Sonntag, 18.11.2018

Der Fast-Absteiger schlägt auch im zweiten Match zu

A-Klasse 5:Hofstetten gewinnt 6:3 - FVBH kritisiert Fellens Spielweise - Traumtore von Brasch und Tarabeh

A-Klasse 5 Sonntag, 19.08.2018 - 22:26 Uhr

Der FV Ber­gro­then­fels/Ha­fen­l­ohr konn­te in der Fuß­ball-A-Klas­se Würz­burg 5 trotz Kom­p­lett­be­set­zung nichts in Fel­len aus­rich­ten. Am En­de stand es 4:2 für die Gast­ge­ber. FVBH-Spie­ler­trai­ner Mi­cha­el Braun ha­der­te da­bei mit der Spiel­wei­se des Auf­s­tiegs­ver­zich­ters.

Einen guten Start hat die ASV Hofstetten erwischt. In der Vorsaison reichten 14 Zähler für den Klassenerhalt. Nach zwei Spieltagen hat der ehemalige Vorletzte nach dem 6:3-Heimsieg über den TSV Sackenbach noch die volle Punkteausbeute - so wie auch Fellen, Aura und Mittelsinn/Obersinn.

DJK Fellen - FV Bergrothenfels/Hafenlohr 4:2 (2:1). - Kritik an Fellens Spielweise übte der Teamchef der Gäste, Michael Braun: »Die haben durch ihre Härte und Spielweise unsere noch jungen Spieler verängstigt. Grundsätzlich war die Schiedsrichterleistung in Ordnung. Wenn er aber früher Gelbe Karten gezeigt hätte, wären einige Fellener am Ende nicht mehr auf dem Platz gewesen.« Die Strategie Fellens sei schließlich aufgegangen und man habe unschön verloren. Das Spiel war unansehnlich, geprägt von Nicklichkeiten, Fouls, Freistößen und Einwürfen. Braun musste dreimal verletzungsbedingt wechseln. Das Gelbe-Karten-Verhältnis lag bei 5:3.

Hitzig nach der Pause

ASV Hofstetten - TSV Sackenbach 6:3 (3:1). - Sackenbach ging mit der ersten Chance nach einem Konter in Führung (4.), obwohl Hofstetten am Drücker war. Hofstetten legte weiter zu und ging mit dem 3:1 in die Pause. Danach wurde es hitzig. Die Hausherren fielen in eine Schlafphase und wachten erst mit dem 3:3-Gegentreffer (56.) wieder auf. »Dann haben wir zurückgeschlagen«, sagte ASV-Spielführer und »Sechser« Sebastian Furth.

SV Rieneck - SV Sendelbach/Steinbach II 1:0 (0:0). - Zu Beginn taten sich die Hausherren schwer. Man habe gemerkt, dass die Rienecker Spieler noch die Pleite der Vorwoche gegen Wombach II in den Köpfen hatten, berichtete Rienecks Betreuer Ingo Schröder. Lukas Schlegel nutzte in der 59. Minute einen SVSS-Abwehrfehler zum goldenen Tor. Schröder lobte die Leistung der Gäste, die stark ersatzgeschwächt mit nur zwölf Mann angereist waren.

Herbert vereitelt viele Chancen

BC Aura - TSV Neuhütten/Wiesthal II 5:2 (4:0). - »Das Ergebnis spiegelt das Spiel nicht wider, der TSV war fast ebenbürtig«, fand Auras Informant Dietmar Hofmann. Beim Stand von 1:0 verzeichnete der Fusionsverein einen Pfostenschuss (20.). Kurz darauf erhöhte Aura auf 2:0. Nach der Pause stellte der TSV um und agierte mit »vier bis fünf Stürmern auf einer Linie«, was die Gastgeber schwer überraschte. Daraus resultierten zwei Gästetreffer. Bis zum Schluss lagen daneben noch einige Tore in der Luft. Viele Torchancen vereitelte BCA-Schlussmann Jonas Herbert.

FV Mittelsinn/Obersinn - FV Gemünden/Seifriedsburg II 2:1 (1:0). - Im ersten Durchgang war Mittelsinn/Obersinn spielbestimmend. Zwei Minuten nach Wiederanpfiff sorgte Tarek Tarabeh (FVGS) mit einem Sonntagsschuss aus 20 Metern Distanz ins rechte, obere Eck für den Ausgleich. Als »Tor des Jahres« bezeichnete FVMO-Vorstand Andreas Laudenbach den Siegtreffer: Offensivkraft Aaron Brasch zimmerte den Ball von halbrechter Position aus 25 Metern Entfernung volley ins obere, linke Eck. Die Heimelf hatte noch weitere Chancen.

FC Wiesenfeld/Halsbach II - Spvgg Waldzell/Ansbach/Roden 4:0 (3:0). - Waro setzte nicht das um, was man sich auf Gästeseite vorgenommen hatte. »Wir haben das ganze Spiel verschlafen, sind nicht in die Zweikämpfe und haben den Ball nicht laufen lassen. Man hat gemerkt, dass die zuhause Gas gegeben haben. Die waren richtig gut drauf und haben uns ordentlich eingeschenkt«, sagte Waro-Spielertrainer Frank Hirsch.

FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach II - DJK Wombach II 6:0 (1:0). - Die Gastgeber waren deutlich überlegen. Im ersten Durchgang hatte Wombach II noch zwei Torchancen. Nach dem Kabinengang bauten die Gäste mehr und mehr konditionell ab und waren am Ende »stehend k. o.«, wie der Informant der Hausherren, Jürgen Mehling, berichtete.

MANUEL ROTH
 
STENOGRAMME
 
Steinfeld/Hau.-R. II – DJK Wombach II 6:0 (1:0). – Tore: 1:0 Tobias (34.), 2:0 Daniel Nürnberger (58.), 3:0 Lang (67.), 4:0 Rüb (70.), 5:0 Lang (82.), 6:0 Rüb (88.). – ZS: 40. – SR: Brune (Esselbach/Steinmark).
ASV Hofstetten – TSV Sackenbach 6:3 (3:1). – Tore: 0:1 Hofstötter (4.), 1:1 Marras (19.), 2:1 Marras (34.), 3:1 Philipp Heilgenthal (36.), 3:2 Dominik Zeinar (53.), 3:3 Schmitt (56.), 4:3 Seufert (74./FE), 5:3 Seufert (79.), 6:3 Marras (83.). – Zuschauer: 60. – SR: Hasenstab (Rothenbuch).
DJK Fellen – Bergrothenf./Hafenl. 4:2 (2:1). – Tore: 1:0 Christoph Fischer (39.), 1:1 Salomon (45.+3), 2:1 Christoph Fischer (45.+1), 3:1 Michael Fischer (47.), 3:2 Gründler (66.), 4:2 Bott (90.+7). – Zuschauer: 45. – SR: Stichel (Biebergemünd).
SV Rieneck – Sendelb./Steinb. II 1:0 (0:0). – Tore: 1:0 Schlegel (59.). – Zuschauer: 80. – SR: Schmitt (Sailauf).
BC Aura – Neuhütten/Wiesth. II 5:2 (4:0). – Tore: 1:0 Pahls (3.), 2:0 Johannes Alsheimer (22.), 3:0 Pahls (28.), 4:0 Khemmanchat Hofmann (33.), 4:1 Christian Wirzberger (57.), 4:2 Heuer (84.), 5:2 Schumm (89.). – Zuschauer: 80. – SR: Bub (Modlos).
FV Mittelsinn/Obers. – Gemünden/Seifr. II 2:1 (1:0). – Tore: 1:0 Brasch (10.), 1:1 Tarabeh (47.), 2:1 Brasch (61.). – Zuschauer: 65. – SR: Krug (Würzburg).
Wiesenfeld/Halsb. II – Waldzell/Ansb./Ro. 4:0 (3:0). – Tore: 1:0 Reusch (17.), 2:0 Mergler (27.), 3:0 Michael Weyer (37.), 4:0 Michael Weyer (49.). – Zuschauer: 50. – SR: Achito (Würzburg).
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe