Unverhofftes Geschenk für Erlenbach in der Relegation

Sieg gegen Waldbrunn reicht

Fußball-Relegation
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: Marco Bachmann
Der Sie­ger zwi­schen Er­len­bach und Wald­brunn spielt in der nächs­ten Sai­son in der Fuß­ball-Kreis­li­ga Main-Spess­art. Ge­spielt wird am Sams­tag in Uet­tin­gen.

SV Erlenbach - SV Waldbrunn. - Samstag, 14 Uhr, in Uettingen. - Eigentlich hatte der SV Erlenbach zwei Spieltage vor Schluss bereits als Absteiger aus der Kreisliga festgestanden: Sieben Punkte in zwei Partien waren nicht mehr aufzuholen. Doch durch den Rückzug des SV Greußenheim rutschte Erlenbach auf den Relegationsplatz.

»Es ist für uns in gewisser Weise ein Geschenk, dass wir überhaupt Relegation spielen dürfen und diese Chance bekommen«, findet Benjamin Spies, der Abteilungsleiter, Trainer und Spieler in Erlenbach ist.

Zwei neue Spielertrainer

Daher gehe seine Mannschaft mit viel Freude in die Relegation. Wohlwissend, dass es in einer weiteren Saison in der Kreisliga schwer werde. »Das hat sich die letzten Jahre abgezeichnet. Wir müssen jedes Jahr schauen, wo wir bleiben, und versuchen drinzubleiben«, gesteht Spies. Positiv stimme ihn jedoch die Tatsache, dass mit Daniel Bufe und Marcel Hoh zwei »gute Spielertrainer« ab der neuen Saison in der Verantwortung stehen.

Wir müssen jedes Jahr schauen, dass wir drinbleiben.

Doch vorher gilt es, gegen den SV Waldbrunn die Relegation zu meistern. Bereits ein Sieg am Samstag reicht aus, um die Klasse zu halten und auch weiterhin in der Kreisliga an den Start zu gehen. Ein weiteres Spiel wird es für den Sieger dieser Paarung nicht geben. Mit welchem Personal Erlenbach am Samstag agieren wird, wollte Spies nicht verraten.

Erlenbach am Samstag

Voraussichtliche Aufstellung: Dworschak - M. Böger, Liebler, Rummel, B. Spies - Hauptmann, Tsimodilaza, Palosi, Dumig, Müller - Schäd. - Ersatz: Schreck, Geyer, Racolta, J. Böger, Wenzel. - Fraglich: Richter, J. Spies. - Anstoß: 14 Uhr, in Uettingen - Schiedsrichter: Matthias Rehm (Würzburg). - Unser Tipp: 1. - SVE-Torschützen: Timo Schäd 7, Simon Richter, Jonas Spies je 4.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe