Freitag, 16.11.2018

220 Zuschauer erleben den 4:1-Derby-Sieg von Aura gegen Rieneck

A-Klasse 5:Freistoßtor aus 25 Metern Distanz lässt Steinfeld/Hausen II jubeln - Bogenlampe bringt Hofstetten den späten Ausgleich

A-Klasse 5 Sonntag, 09.09.2018 - 21:40 Uhr

Die zwei­te Gar­de des FV Stein­feld/Hau­sen/Rohr­bach hat auch am fünf­ten Spiel­tag ih­re Haus­auf­ga­ben in der Fuß­ball-A-Klas­se Würz­burg 5 ge­macht, fuhr ei­nen 2:1-Aus­wärts­sieg in Ober­sinn ein und ver­tei­digt da­mit den drit­ten Ta­bel­len­rang. Sc­höns­tes Tor im Match war der Frei­stoß-Sieg­tref­fer von Spie­ler­trai­ner Ste­phan Kraus aus 25 Me­tern Di­s­tanz.

Obwohl nahezu komplett nach Aura gereist, konnte der SV Rieneck (Rang zehn) dort vor 220 Zuschauern im Derby nichts ausrichten (1:4). Nach einer starken Anfangsphase war der Auraer Führungstreffer (19.) der Wendepunkt.

Mit Wiesenfeld/Halsbach kristallisiert sich eine weitere, starke »Zweite« heraus. Der Punktgewinn von Wiesenfeld/Halsbach II in Bergrothenfels (1:1) beförderte die Mannschaft auf den vierten Rang. Insgesamt hieß es viermal Remis.

FV Mittelsinn/Obersinn - FV Steinfeld/Hausen/Rohrbach II 1:2 (1:0). - Eine Stunde lang war Mittelsinn/Obersinn klar überlegen. Mit dem Ausgleichstreffer von Gäste-Defensivkraft und -Kapitän Maik Seufert (60. Minute) habe sich dann das Blatt radikal gewendet. Mittelsinn/Obersinn agierte zu ideenlos und hörte mit dem Fußballspielen auf, wie FVMO-Informant Andreas Laudenbach mitteilte. Krönung des Abends aus Gästesicht war der Freistoßtreffer von Spielertrainer und »Sechser« Stephan Kraus aus 25 Metern (83.).

BC Aura - SV Rieneck 4:1 (1:0). - Rieneck war bis zur 19. Minute, in der Auras Spielertrainer André Deusinger einnetzte, deutlich überlegen und scheiterte bis dahin zweimal alleine vor Auras Schlussmann Jonas Herbert. »Das 1:0 war dann der Dosenöffner, und das Spiel ist zugunsten von uns gekippt«, sagte BCA-Vorstand »Öffentlichkeit«, Dietmar Hofmann. In der 36. Minute war den Gastgebern die Latte im Weg. Nach dem Pausentee war Aura am Drücker. Rieneck hatte bis auf den Ehrentreffer von Offensivkraft Dominik Jordan (84.) keine Torchance mehr.

FCWH II verteidigt tief

FV Bergrothenfels/Hafenlohr - FC Wiesenfeld/Halsbach II 1:1 (0:1). - Die Gäste standen tief und ließen die Hausherren nicht durchkommen. Effektiv: Die einzige FC-Torchance im ersten Durchgang nutzte Gäste-Mittelfeldspieler Andreas Hopp zur Auswärtsführung (38.). »Wir haben den Gegner dann fast eingeschnürt. Es war eine Abwehrschlacht«, fand der Spielertrainer der Heimelf, Michael Braun. Den Punkt für den FVBH rettete Christian Schöner (Mittelfeld), als er in der 83. Minute nach einer Flanke von Kollege Matthias Braun einschob.

DJK Wombach II - Spvgg Waldzell/Ansbach/Roden 1:1 (1:1). - Bis zur 35. Minute war Waro besser, vermasselte in dieser Zeit aber vier äußerst aussichtsreiche Torchancen, wie Waro-Spielertrainer Frank Hirsch mitteilte. Dann wurden die Gastgeber stärker. Das Chancenverhältnis in der zweiten Halbzeit lag bei 1:1. Die Begegnung hatte ein hohes Niveau und war laut Hirsch fair. Es gab nur eine Gelbe Karte (gegen Waro).

TSV Neuhütten/Wiesthal II - DJK Fellen 1:4 (0:0). - »In der ersten Halbzeit haben wir gut dagegengehalten. Dann haben die Kräfte bei uns nachgelassen. Fellen war eigentlich immer überlegen«, fasste TSV-Spielertrainer André Stenger die Begegnung zusammen.

FV Gemünden/Seifriedsburg II - TSV Sackenbach 2:2 (2:2). - »Ganz, ganz schlecht und ruppig« war die Begegnung laut Gastgeber-Trainer Peter Wendel (63), der seit Juli 2017 beim Fusionsverein unter Vertrag ist. Von Fußball könne man nicht reden. Es habe sehr viele Unterbrechungen gegeben. Insgesamt gab es acht Gelbe Karten und eine Gelb-Rote. Im ersten Durchgang holte Gemünden/Seifriedsburg II einen 0:2-Rückstand auf. Kurz vor Ende lupfte ein Sackenbacher Akteur das Spielgerät knapp am Pfosten vorbei.

SV Sendelbach/Steinbach II - ASV Hofstetten 1:1 (1:0). - Eine gute halbe Stunde dominierten die Hausherren und legten mit 1:0 vor (13.). Dann agierte der SVSS II zu nervös und verlor die Kontrolle über das Spielgeschehen. Der Ausgleichstreffer wenige Minuten vor Schluss, den ASV-Offensivkraft Daniel Rüb erzielte, war eine als Flanke gedachte Bogenlampe, die in den Maschen landete, wie der Betreuer der Heimelf, Jürgen Goldbach, berichtete.

A-KLASSE 5 IM STENOGRAMM

Gemünden/Seifr. II – TSV Sackenbach 2:2 (2:2). – Tore: 0:1 Nätscher (27.), 0:2 Phromsena (30.), 1:2 Steffen Schwab (37.), 2:2 Lippert (44.). – Zuschauer: 30. – SR: Seidenspinner (Unteraltertheim). – Gelb-Rot: Manuel Götz (87., Sackenbach).
Sendelb./Steinb. II – ASV Hofstetten 1:1 (1:0). – Tore: 1:0 Gutthäter (13.), 1:1 Rüb (86.). – Zuschauer: 35. – SR: Ravalli (Eisingen).
DJK Wombach II – Waldzell/Ansb./Ro. 1:1 (1:1). – Tore: 0:1 Feser (8.), 1:1 Jannis Heim (45.). – Zuschauer: 100. – SR: Walther (Thüngersheim).
Neuhütten/Wiesth. II – DJK Fellen 1:4 (0:0). – Tore: 0:1 Christoph Fischer (55.), 0:2 Fischer (65.), 0:3 Pius Hartmann (70.), 1:3 Daniel Krautwald (86.), 1:4 Nicklaus (88.). – Zuschauer: 40. – SR: Frommelt (Wombach).
Bergrothenf./Hafenl. – Wiesenfeld/Halsb. II 1:1 (0:1). – Tore: 0:1 Hopp (38.), 1:1 Schöner (83.). – SR: Hemrich (Tauberbischofsheim).
BC Aura – SV Rieneck 4:1 (1:0). – Tore: 1:0 Deusinger (19.), 2:0 K. Hofmann (69.), 3:0 Schindler (81.), 3:1 Jordan (84.), 4:1 Schindler (85.). – SR: Danowski (Diebach).
FV Mittelsinn/Obers. – Steinfeld/Hau.-R. II 1:2 (1:0). – Tore: 1:0 Künstler (30.), 1:1 Maik Seufert (60.), 1:2 Kraus (83.). – SR: Yigit (Oberndorf).

MANUEL ROTH
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe