Dienstag, 25.09.2018

Derby voller Fouls und Provokationen

Kreisklasse 4:Nerven in Holzkirchhausen blank

(© Marco Bachmann)
Kreisklasse 4 Sonntag, 19.08.2018 - 22:26 Uhr

Ein hit­zi­ges und uns­port­li­ches Der­by lie­fer­ten sich die frühe­ren Kreis­li­ga­ve­r­ei­ne Holz­kirch­hau­sen/Neu­brunn und Wald­brunn (3:0) in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Würz­burg 4. Es gab drei Platz­ver­wei­se, zwei Fou­l­elf­me­ter und Pro­vo­ka­tio­nen sei­tens der Zu­schau­er. In Hom­burg ha­der­te man nach dem 2:2-Heim­re­mis ge­gen Ei­sin­gen mit dem Un­par­tei­i­schen.

Greußenheim siegte zuhause in der Nachspielzeit mit 1:0 über Schollbrunn.

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn - SV Waldbrunn 3:0 (1:0). - Die Zuschauer und Fans beider Vereine provozierten Spieler, und der Schiedsrichter verlor laut Benedikt Fiederling, stellvertretender Abteilungsleiter der Gäste, den Überblick. Er habe mit unterschiedlichen Maßstäben gemessen. Die drei Platzverweise hätte man nicht zwingend geben müssen, die Foulelfmeter seien berechtigt gewesen. Man habe sich »dem Derby entsprechend« vom Sieger verabschiedet. Von den Siegern gab es keine Infos.

TSV Homburg - TSV Eisingen 2:2 (2:1). - Eisingens Mario Christ war der Unruheherd des Spiels. Der landesligaerfahrene Akteur spielte die Bälle aus dem Mittelfeld heraus präzise zu seinen Mitspielern und bereitete der Heimelf immer wieder Probleme. Ärgerlich war laut TSVH-Abteilungsleiter Karl Dengel, dass der Unparteiische gegen die Hausherren gepfiffen habe. Als Homburgs Philipp Reinhart in der 55. Minute hinfiel, wurde dies mit der Gelb-Roten (Schwalbe) geahndet. Im Gegenzug habe ein Eisinger Homburgs Jens Hock (Angriff) von der Seite umgetreten, als der Ball drei bis vier Meter weg war und statt einer klaren Roten nur eine Gelbe Karte gesehen. Wegen Junggesellenabschieds und Urlaub fehlten den Hausherren neun Stammkräfte.

Starker Ex-Profi im Tor

FSG Leinach - SG TSV Urspringen/FC Karbach 3:1 (2:0). - Die Gäste waren von den Einzelspielern her sowie technisch überlegen und drängten, wie Leinachs Abteilungsleiter Gerhard Bausewein mitteilte. Ein Konter und ein Foulelfmeter sorgten für den 2:0-Zwischenstand. Auch im zweiten Durchgang übte die SG 30 Minuten Druck aus. An der 75. Minute sei dann die Luft heraus gewesen, und die Begegnung gestaltete sich ausgeglichen.

SV Greußenheim - SC Schollbrunn 1:0 (0:0). - Ex-Profi und SCS-Keeper Mateusz Deege hielt seine Mannschaft mit einer herausragenden Leistung bis in die Nachspielzeit im Spiel. Bis zur 93. Minute konnte Schollbrunn das 0:0 trotz Unterzahl ab der 65. Minute halten, bevor Greußenheims Stefan Dürrnagel das goldene Tor für seinen Verein erzielte. Das Ergebnis geht laut SCS-Teamchef Zbigniew Palys in Ordnung, auch wenn der Siegtreffer aus abseitsverdächtiger Position fiel und zuvor ein Schollbrunner gefoult worden sein soll. Ohne Goalgetter Kamil Pancer (Wasser im Knie) fehle Schollbrunn die Durchschlagskraft.

TSV Erlabrunn - SV Aalbachtal 0:0. - Die Hausherren hatten sehr viele Torchancen, brachten den Ball aber nicht hinter die gegnerische Torlinie. Spieler des Spiels mit einer ausgezeichneten Zweikampfquote und drei Hochkarätern war Erlabrunns Stürmer Jonas Hohmann.

FV Thüngersheim - TSV Duttenbrunn 1:3 (0:2). - Von der Einstellung, dem Zweikampfverhalten und den taktischen Finessen her gesehen, war der A-Klasse-Aufsteiger bis zum Pausenpfiff klar besser. Thüngersheim hatte keine Torchance. Die Heimelf kam mit großem Schwung aus der Kabine, doch es passierte nichts. Am Ende konnte Thüngersheim nicht mehr und Duttenbrunn musste nicht mehr, wie FVT-Abteilungschef Tobias Weiss mitteilte.

MANUEL ROTH

KREISKLASSE 4 IM STENOGRAMM
TSV Homburg – TSV Eisingen 2:2 (2:1). – Tore: 1:0 Dengel (10.), 1:1 Mario Christ (20.), 2:1 Weyerich (40.), 2:2 Mario Christ (90.+1). – Zuschauer: 120. – SR: Greubel (Aschaffenburg). – Gelb-Rot: Reinhart (55., Homburg).
Holzkirchh./Neubr. – SV Waldbrunn 3:0 (1:0). – Tore: 1:0 Patrick Knauer (37./FE), 2:0 Menig (58.), 3:0 Seidenspinner (86./FE). – Zuschauer: 100. – SR: Schunk (Würzburg bei Meder). – Gelb-Rot: Patrick Knauer (59., Holzkirchh./Neubr.) / Niklas Pabst (62., Waldbrunn), Masgai (87., Waldbrunn).
SV Greußenheim – SC Schollbrunn 1:0 (0:0). – Tore: 1:0 Dürrnagel (90.+3). – Zuschauer: 50. – SR: Weis (Gerbrunn). – Gelb-Rot: Omarzada (65., Schollbrunn).
TG Höchberg II – FSV Zellingen 0:2 (0:0). – Tore: 0:1 Julian Wohlfart (48.), 0:2 Sterker (82.). – Zuschauer: 15. – SR: Stumpf (Rottenburg).
TSV Erlabrunn – SV Aalbachtal 0:0. – Zuschauer: 70. – SR: Maiczek (Schweinfurt). – Gelb-Rot: Adler (64., SV Aalbachtal).
FV Thüngersheim – TSV Duttenbrunn 1:3 (0:2). – Tore: 0:1 Jonas Leibold (10.), 0:2 Bauer (33.), 1:2 Pfeuffer (81.), 1:3 Bauer (85.). – Zuschauer: 150. – SR: Then (Stettbach).

 

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe