen Hattrick erzielte. Die Heimelf erholte sich nicht von diesem Schock und musste noch vor dem Seitenwechsel das 0:5 durch Maurice Lemnitz hinnehmen. Sven Frenzel legte nach der Pause noch das 0:6 nach. Die Gäste springen damit in der Tabelle nach oben .

SG Wertheim II/Grünenwört - SV Schönfeld 1:6 (1:4). - Die SG Wertheim II/Grünenwört muss sich in der neuen Liga erst noch zurechtfinden. Anders der SV Schönfeld: Der Aufsteiger thront nun an der Tabellenspitze. Dabei hatte es gut für die Heimelf begonnen: Die Abwehr des SVS war zu Spielbeginn nicht auf der Höhe - Pascal Wurster nutzte das zum 1:0. Doch dann steigerten sich die Gäste und drehten mächtig auf: Lukas Kraft glich bald darauf aus. Marius Heck, Moritz Walter und wieder Kraft stellten zur Pause auf 1:4. Nachdem Heck nur eine Minute nach Wiederanpfiff das 1:5 erzielt hatte, war das Spiel gelaufen. Beide Mannschaften nahmen das Tempo raus. Für das letzte Highlight sorgte wieder Heck, der seinen dritten Treffer zum 1:6-Endstand erzielte.

jzg

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe