22 Siege in 24 Spielen reichen immer noch nicht

Zwei Siege trennen Birkenfeld von der Meisterschaft

Kreisliga MSP
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Foto: Marco Bachmann
Nach 24 Spiel­ta­gen steht der SV Bir­ken­feld zwei Run­den vor Schluss auf dem ers­ten Ta­bel­len­platz in der Kreis­li­ga Main-Spess­art.

Trotz einer Ausbeute von 22 Siegen, einem Unentschieden und nur einer Niederlage steht die Mannschaft von Spielertrainer Benedikt Strohmenger noch nicht als Meister fest, da der TSV Eisingen die gleiche Bilanz aufweist.

Doch aufgrund des gewonnenen direkten Vergleichs (5:3, 1:2) grüßen die Birkenfelder von ganz oben. »Das ist schon außergewöhnlich. Eisingen hat eine überragende Qualität. Aber wir haben in dieser Saison schon viele Drucksituationen gemeistert und eine wahnsinnige Mentalität auf den Platz gebracht«, findet Strohmenger.

Dabei habe er Spiele wie in Leinach im Kopf, als seine Mannschaft nach schwacher erster Hälfte inklusive Pausenrückstand das Spiel noch gedreht hat. Oder das Heimspiel gegen Altfeld, als es bis zur 70. Minute torlos stand und Birkenfeld am Ende noch mit 2:0 gewonnen hat. »Wir haben Vertrauen in die eigenen Stärken und wissen, dass wir die Qualität haben und Tore schießen werden. Auch in anderen schwierigen Spielen sind wir ruhig geblieben und haben unsere Linie nicht verlassen«, nennt der 33-Jährige die Gründe für die außergewöhnlich gute Saison.

Mit einer solchen Saison sei vorher nicht im Ansatz zu rechnen gewesen. Birkenfeld hätte guten Fußball spielen und in der Tabelle oben dabei sein wollen. »Aber mit so einer Konstanz, das ist schon aller Ehren wert. Da darf man den Jungs ein riesiges Kompliment machen«, betont Strohmenger. Dass es trotz dieser Punkteausbeute immer noch ein Zweikampf mit Eisingen ist, will der Mittelfeldspieler gar nicht erst zum Thema werden lassen. Vielmehr gehe es ihm darum, den Fokus auf seine Mannschaft zu richten und seine Mannschaft zu entwickeln.

Daher bewertet Strohmenger das Unentschieden (1:1) in Helmstadt auch nicht als Rückschlag: »Helmstadt ist keine Laufkundschaft. Wir haben nicht das abrufen können, was wir wollten. Mit der Leistung war ich nicht zufrieden. Von daher kann ich aufgrund der gezeigten Leistung mit dem Punkt leben.«

Vor dem letzten Heimspiel der Saison gegen Steinfeld/Hausen/Rohrbach stehen hinter Kai Langer, Co-Spielertrainer Benjamin Langguth und Strohmenger selbst Fragezeichen - alle sind noch vom Spiel in Helmstadt angeschlagen. Sicher fehlen wird hingegen Top-Torjäger Peter Schebler, der nach seiner roten Karte gegen Altfeld in dieser Saison nicht mehr zum Einsatz kommen wird. Auf die Frage, warum Birkenfeld die Meisterschaft holen wird, antwortet Strohmenger kurz: »Weil wir in der Lage sind, noch zwei Siege zu holen.«

Die Spiele

Samstag, 16 Uhr

TSV Eisingen (67 Punkte, Platz 2) - SV Altfeld (22, Platz 11). - Vorrunde: 5:0. - Unser Tipp: 1.

Sonntag, 15 Uhr

TSV Karlburg II (35, Platz 6) - SV Greußenheim (33, Platz 7). - Vorrunde: 1:1. - Unser Tipp: 1.

SV Birkenfeld (67, Platz 1) - FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach (38, Platz 5). - Vorrunde: 3:0. - Unser Tipp: 1.

FC Gössenheim (17, Platz 12) - FV Helmstadt (55, Platz 3). - Vorrunde: 0:4. - Unser Tipp: 2.

TSV Retzbach (17, Platz 13) - SV Erlenbach (10, Platz 14). - Vorrunde: 2:2. - Unser Tipp: 1.

FSV Esselbach/Steinmark (26, Platz 9) - FV Karlstadt (30, Platz 8). - In Esselbach - Vorrunde: 3:4. - Unser Tipp: 2.

TSV Duttenbrunn (24, Platz 10) - SG Leinach/Margetshöchheim (39, Platz 4). - Vorrunde: 1:2. - Unser Tipp: 2.

Die Torjäger

23 Hannes Glas (Eisingen)

18 Mario Christ (Eisingen)

17 Kilian Wehner (Gössenheim)

15 Lukas Götz (Eisingen)

14 Christian Riedmann (Steinfeld/Hausen/Rohrbach)

Sascha Hill (Helmstadt)

13 Thomas Götz (Greußenheim)

12 Markus Pöschl (Greußenheim)

Lukas Gröbner (Steinfeld/Hausen/Rohrbach)

Peter Schebler (Birkenfeld)

11 Marc Wroblewski (Leinach/Margetshöchheim)

Tim Hofbauer (Karlstadt)

10 Kai Langer (Birkenfeld)

Yannik Hörning (Birkenfeld)

Jonas Harant (Helmstadt)

Patrick Kohrmann (Altfeld)

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe