Esselbach/Steinmark ist 23 Stunden Überraschungs-Spitzenreiter

Sieg gegen Stetten/Binsfeld/Müdesheim

Kreisliga MSP
3 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Thomas Löhn (SV Altfeld, links) muss Dominik Hehrlein (TSV Retzbach) den Ball überlassen.
Foto: Julien Christ, sportfotografie.de
In der Fuß­ball-Kreis­li­ga Main-Spess­art hat der FV Stein­feld/Hau­sen/Rohr­bach in Un­ter­zahl den 3:3-Aus­g­leich kas­siert - nach ei­nem Wech­sel­bad der Ge­füh­le. Der FSV Es­sel­bach/Stein­mark war für 23 Stun­den Über­ra­schungs-Spit­zen­rei­ter, wur­de dann aber wie­der vom FV Helm­stadt über­flü­gelt.

FV Helmstadt - TSV Karlburg II 4:1 (1:1). - Der FV Helmstadt verteidigte Tabellenplatz eins, musste gegen die Karlburger Landesliga-Reserve allerdings hart dafür arbeiten. Erst drei Helmstadter Treffer in der Endphase sorgten für den auf dem Papier klaren Erfolg gegen einen Gast, der ab der 37. Minute nach einer Roten Karte gegen Kevin Leibold in Unterzahl spielte. Karlburg ging nach einem Abstimmungsfehler in der Helmstadter Hintermannschaft in Führung, der FV glich kurz vor der Pause durch ein Stochertor von David Harant aus. Auch in der zweiten Hälfte tat sich der Gastgeber lange Zeit schwer mit den spielstarken und gut organisierten Karlburgern. Doch ein von Kai Schlagmüller herausgeholter und von Sascha Hill verwandelter Foulelfmeter sorgte für das 2:1 und damit für die Vorentscheidung.

FSV Esselbach/Steinmark - FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim 3:2 (2:1). - Mit dem dritten Sieg im dritten Saisonspiel am Samstagnachmittag war der FSV Esselbach/Steinmark zumindest für 23 Stunden Tabellenführer, bevor die Konkurrenz aus Helmstadt tags darauf wieder vorbeizog. Gleichwohl ist der FSV die Überraschung der ersten Saisonspieltage. Gegen Aufsteiger Stetten setzte sich das Team aus dem Spessartgrund mit 3:2 durch, wobei Rückkehrer Medin Desic den FSV mit 1:0 in Führung brachte und Neuzugang Antonio de Simone das vorentscheidende 3:1 erzielte.

SV Waldbrunn - TSV Uettingen 2:1 (1:0). - Im dritten Rundenspiel hat der weiter ungeschlagene Aufsteiger Waldbrunn den ersten Saisonsieg eingefahren. Und das gleich im Nachbarschaftsduell gegen Uettingen. »Ausschlaggebend war, dass wir vor dem Tor effektiver waren«, stellte Waldbrunns Trainer Thomas Finger fest, der von einem guten Spiel sprach und der jungen Uettinger Mannschaft großes Potenzial bescheinigte. In den Schlussminuten verteidigte seine Mannschaft den 2:1-Vorsprung, wobei SV-Keeper Simon Weininger einmal mit einer Parade das 2:2 verhinderte.

FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach - FV Karlstadt 3:3 (2:1). - Dreimal führte die Heimelf, dreimal glich der Gast aus der Kreisstadt aus. Das letzte Mal in der Nachspielzeit, als Karlstadts Stürmer Tim Hofbauer zum 3:3-Endstand traf. In einem Spiel mit zahlreichen Torraumszenen hatte Steinfeld die Mehrzahl der Möglichkeiten, wogegen Karlstadt vor dem Tor effektiver agierte. Steinfeld spielte die letzten 36 Minuten (plus Nachspielzeit) nach einer Roten Karte mit einem Mann weniger, ging aber dennoch mit 3:2 in Führung, brachte den Vorsprung aber nicht ins Ziel.

TSV Homburg - FV Gemünden/Seifriedsburg 1:4 (1:4). - Aufsteiger TSV Homburg zahlte gegen Bezirksliga-Absteiger Gemünden/Seifriedsburg Lehrgeld. Zwar ging die Heimelf früh in Führung, kassierte dann aber binnen nicht mal 30 Minuten vier Gegentreffer gegen schnelle und bewegliche Gästeakteure. Obwohl Homburg in der zweiten Hälfte noch die ein oder andere Möglichkeit besaß, geriet die Fußballvereinigung nie mehr ernsthaft in Verlegenheit. Erschwerend kam auf Homburger Seite hinzu, dass der spielende Co-Trainer Andreas Rösch mit einer Muskelverletzung fehlte und Spielertrainer Christoph Zanetti während der Partie angeschlagen vom Feld musste.

TSV Retzbach - SV Altfeld 5:0 (1:0). - Weil der Bayerische Fußball-Verband bei der SG Retzbach-Zellingen nur für zwei Mannschaften die Bildung von Teams, die als Spielgemeinschaften antreten, genehmigt hat, spielt der Kreisliga-Team weiter als TSV Retzbach, während die zweite und dritte Garnitur als SG Retzbach/Zellingen antreten. Gleichwohl spielen auch im Kreisliga-Team Retzbacher und Zellinger gemeinsam.

Gegen Schlusslicht SV Altfeld zeichneten diesmal mit Christian Drescher (2) und Manuel Wohlfart für drei Treffer ehemalige Zellinger verantwortlich, auf deren Sportgelände die Partie auch ausgetragen wurde. Am Ende siegte die Heimelf deutlich gegen ersatzgeschwächte Gastgeber, die kaum Akzente im Spiel nach vorne setzten.

Die Kreisliga MSP im Stenogramm:

Esselbach/Steinmark - Stetten/Binsfeld/M. 3:2 (2:1). - Tore: 1:0 Medin Desic (7.), 1:1 Weber (15.), 2:1 Megner (41./Eigentor), 3:1 De Simone (81.), 3:2 Schech (88.). - Zuschauer: 60 in Esselbach. - SR: Lorenz Höfler (Karsbach).

SV Waldbrunn - TSV Uettingen 2:1 (1:0). - Tore: 1:0 Niklas Pabst (37.), 2:0 Bach (54.), 2:1 Valentin Förster (58.). - Zuschauer: 75. - SR: Christoph Rausch (Bütthard).

Steinfeld/Hausen/R. - FV Karlstadt 3:3 (2:1). - Tore: 1:0 Marc Hofstötter (18.), 1:1 Scherer (27.), 2:1 Jan Scheiner (36.), 2:2 Klüpfel (61./Eigentor), 3:2 Louis Seufert (77.), 3:3 Hofbauer (90.+2). - Zuschauer: 90 in Hausen. - SR: Jimmy Genheimer (Würzburger Kickers). - Rote Karte: Dominik Ebert (54., Steinfeld/Hausen/Rohrbach, Notbremse).

TSV Homburg - Gemünden/Seifriedsb. 1:4 (1:4). - Tore: 1:0 Schüppert (4.), 1:1 Jurkin (7.), 1:2 Jan Vogt (10.), 1:3 Jurkin (30.), 1:4 Erfurt (34.). - Zuschauer: 100. - SR: Holger Geis (Unterpleichfeld).

FV Helmstadt - TSV Karlburg II 4:1 (1:1). - Tore: 0:1 Lehofer (16.), 1:1 David Harant (42.), 2:1 Hill (74./FE), 3:1 Kevin Schmidt (87.), 4:1 Hill (90.). - Zuschauer: 80. - SR: Niklas Bornhorst (Kürnach). - Rote Karte: Kevin Leibold (37., Karlburg II, gr. Foul).

TSV Retzbach - SV Altfeld 5:0 (1:0). - Tore: 1:0 Wohlfart (3.), 2:0 Dominic Heßdörfer (59.), 3:0 Dominic Heßdörfer (60.), 4:0 Drescher (78.), 5:0 Drescher (87.). - Zuschauer: 120. - SR: Andreas Pichl (Mitterfels).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe