Tobias Wießmann spielt wieder für Karlburg II

»Keine Beschwerden mehr«

Kreisliga MSP
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Die Leidenszeit von Tobias Wießmann ist zu Ende.
Foto: Julien Christ, sportfotografie.de
Nach zwei Wo­che­n­en­den oh­ne Fuß­ball geht es für die Zweit­ver­t­re­tung des TSV Karl­burg am Sonn­tag in der Kreis­li­ga Main-Spess­art wie­der auf den Platz. Weil das Spiel gegen Gössenheim (2:2), das ursprünglich vor zwei Wochen angesetzt war, bereits Anfang August ausgetragen wurde und die Karlburger Reserve letzte Woche spielfrei war, haben die Spieler die Zeit anderweitig genutzt.

»Das war auch mal ganz gut. Der eine oder andere war im Urlaub, aber an sich haben wir normal und intensiv trainiert. Und wir hatten eine Tischtennis-Einheit mit unserem Spieler Philipp Kübert, der auch noch Tischtennis im Verein spielt«, berichtet Tobias Wießmann, Spielertrainer von Karlburg II.

»Es macht einen Riesenspaß«

Ohnehin ist Wießmann sehr zufrieden seit seiner Rückkehr im Sommer. Zur Erinnerung: Der 34-Jährige spielte zehn Jahre für den TSV Karlburg und war dort Spielführer, spielender Co-Trainer und sogar Interimstrainer der ersten Mannschaft, ehe es ihn 2019 als Spielertrainer zum SV Altfeld in die Kreisliga zog. Im vergangenen Oktober endete dort die Zusammenarbeit.

Nun ist er wieder bei seinem ehemaligen Verein. »Es ist genauso wie ich es mir vorgestellt habe und macht Riesenspaß. Die Jungs ziehen alle mit. Wir haben mit dem Trainingsgelände hervorragende Voraussetzungen. Das haben nicht viele Vereine in der Kreisliga«, schwärmt der Veitshöchheimer von den Rahmenbedingungen in Karlburg. Zudem sei die Trainingsbeteiligung sehr gut, und es gebe wenig Verletzte und Urlauber, was Wießmann nicht als selbstverständlich in der Kreisliga sieht.

Mit dem bisherigen Abschneiden, zehn Punkte nach acht Spielen, könne er leben. »Aber wir haben ein paar Punkte verloren. Beim Unentschieden in Retzbach müssen wir gewinnen. Und bei der Niederlage gegen Esselbach waren wir noch nicht da, wo ich uns haben wollte. Aber jetzt sind wir auf einem guten Weg«, findet Wießmann, der als Fachlehrer bei der Polizei arbeitet. Als Saisonziel wurde vor der Runde ein einstelliger Tabellenplatz ausgegeben, daran ändert sich laut dem Spielertrainer auch jetzt nichts.

Den kommenden Gegner, den TSV Homburg, sieht er zurecht auf dem vierten Tabellenplatz. »Ich habe sie ein- bis zweimal gesehen, die haben eine gute Offensive und mit Andreas Rösch einen Sechser, der in der Liga heraussticht«, findet Wießmann lobende Worte für den Aufsteiger aus Homburg mit dem ehemaligen Karlburger Rösch als spielendem Co-Trainer.

Karlburg II kann dabei fast aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Viktor Ziegler (Urlaub) und Philipp Kübert (Rücken) stehen nicht zur Verfügung. Wießmann selbst wird spielen und stand bislang entgegen seiner Erwartung bei jedem Spiel in dieser Saison auf dem Platz: »Ich hatte das aktive Spielen eigentlich abgeschrieben, weil ich wegen Problemen an der Achillessehne acht oder neun Monate ausgefallen bin. Aber anscheinend war ein Weisheitszahn das Problem. Der wurde dann gezogen, und seitdem habe ich keine Beschwerden mehr.«

 

Die Spiele

Sonntag, 15 Uhr

SV Waldbrunn (15 Punkte, Platz 3) - TSV Retzbach (13, Platz 5). - Unser Tipp: 0.

FC Gössenheim (8, Platz 11) - FV Helmstadt (20, Platz 1). - Vorsaison: 1:3 (H), 0:4 (A). - Unser Tipp: 2.

FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach (5, Platz 13) - FSV Esselbach/Steinmark (13, Platz 6). - In Steinfeld. - Vorsaison: 1:2 (H), 1:0 (A). - Unser Tipp: 0.

TSV Duttenbrunn (6, Platz 12) - FV Karlstadt (5, Platz 14). - Vorsaison: 1:1 (H), 2:3 (A). - Unser Tipp: 2.

SV Birkenfeld (16, Platz 2) - SV Altfeld (0, Platz 15). - Vorsaison: 2:0 (H), 2:0 (A). - Unser Tipp: 1.

FV Gemünden/Seifriedsburg (9, Platz 10) - FV Stetten/Binsfeld/Müdesheim (10, Platz 9). - In Seifriedsburg. - Unser Tipp: 0.

TSV Homburg (14, Platz 4) - TSV Karlburg II (10, Platz 8). - Unser Tipp: 0.

Die Torjäger

8 Peter Schebler (Birkenfeld)

7 Sascha Hill (Helmstadt)

Kai Langer (Birkenfeld)

6 Kevin Schmidt (Helmstadt)

Dominic Heßdörfer (Retzbach)

Luca Weber (Stetten/Binsfeld/Müdesheim)

Antonio De Simone (Esselbach/Steinmark)

Yannik Hörning (Birkenfeld)

5 Sebastian Roos (Waldbrunn)

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe