Mittwoch, 14.11.2018

Trotz Roter Karte hält Waro das 3:0

A-Klasse 5 Sonntag, 02.09.2018 - 21:52 Uhr

Patrick Steinbauer hat Waldzell in der A-Klasse Würzburg 5 per Hattrick die ersten Punkte der Saison beschert.

Ei­gent­lich hat­te der Spie­ler­trai­ner von Wald­zell/Ans­bach/Ro­den, Frank Hirsch, nur dar­auf ge­hofft, ge­gen Ber­gro­then­fels/Ha­fen­l­ohr mit et­was Glück den ers­ten Punkt in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Würz­burg 4 zu sam­meln. Dann sorg­te Goal­get­ter Pa­trick Stein­bau­er mit ei­nem Hat­trick im zwei­ten Durch­gang so­gar für ei­nen  Dreier.

Getrübt wurde der erste Saisonsieg allerdings von einer Roten Karte, die in Bergrothenfels/Hafenlohr wohl für einen Spielerausfall verantwortlich ist.

Die erfolgreichste zweite Garde stellt derzeit Steinfeld/Hausen/Rohrbach (Rang drei). Trotz vieler Chancen gegen Neuhütten/Wiesthal II stand es am Ende nur 1:1.

Spvgg Waldzell/Ansbach/Roden - FV Bergrothenfels/Hafenlohr 3:0 (0:0). - In der ausgeglichenen ersten Halbzeit ging es hin- und her. Am Sechzehner war aber Schluss, und Waro-Informant Erwin Eyrich zählte keine einzige Torchance. Waro-Goalgetter Patrick Steinbauer leitete seinen Hattrick mit einem Freistoßtor (48.) aus 20 Metern Distanz ein. Er zirkelte den Ball von linker Position aus ins rechte, lange Eck. Von da an machten die Gäste mehr auf, wodurch sich Konterchancen für die Hausherren ergaben.

Ab der 69. Minute stand Waro mit nur zehn Mann auf dem Rasen, woraus die Braun-Elf aber keinen Profit schlagen konnte. Die Unterzahl resultierte aus einer Roten Karte gegen Waro-Mittelfeldspieler Fatih Aytac. Eyrich wollte sich dazu nicht genauer äußern, es sei aber ein grobes Foulspiel gewesen.

Der Spielertrainer der Gäste, Michael Braun, wertete die Aktion eher als Tätlichkeit. Demnach hatte sich Aytac augenscheinlich mit einem Mannschaftskollegen gestritten und dann grundlos Leon Wagner (rechtes, offensives Mittelfeld, FVBH) umgetreten, obwohl kein Ball in der Nähe gewesen sei. Wagner spielte noch zu Ende, bekam aber ein dickes Knie - und hat sich fürs Training diese Woche abgemeldet.

Steinfeld II per Foulelfmeter

FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach II - TSV Neuhütten/Wiesthal II 1:1 (0:1). - Die Gastgeber waren klar überlegen. Die Gäste hatten im ersten Durchgang nur eine Torchance - das Kontertor von Florian Eckert (11.). Im zweiten Durchgang stand der TSV »nur hinten drin«, wie FV-Vorstand Jürgen Gehrling berichtete. Größtes Manko der Gastgeber sei die Chancenauswertung gewesen. Den Punkt rettete FV-Kraft Dominik Handel per Foulelfmeter (82.).

ASV Hofstetten - DJK Wombach II 2:3 (1:1). - Die Begegnung war von Beginn an spannend und kämpferisch geprägt. ASV-Informant Philipp Heilgenthal zählte vor dem Pausentee ein leichtes Chancenplus für Hofstetten. Die drei Wombacher Buden seien alle auf Hofstettener Fahrlässigkeit zurückzuführen gewesen. Am meisten ärgerte Heilgenthal, dass man in der 82. Minute DJK-Akteur Jannis Heim einfach habe gewähren lassen (1:3) - und drei ASV-Abwehrkräfte nicht eingriffen, als er aufs Tor zulief.

FC Wiesenfeld/Halsbach II - TSV Sackenbach 4:0 (2:0). - Die Gäste hatten in Halsbach nichts entgegenzusetzen. »Wir waren von Beginn an überlegen. Vielleicht ging es ein Tor zu hoch aus«, fand der Sportleiter der Heimelf, Norbert Wohlfart.

DJK Fellen - SV Sendelbach/Steinbach II 5:0 (2:0). - »Das war ein faires Spiel. Das haben unsere Jungs super gemacht und wir haben auch in der Höhe verdient gewonnen«, freute sich Fellens Spielertrainer Christoph Fischer über den Heimsieg vor 180 Zuschauern. Schönster Treffer war der von Mittelfeldspieler Florian Lutz (70.). Dieser zwirbelte den Ball nach einem Abpraller aus 25 Metern Distanz in den rechten Winkel.

BC Aura - FV Gemünden/Seifriedsburg II 3:1 (3:1). - Aura begann stark, verzeichnete beim Stand von 3:0 noch einen Lattentreffer (36. Minute). Und insgesamt standen bis zum Pausenpfiff viermal Akteure frei vor dem Kasten des Fusionsvereins. Gemünden/Seifriedsburg II sei aber danach mit breiter Brust aus der Kabine gekommen und setzte in der 51. Minute einen Ball an den BCA-Pfosten, wie Aura-Informant Dietmar Hofmann berichtete. Das Chancenverhältnis in der zweiten Halbzeit lag demnach bei 6:2.

MANUEL ROTH
 
A-Klasse 5 im Steno
 
Wiesenfeld/Halsb. II – TSV Sackenbach 4:0 (2:0). – Tore: 1:0 Sebastian Völker (23.), 2:0 Zimmermann (27.), 3:0 Max Ludwig (65.), 4:0 Christian Frauhammer (78.). – Zuschauer: 120. – SR: Walther (Thüngersheim).
DJK Fellen – Sendelb./Steinb. II 5:0 (2:0). – Tore: 1:0 Christoph Fischer (1.), 2:0 Baur (20.), 3:0 Pius Hartmann (60.), 4:0 Lutz (70.), 5:0 Tobias Pfeifroth (80.). – Zuschauer: 180. – SR: Keupp (Retzbach).
Waldzell/Ansb./Ro. – Bergrothenf./Hafenl. 3:0 (0:0). – Tore: 1:0 Steinbauer (48.), 2:0 Steinbauer (65.), 3:0 Steinbauer (68.). – Zuschauer: 80. – SR: Kafara (Steinmark). – Rote Karte: Aytac (69., Waro, gr. Foul).
BC Aura – Gemünden/Seifr. II 3:1 (3:1). – Tore: 1:0 Khemmanchat Hofmann (4.), 2:0 Pahls (11.), 3:0 Schindler (20.), 3:1 Steffen Schwab (40.). – SR: Volkmann (Wächtersbach). – Gelb-Rot: Lutz (69., Gemünden/S. II).
ASV Hofstetten – DJK Wombach II 2:3 (1:1). – Tore: 1:0 Sascha Müller (25./FE), 1:1 Darac (29.), 1:2 Endres (50./FE), 1:3 Heim (82.), 2:3 Sascha Müller (88./FE). – Zuschauer: 50. – SR: Magnano (Waldzell/Ansbach/Roden). – Gelb-Rot: Rack (68., Wombach II).
Steinfeld/Hau.-R. II – Neuhütten/Wiesth. II 1:1 (0:1). – Tore: 0:1 Eckert (11.), 1:1 Handel (82./FE). – Zuschauer: 50. – SR: Horn (Thüngersheim).
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe