Neuer »Co« für Esselbach/Steinmark

Martin Felsing folgt Gerlich

Kreis­li­ga Würz­burg 2
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Martin Felsing verlässt den SC Schollbrunn Richtung Esselbach/Steinmark.
Foto: Denise Nadler
Se­bas­ti­an Ger­lich, seit Ju­li 2019 Spie­ler­trai­ner beim FSV Es­sel­bach/Stein­mark in der Kreis­li­ga Würz­burg 2, be­kommt mit Mar­tin Fel­sing (bis­her SC Scholl­brunn) zur neu­en Sai­son ei­nen spie­len­den Co-Trai­ner zur Sei­te ge­s­tellt.

Felsing und Gerlich kennen sich seit über zehn Jahren, haben zusammen sieben Jahre beim SC Schollbrunn zu Bezirksoberliga-Zeiten gespielt und waren zwischendurch auch in Marktheidenfeld Teamkollegen.

Allrounder Felsing hat gerade seine zweite Saison in Schollbrunn absolviert und landete mit dem SC auf Rang sechs der Kreisklasse Würzburg 4. Dort wird er von Roman Ratter beerbt (wir berichteten).

Felsing begann in Schollbrunn als Co-Spielertrainer neben Zajo Desic. Nach dessen Weggang in der von covidbedingten Unterbrechungen geprägten Saison 2019/2020 im Sommer 2020 wurde Felsing das Amt anvertraut. Schollbrunn landete dann auf Rang elf. Vor seiner SCS-Zeit spielte der 29-Jährige bei Viktoria Wertheim (damals Landesliga Odenwald).

Es stoßen auch zwei neue Spieler zum FSV. Deren Namen möchte Felsing noch nicht verraten.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe