Freitag, 21.09.2018

Eine minimale Titel-Hoffnung

Kreisklasse A:Reicholzheim/Dörlesberg braucht einen Gerchsheimer Ausrutscher

Donnerstag, 24.05.2018 - 15:57 Uhr

Am letz­ten Spiel­tag der Fuß­ball-Kreis­klas­se A Tau­ber­bi­schofs­heim hat Gerchs­heim gu­te Kar­ten, sich den Meis­ter­ti­tel in Grüns­feld zu si­chern. Ver­liert Grüns­feld, blei­ben die Gast­ge­ber auf dem un­te­ren Re­le­ga­ti­ons­platz. Zum Sai­so­n­en­de er­war­tet Welz­bach­tal ei­nen lo­cke­ren Kick in Kem­bach.

Die SV Viktoria empfängt im Wertheimer Derby den FC Eichel, Anpfiff am Sonntag um 13.15 Uhr. Die weiteren Spiele beginnen um 15 Uhr. Der VfB Boxberg/Wölchingen ist spielfrei.

TSV Kembach/Höhefeld (9. Platz/26 Punkte) – SG Welzbachtal (4./41). – Kembach/Höhefeld zeigte im vergangenen Spiel gegen Pülfringen ein gutes Stellungsspiel, der letzte Pass fehlte aber meist. Das Ziel ist aber erreicht. »Wir sind jetzt gerettet. Der Klassenerhalt war nach dem Aufstieg unsere Zielsetzung«, freut sich der Kembacher Pressesprecher Jochen Weigand. Gegen Welzbachtal steht Spaß am Fußball im Mittelpunkt. So wollen die Gastgeber aus dem Spiel das Maximale mitnehmen. Gerd Koch erwartet einen »lockeren Kick in Kembach«, sagt der Vorsitzende des TSV Werbach. – Hinspiel: 3:1.

SV Viktoria Wertheim II (13./16) – FC Eichel (6./30). – Mit dem Abschiedsspiel gegen den FC Eichel muss sich die SV Viktoria Wertheim II aus der Klasse verabschieden. Somit wird der Absteiger aus der Kreisliga in die B-Klasse durchgereicht. Im Abschluss haperte es zuletzt, so dass in den vergangenen sechs Spielen nur ein Treffer erzielt werden konnte. Eichel hat noch die Chance, an der SG Rauenberg/Boxtal vorbeizuziehen. – Hinspiel: 1:4.

SG Rauenberg/Boxtal (5./31) – SV Pülfringen (3./45). – Nach den beiden Niederlagen gegen Gerchsheim und Reicholzheim/Dörlesberg beenden die Gastgeber die Saison in Boxtal. Die neu gegründete Mannschaft hat ein gutes Ergebnis in dieser Saison erreichen können. Pülfringen zieht sicher in die Relegation ein, da Welzbachtal mit vier Zählern weniger nicht gefährlich werden kann. – Hinspiel: 3:3.

SG Wittighausen/Zimmern (8./28) – VfB Reicholzheim/Dörlesberg (2./52). – Der VfB Reicholzheim/Dörlesberg hat rechnerisch noch die Chance auf den Meistertitel. Allerdings müsste im gleichen Zuge Gerchsheim gegen Grünsfeld verlieren. »Wir gehen stark davon aus, dass Gerchsheim nichts anbrennen lässt. Sie waren konstanter, aber spielerisch auf einer Ebene mit uns. Den Aufstieg haben wir am Sonntag schon feiern können«, so VfB-Pressesprecher Marcel Hahn. – Hinspiel: 2:2

FC Grünsfeld (12./22) – TSV Gerchsheim (1./53). – Gerchsheim könnte den Saisonabschluss mit dem Meisterschaftstitel perfekt machen. »Für uns geht es um etwas in Grünsfeld. Wir nehmen das Spiel nicht auf die leichte Schulter«, so die Erwartung des Gerchsheimer Pressesprecher Christian Küffner. Grünsfeld könnte durch einen Sieg die Relegation noch abwenden. – Hinspiel: 6:1.

TSV Tauberbischofsheim II/SV Hochhausen (10./25) – TSV Assamstadt II (11./24). – Tauberbischofsheim ist der Klassenerhalt aufgrund des besseren Torverhältnisses so gut wie sicher. Außerdem erwartet Grünsfeld einen schweren Gegner, so dass Assamstadt bei einer Niederlage nicht auf den Relegationsplatz rutschen wird. – Hinspiel: 1:2.

FELIX TILLNER

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe