»Rambo« vor dem letzten Schritt

Ein Punkt reicht für den Titel

Kreisklasse A TBB
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolfoto: Fußball.
Foto: Denise Nadler
Der 28. Spiel­tag in der Fuß­ball-Kreis­klas­se A TBB könn­te für Ta­bel­len­füh­rer SG Rau­en­berg/Mond­feld/Box­tal zum Tag der Ent­schei­dung wer­den. Die Ver­fol­ger aus dem Welz­bach­tal sind spiel­f­rei, um sich nach dem 1:0-Er­folg im Kreis­po­kal-Halb­fi­na­le am Mitt­woch­a­bend aus­ru­hen zu kön­nen.

Die Drittplatzierten aus Dittwar/Heckfeld bekommen es mit SG Uissigheim II/Gamburg zu tun, die sich aktuell in guter Form zeigen und am letzten Spieltag dem Tabellenführer einen Punkt abringen konnten.

SG Windischbuch/Schwabhausen II (13. Platz/8 Punkte) - SG Rauenberg/Mondfeld/Boxtal (1./45). - Erster gegen Letzter: Wenn am Wochenende die SG Windischbuch/Schwabhausen II die Elf um Übungleliter Kerim Özcelik empfängt, treffen zwei Mannschaften aufeinander, deren Runden kaum unterschiedlicher hätte verlaufen können. Mit lediglich acht Punkten aus 22 Partien stehen die Hausherren kurz vor dem Ende der laufenden Spielzeit auf einem Abstiegsplatz. Der Blick auf die Zahlen zeigt weshalb: zwei Siege, zwei Unentschieden und 18 Niederlagen und insgesamt 15 Treffer.

Ganz anders sieht die Statistik beim Klassenprimus aus. Nach nur drei Niederlagen stehen für »Rambo« 45 Zähler zu Buche. Der Defensivverbund des Teams ist nur äußerst schwer zu knacken. Die erst 16 kassierten Gegentore suchen in der Liga ihresgleichen. Auch die Offensivabteilung ist mit 50 Buden die erfolgreichste der Kreisklasse A.

»Unser ganz großer Traum«

Doch Kerim Özcelik und seine Mannen haben am Sonntagmittag nur eines im Sinn: »Wir sind einen kleinen Schritt weg von unserem ganz großen Traum«, so der SG-Trainer nach dem Mittwochstraining. Bereits ein Punkt würde den sicheren Aufstieg bedeuten. Mit einem Sieg gegen den Tabellenletzten kann man sich drei Spieltage vor Saisonende zum Meister küren. »Von der Tabellensituation her ist es eigentlich eine eindeutige Sache«, so Özcelik. Er und seine Elf habe aktuell nach einer erfolgreichen Spielzeit das nötige Selbstbewusstsein. Mit »Ballbesitz, schnellem Umschalten und Konterabsicherung« wolle man das Aufeinandertreffen auf gegnerischem Grün für sich entscheiden und eine super Saison vergolden.

Torjäger der Kreisklasse A

Lukas Sack (Winzer Beckstein) 27

Eric Klein (Nassig II) 14

Lukas Scheuerl (Welzbachtal) 14

Michael Volk (Welzbachtal) 13

Dominik Freundschig (Impfingen) 10

Sven Lappe (Rambo) 9

Andre Gomes (Eichel) 9

Björn Poschmann (Rambo) 9

Felix Böxler (Rambo) 8

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe