Montag, 19.11.2018

Packende Nachspielzeit

Kreisklasse A TBB:In Windischbuch werden die geduldigen Zuschauer belohnt

Sonntag, 02.09.2018 - 22:18 Uhr

Auch der zwei­te Spiel­tag in der Fuß­ball-Kreis­klas­se A Tau­ber­bi­schofs­heim hielt für sei­ne Zu­schau­er ei­ni­ges be­reit: 21 To­re, aber vor al­lem span­nen­de und um­kämpf­te Be­geg­nun­gen. Jo­nat­han Hü­gel vom TSV As­sam­stadt II er­wisch­te ei­nen Zu­cker­tag und traf beim Sieg sei­ner Elf ge­gen Ei­chel gleich drei Mal.

TSV Assamstadt II - FC Eichel 5:0 (3:0). - Die Mannschaft des neuen Eichler Trainers Alexander Helfenstein kassierte eine heftige Klatsche. Mit fünf Gegentreffern wurden die Schützlinge des 35-Jährigen von den Hausherren aus Assamstadt nach Hause geschickt. Diese bewiesen nach der Auftaktniederlage Moral und Torhunger. Für den FC hingegen folgte nach dem 3:1-Erfolg am ersten Spieltag nun die Ernüchterung. Die stark ersatzgeschwächten Gäste erwischten mit fünf fehlenden Stammkräften einen rabenschwarzen Tag und hätten noch höher verlieren können, konstatierte Kai Grottenthaler. Doch bereits am kommenden Wochenende hofft der FC-Vorstand auf Wiedergutmachung.

SG Windischbusch/Schwabhausen II - SG Welzbachtal 1:1 (0:0). - Eine Begegnung, die sich alle Spannung bis zum Ende aufhob. Bis in die Nachspielzeit, um genau zu sein. Während die ersten 45 Minuten lediglich eine Gelbe Karte bereithielten, boten die zweiten mehr Spannung. Die Zuschauer, die das Grün der Gastgeber frühzeitig verließen, sollten etwas verpassen. Es waren zwei Minuten der Nachspielzeit gespielt, da netzte Julian Behringer zur Gästeführung ein. Die tragische Niederlage vor Augen, warfen die Hausherren nun noch einmal alles nach vorne. Ein Aufwand, der sich in der vierten Minute der Extrazeit auszahlte: Christian Stang traf zum späten Ausgleich.

Beide auf Rang fünf

Kickers DHK Wertheim II - FC Grünsfeld II 0:0. - Gegen den direkten Tabellennachbarn aus Grünsfeld kamen die Kickers nicht über ein Unentschieden hinaus. Die Punkteteilung ist aus Sicht der Gastgeber aber trotzdem als Erfolg zu werten. Nach dem zweiten Spieltag stehen bereits vier Zähler auf der Habenseite. Mit dem FC aus Grünsfeld teilt sich der neugegründete Verein bis nächste Woche den fünften Tabellenplatz.

SG Wittighausen/Zimmern - SG Rauenberg/Boxtal 3:1 (0:0). - Arnulf Schreck hatte an diesem Sonntag bereits für die Zweite aus Boxtal gespielt und ein Tor erzielt. Auch für die Erste lief er auf und traf. Doch der Reihe nach: Denn den Anfang machten die Hausherren aus Wittighausen und Zimmern. Einmal Simon Sack, zweimal Bernd Wohak - drei Treffer in zehn Minuten entschieden diese Begegnung. Denn der Anschlusstreffer durch Schreck in der 90. Minute sollte der einzige der SG in dieser Partie bleiben. Für die Gäste war es die zweite Niederlage in Folge.

Platzverweis als Initialzündung

Türkgücü Wertheim - SV Distelhausen 3:1 (0:1). - »Die erste Hälfte war ein Totalausfall - das muss man ehrlich sein«, stellte Wertheims Coach Angelo Cali nach Spielende fest, ohne zu beschönigen. Wenig überraschend, dass seine Elf zur Halbzeit mit 0:1 hinten lag. Doch was sie in den ersten 45 Minuten liegen ließen, holten die Platzherren im zweiten Durchgang auf: In der 60 gelang Göktürk Kizildeniz der Ausgleich. Die Initialzündung war das allerdings noch nicht. Die folgte erst in der 65. Minute, als ein Wertheimer nach einem taktischen Foul das Feld verlassen musste. »Danach haben wir tatsächlich mehr Gas gegeben und konzentrierter gespielt«, konstatierte Cali. Eine Feldüberlegenheit, die schnell in Zählbares auf der Anzeigetafel umgemünzt werden konnte: Erst traf Gökhan Güngör in der 72. Minute. Dann machte Samet Karaveli, nach gelungener Vorarbeit von Güngör, den Sack zu.

GREGOR TEICHMANN gtei
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe