Mittwoch, 19.09.2018

Pikantes Wiedersehen mit dem Ex-Coach

Kreisklasse A TBB:Eichel erwartet Kickers DHK Wertheim II - Fragezeichen hinter Schröck

Freitag, 07.09.2018 - 20:32 Uhr

Die Fuß­ball-Kreis­klas­se A TBB er­lebt am Sonn­tag ei­ne be­son­ders in­ter­es­san­te Be­geg­nung zwi­schen Di­s­tel­hau­sen und Pül­frin­gen. Doch auch auf den an­de­ren Plät­zen gibt es in­ter­es­san­te Paa­run­gen.

FC Eichel (10. Platz/3 Punkte) - Kickers DHK Wertheim II (5./4). - Sonntag, 15 Uhr. - Geographisch trennen beide Mannschaften nur wenige Kilometer. Auch in der Tabelle ist es bisher nur ein Punkt. Für das neugegründete Team der Kickers DHK Wertheim kann der fünfte Platz mit vier Zählern als erfolgreicher Auftakt gewertet werden. Zwar konnten sie bisher lediglich einen Treffer durch Roberto Tulic erzielen. Doch steht bei der Kempf/Weigand-Elf auch noch die Null.

Die Gastgeber waren zwar erfolgreicher vor dem gegnerischen Tor, doch kassierten sie auch deutlich mehr Gegentreffer. Zuletzt bekam ein stark ersatzgeschwächter FC fünf Treffer in Assamstadt eingeschenkt. Der neue Übungsleiter, Alexander Helfenstein, konstatiert: »Wir haben als Mannschaft gespielt und als Mannschaft verloren. Jetzt müssen wir gegen die Kickers gemeinsam Wiedergutmachung leisten.«

45 Minuten beobachtet

Dass es dabei gegen den ehemaligen Übungsleiter seines Teams geht, macht die Begegnung besonders pikant. Helfenstein hofft, dass seine Mannen »darauf brennen«, Marco Kempf und seine neue Elf in ihre Grenzen zu verweisen.

FC-Spielertrainer Helfenstein hatte vergangenen Sonntag die Möglichkeit, die zweite Hälfte des Gegners zu beobachten. Doch konnte er wenig Brauchbares mitnehmen, da auch die Kickers noch stark ersatzgeschwächt auflaufen mussten. Helfenstein geht davon aus, dass am bevorstehenden Spieltag viele der gegnerischen Ausfälle wieder im Kader stehen werden.

Wie auch in seiner Elf. Lediglich auf Verteidiger Kai Grotten?thaler und Mittelfeldmann Marius Malan muss er verzichten. Ob Yannik Schröck auflaufen kann, müsse man abwarten. Beim ersten Aufeinandertreffen dieser beiden Mannschaften gibt es im Vorfeld keinen klaren Favoriten. - Die weiteren Partien:

FC Grünsfeld II (5./4) - SG SV Wittighausen/SV Zimmern (1./6). - Sonntag, 13.15 Uhr.

SG TSV Dittwar/FC Heckfeld (13./0) - SG Windischbusch/Schwabhausen (11./1).

SV Distelhausen (9./3) - SV Pülfringen (4./4).

Türkgücü Wertheim (3. Platz/4. Punkte) - 1. FC Umpfertal II (14./0)

SG Rauenberg/Boxtal (12./0) - TSV Tauberbischofsheim II/SV Hochhausen II (8./3).

SG Welzbachtal (2./4) - TSV Assamstadt II (7./3). - Alle Sonntag, 15 Uhr.

gtei

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe