»Rambos« Remis macht's richtig spannend

Tabellenführer spielt nur 0:0

Kreisklasse A TBB
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbol-Foto Fußball.
Foto: Denise Nadler
Der 27. Spiel­tag hat noch ein­mal Be­we­gung in die obe­ren Ta­bel­len­rän­ge der Fuß­ball-Kreis­klas­se A Tau­ber­bi­schofs­heim ge­bracht: Die SpG Welz­bach­tal klet­ter­te nach ei­nem Pat­zer von Ditt­war/Heck­feld auf den zwei­ten Platz. Ta­bel­len­füh­rer »Ram­bo« stol­per­te in Gam­burg und macht es so noch ein­mal rich­tig span­nend.

SV Anadolu Lauda - FC Eichel 1:3 (1:1). - »Der Sieg war am Ende eindeutig und völlig verdient«, kommentierte FCE-Vorstand Kai Grottenthaler. »Zu Beginn haben wir uns das Leben durch mangelnde Konsequenz schwer gemacht und den Gegner aufgebaut«, beschrieb er den Start.

Erst nach Rückstand hellwach

Die Hausherren gingen nach etwa einer halben Stunde in Führung. Dies rüttelte die Eichler Elf um Spielertrainer Alexander Helfenstein wach: In der Folge hatten sie immer mehr vom Spiel. Kurz vor der Pause erzielte schließlich Artur Marks den Ausgleich.

Im zweiten Durchgang schwanden bei den Hausherren die Kräfte, was Angelo Gomes eiskalt ausnutzte: Zunächst traf der Bruder des FCE-Torjägers Andre Gomes in der 53. Minute zum 2:1, kurz vor Schluss ließ er das 3:1 folgen.

»Etwas gedämpft wurde die Freude über den Dreier durch die frühe Verletzung von Luis Dreikorn«, sagte Grottenthaler. Die Nummer 44 im Dress des FCE war nach zwei Minuten ohne Gegnereinwirkung umgeknickt und wird wohl für den Rest dieser Saison ausfallen. - Tore: 0:1 Paul Francois Essomba (32.), 1:1 Artur Marks (38.), 1:2, 1:3 Angelo Gomes (54., 87.). - Schiedsrichter: Ralf Baar (Külsheim).

SpG Uissigheim II/Gamburg - SpG Rauenberg/Mondfeld/Boxtal 0:0. - Nach einem Platzverweis rund zehn Minuten vor dem Seitenwechsel agierten die Gäste um Trainer Kerim Özcelik lange in Unterzahl. Bis dahin hatten sie sich einige Hochprozentige herausgespielt, die aber alle ungenutzt blieben. »Bis zum Platzverweis hätten wir eigentlich schon 2:0 führen müssen«, sagte Özcelik. Einen Bruch im Spiel seiner Elf habe er nach der Roten Karte jedoch nicht erkennen können: »Am Ende geht das 0:0 vor allem aufgrund der kämpferischen Leistung der Hausherren in Ordnung. Das muss man neidlos anerkennen.«

»Wir haben heute einen wichtigen Schritt in Richtung Aufstieg verpasst«, sagte Özcelik. Doch aufgrund der Verletzten und der starken Leistung des Gegners könne er sich damit abfinden. Am kommenden Wochenende hat seine Elf die Chance, dem Aufstieg gegen Kellerkind Windischbuch/Schwabhausen wieder etwas näher zu kommen. - Schiedsrichter: Furkan Icli (Lauda).

SpG Welzbachtal - SpG Winzer Beckstein/Königshofen II 6:1 (2:0). - »Ein souveräner und verdienter Sieg«, kommentierte Welzbachtals Trainer Sergey Zimin. »Was wir uns vor dem Spiel vorgenommen haben, haben die Jungs hervorragend umgesetzt«, lobte er seine Mannschaft. Allen voran gelang es den Hausherren, den Toptorjäger der Liga, Lukas Sack, meist kaltzustellen: Kurz nach dem Wiederanpfiff trat er das einzige Mal in Erscheinung und verwandelte einen Elfer zum 2:1.

Hattrick von Lukas Scheuerl

Zuvor hatten der Nachwuchsspieler Kevin Rudolf mit einem Sonntagsschuss und der Routinier Michael Volk Welzbachtal in Führung geschossen. Drei Minuten nach Sacks Anschlusstreffer verwandelte Volk einen Elfmeter und stellte den alten Abstand wieder her. Dieser hielt bis zum Auftritt von Lukas Scheuerl: In der 77., 78. und 88. Minute machte er seine Tore 12, 13 und 14 und rangiert damit auf dem zweiten Platz der Torjäger. »Wir waren heute in allen Belangen überlegen, deshalb geht der Dreier in Ordnung«, sagte Zimin. - Tore: 1:0 Kevin Rudolf (19.), 2:0 Michael Volk (43.), 2:1 Lukas Sack (54.), 3:1 Michael Volk (57.), 4:1, 5:1, 6:1 Lukas Scheuerl (77., 78., 88.). - Schiedsrichter: Stefan Dorbath (Großrinderfeld).

TSV Assamstadt II - SpG Impfingen/Tauberbischofsheim II 2:1 (0:0). - Tore: 1:0 Uwe Arnold (62.), 1:1 Manuel Lipski (80.), 2:1 Dominik Wagner (90.). - Schiedsrichter: Erich Hofmann (Gerchsheim).

FC Grünsfeld II - SpG Windischbuch/Schwabhausen II 1:1 (1:1). - Tore: 0:1 Jochen Kaibel (4.), 1:1 Robin Geiger (29.). - Schiedsrichter: Bernd Hildenbrand (Nassig).

SpG Dittwar/Heckfeld - SV Distelhausen 0:3 (0:1). - Tore: 0:1 Luca Behringer (19.), 0:2, 0:3 Ernest Fischer (47., 65.). - Schiedsrichter: Erwin Roth (Mondfeld).

SV Nassig II - spielfrei.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe