Montag, 10.12.2018

Gerlich übernimmt bei Esselbach/Steinmark

Kreisliga MSP
Kommentieren
Sebastian Gerlich.
Fotograf: Denise Nadler  | Location: Marktheidenfeld | Datum: 18.09.2016

Spielertrainer Zajo Desic scheidet im Sommer nach viereinhalb Jahren beim Kreisligisten aus. Die Zukunft von Assitenzcoach Konstantin Boger ist noch offen.

Der FSV Es­sel­bach/Stein­mark voll­zieht nach die­ser Sai­son in der Fuß­ball-Kreis­li­ga Main-Spess­art ei­nen Trai­ner­wech­sel: Nach vie­r­ein­halb Jah­ren wird sich Za­jo De­sic ver­ab­schie­den und den Weg für den neu­en Spie­ler­trai­ner Se­bas­ti­an Ger­lich frei­ma­chen. Was aus As­sis­tenz­coach Kon­stan­tin Bo­ger wird, ist noch of­fen.

Den ersten Schritt haben die Verantwortlichen unternommen. Das leugnet Zajo Desic nicht. Ihn selbst hat aber auch das Gefühl beschlichen, dass es allmählich an der Zeit ist, einen Schlussstrich zu ziehen. »Im Sommer bin ich viereinhalb Jahre bei Esselbach/Steinmark«, sagt der 35-Jährige, »das ist eine sehr lange Zeit. Deshalb haben wir ganz offen miteinander gesprochen. Der Vorstand und ich sind der Meinung, dass es gut ist, wenn dann frischer Wind reinkommt.«

Für diesen soll Sebastian Gerlich sorgen, der zuletzt in der Bezirksliga als Spielertrainer für den TSV Uettingen tätig gewesen, Mitte September nach einem Kreuzbandriss aber ausgeschieden ist. »Er war unser Wunschkandidat«, sagt Esselbach/Steinmarks Vorsitzender Mathias Straub, »wir haben zwar auch nach rechts und links geschaut, aber Sebastian stand von Anfang an auf unserer Liste.«

Der FSV habe gezielt einen Spielertrainer gesucht, so Straub, schließlich habe der Verein mit diesem Modell in der Vergangenheit mehrmals gute Erfahrungen gemacht. Mit Gerlich ist Esselbach/Steinmark fündig geworden. »Wir haben von den Spielern, die unter ihm waren, nur Positives gehört«, sagt Straub und schickt prompt einen Auftrag an Gerlich hinterher: »Er soll auf dem Platz vorangehen und die jungen Spieler mitreißen, das ist uns wichtig.«

Es könnten Abgänge folgen

Mit welchen Akteuren der 31-Jährige zusammenarbeiten wird, ist jedoch noch ungewiss. Da Desic eine Menge Spieler - darunter Maksut Azizi und seinen Bruder Medin - zum FSV gelotst hat, stellt sich Straub darauf ein, dass der eine oder andere den Verein nun wieder verlassen könnte. Er sagt zwar: »Momentan ist alles offen.« Er gesteht allerdings auch: »Wir würden die Spieler gerne behalten, aber uns ist klar, dass da ein großes Fragezeichen dahintersteht.« Das gilt auch für Desics Co-Trainer Konstantin Boger. »Es ist noch nicht geklärt, ob er bleibt oder nicht«, erklärt Straub.

Ebenso offen ist Desics Zukunft. »Ich mache mir erst Ende des Jahres Gedanken, wie es für mich weitergeht«, sagt der Angreifer. Denkbar sei auch, dass er nur als Spieler bei einem neuen Verein anheuere - wenngleich er bei all seinen Verdiensten rund um Esselbach/Steinmark auch so manches Angebot als Coach erhalten dürfte.

Desic hat den FSV in der Winterpause der Saison 2014/15 in der Kreisklasse auf einem Abstiegsplatz übernommen und ihn ins Tabellenmittelfeld der Kreisliga geführt. »Darauf kann man stolz sein«, sagt er, »wir haben uns peu à peu gesteigert - deshalb kann ich mich freuen, wenn ich irgendwann auf diese Zeit zurückschaue.«

Sebastian Leisgang
Lade Inhalte...
Kommentare Beste Bewertungen Neueste Kommentare Älteste Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe