Montag, 15.10.2018

Gemünden/Seifriedsburg: Jung, torhungrig und ambitioniert

Kreisliga MSP Donnerstag, 09.08.2018 - 21:18 Uhr

Die FV Ge­mün­den/Seifrieds­burg peilt am Sonn­tag im Heim­spiel ge­gen den SV Er­len­bach ei­nen Neun-Punk­te-Start in die Kreis­li­ga Main-Spess­art an. Der drit­te Drei­er in Se­rie wä­re das per­fek­te Ge­burts­tags­ge­schenk für FVGS-Coach Thors­ten Le­ged­za.

Von der Li­ga-Kon­kur­renz gab es schon blu­mi­ge Wor­te. »Es wird schwer, die FVGS in dieser Runde zu schlagen«, hatte Matthias Kistner, Abteilungsleiter des SV Maidbronn/Gramschatz, am Sonntag gesagt. Ein echter Ritterschlag für die Fußballvereinigung - zumal er aus dem Lager des Vorjahres-Dritten kommt. »Maidbronn/Gramschatz war das einzige Team, das in der vergangenen Saison lange mit Retzbach Schritt halten konnte«, sagt FVGS-Trainer Legedza. Und freut sich deshalb umso mehr über die Worte Kistners: »Es kommt ja nicht von Ungefähr, wenn jemand so etwas sagt - das ist eine Bestätigung für unsere Fortschritte.«

Zehn, neun, sechs - und jetzt?

Mit 4:3 konnte die FVGS den SV am Sonntag schlagen, zuvor hatte es zum Auftakt einen 3:1-Sieg gegen den Vorjahresfünften FV Helmstadt gegeben. »Das war ein schwerer Start gegen zwei Gegner, die im letzten Jahr noch vor uns waren«, sagt Legedza, der mit seiner Elf 2016 Zehnter wurde, 2017 Neunter und in der vergangenen Saison Sechster. In dieser Runde will sich die FVGS weiter steigern, zumal man in der Vorsaison erst am letzten Spieltag vom vierten auf den sechsten Rang abgerutscht war. »Die Jungs haben den Anspruch, oben mitzuspielen«, sagt Legedza. Er weiß: »Wenn unsere Offensive ins Rollen kommt, wird es für jeden Gegner schwierig.« Vor allem der Sturm-Dreizack um die Youngster Markus Mjalov, Tim Strohmenger und Artur Jurkin ist bei der Konkurrenz gefürchtet - und bei höherklassigen Vereinen längst im Fokus.

Kein Geheimfavorit mehr

»Man müsste ja total blind sein, um ihre Qualität und ihr Potential nicht zu sehen«, sagt Legedza. Doch auch im Sommer widerstanden die drei Talente den Avancen aus dem Umkreis. Ihr Verbleib, die Auftaktsiege gegen ambitionierte Gegner und zuletzt die Adelung Kistners verstärken die Ansicht, dass aus dem Geheimfavoriten der Vorsaison ein gar nicht mehr so geheimer Mitfavorit der aktuellen Runde werden könnte. Auch wenn Legedza sich weiterhin gegen feste Zielvorgaben wehrt und bewusst bremst: »Wir haben erst zwei Spieltage von 28 absolviert, wir müssen den Start schon richtig einordnen.« Ohnehin: »Wenn wir jetzt gegen Erlenbach nicht nachlegen, dann war der Sieg gegen Maidbronn/ schon nicht mehr so viel wert.«

Mit Neu-Spielertrainer Andreas Kirchner und Goalgetter Pascal Bloemer habe sich der SVE zwar sehr gut verstärkt, außerdem erwartet Legedza den Gegner nach dessen 3:1-Sieg gegen Wombach im Aufwind. Doch trotzdem wünscht er sich einen Sieg zu seinem 37. Geburtstag am Sonntag: »Wenn die Jungs mir auf dem Platz ein Geschenk bereiten, dann bekommen sie hinterher auch eins von mir«, sagt Legedza, der die Elf im Anschluss an die Partie zu sich nach Hause einlädt. Mit einem Schmunzeln auf den Lippen droht er: »Ansonsten gibt es nur Brot und Wasser.«

Nicht mithelfen kann Tobias Müller, der mit dem Verdacht auf einen Syndesmose-Riss bis auf Weiteres ausfällt. Sebastian Kleespies ist mit Fersen-Problemen fraglich, Christian Stich kehrt dafür nach Erkrankung zurück.

Sonntag 15 Uhr

SG Margetshöchheim (6 Punkte, Platz 1) - SV Altfeld (3, Platz 6). - Unser Tipp: 0.

FV Gemünden/Seifriedsburg (6, Platz 2) - SV Erlenbach (3, Platz 7). - In Seifriedsburg. - Vorsaison: 5:0 (H), 2:0 (A). - Unser Tipp: 1.

DJK Wombach (0, Platz 15) - FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach (1, Platz 10). - Unser Tipp: 0.

FC Leinach (4, Platz 4) - SV Birkenfeld (3, Platz 8). - Unser Tipp: 1.

TSV Lohr (6, Platz 3) - TSV Karlburg II (1, Platz 12). - Vorsaison: 1:0 (H), 0:1 (A). - Unser Tipp: 1.

DJK Retzstadt (1, Platz 11) - FSV Esselbach/Steinmark (3, Platz 9). - Vorsaison: 4:4 (H), 3:4 (A). - Unser Tipp: 2.

TV Marktheidenfeld (0, Platz 13) - FV Helmstadt (0, Platz 14). - Vorsaison: 2:4 (H), 0:3 (A). - Unser Tipp: 2. - Unser Tipp: 2.

JULIUS MAYER
 
Torjäger der Kreisliga
 
6     Florian Oppmann
?(Margetshöchheim)
5     Peter Schebler (Birkenfeld)
4     Marco Konrad
?(Maidbronn/Gramschatz)
3     Artur Jurkin
?(Gemünden/Seifriedsburg)
    Tim Strohmenger (Gemünden/S.)
    Ugur Sen (Lohr)
2     Hannes Full (Retzstadt)
    David Bauer (Margetshöchheim)
    Sebastian Fehrer (Margetshöchh.)
    Alexander Hülß (Margetshöchh.)
    Stefan Schmidt (Erlenbach)
    Marco Zimmermann (Maidbr./Gr.)
    Norman Moreno (Lohr)
    Hakan Silhadar (Marktheidenfeld)
    Adrian Ziem (Marktheidenfeld)
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe