Dienstag, 13.11.2018

Altenhöfer: Oberndorf ist ganz klar der Favorit

A-Klasse 4:Trennfelds Trainer bemängelt vor dem Gastspiel bei der DJK die Chancenverwertung seines Teams

A-Klasse 4 Donnerstag, 30.08.2018 - 20:42 Uhr

Der SV Trenn­feld ist mit dem neu­en Trai­ner Chris­ti­an Al­ten­hö­fer in die Sai­son der Fuß­ball-A-Klas­se Würz­burg 4 ge­star­tet. Doch so wir­k­lich rund läuft es bis­lang nicht, die Mann­schaft hol­te aus drei Spie­len nur drei Punk­te. Bes­ser soll es für den SV am Wo­che­n­en­de lau­fen. Al­ler­dings steht ein har­tes Aus­wärts­spiel an , es geht nach Obern­dorf.

»Mit dem Saisonstart bin ich natürlich nur bedingt zufrieden, wir spielen gut, aber ungemein ärgerlich ist die Chancenverwertung. Hier müssen wir deutlich effektiver agieren. Eigentlich waren wir bisher in jedem Spiel die Mannschaft mit mehr Ballbesitz und einem Chancenübergewicht, auch gegen Absteiger Kist. Lediglich Nutzen konnten wir daraus keinen ziehen, und somit waren die zwei Niederlagen absolut ärgerlich und unnötig«, zieht der 35-jährige Übungsleiter eine Zwischenbilanz.

Gegen die DJK Oberndorf, die in dieser Spielzeit zu einem der Aufstiegskandidaten zählt, gab es im vergangenen Jahr zwei Niederlagen. »Ich erwarte ein Spiel, in dem wir fußballerisch auf Augenhöhe agieren wollen. Aufgrund der Erfahrung und den Plazierungen der letzten Jahre ist Oberndorf ganz klar der Favorit«, sagt der Würzburger.

Urlauber kehren zurück

Personell entspannt sich die Lage in Trennfeld, ein Großteil der Urlauber kommt zurück und ist für die Partie am Sonntag einsatzbereit. Einzig auf Marius Reinstein (Urlaub) und Andre Glasper (verletzt) muss der Übungsleiter verzichten.

Am Sonntag wird sich auch zeigen, wer den Fehlstart abwenden kann. Denn Oberndorf holte aus drei Spielen bislang vier Punkte und wird damit ebenso wenig zufrieden sein wie die Trennfelder mit ihren drei Zählern. Der SV steht damit aktuell auf dem neunten Tabellenplatz.

Ein Saisonziel in Sachen Platzierung will der Coach eher nicht ausgeben, er formuliert es anders. »Unser Ziel ist es, sich in allen Bereichen fußballerisch zu verbessern und weiterzuentwickeln. Um somit die Basis zu legen, sich in Zukunft weiter oben in der Tabelle etablieren zu können«, umschreibt der Techniker im Garten- und Landschaftsbau seine Absichten.

Sonntag, 13 Uhr

TSV Homburg II (3 Punkte, Platz 8) - FC Zell (5, Platz 4). - Unser Tipp: 2.

FSV Holzkirchhausen/Neubrunn II (7, Platz 2) - SG Waldbüttelbrunn/Höchberg III (4, Platz 5). - Unser Tipp: 1.

SV Erlenbach II (2, Platz 12) - FV Helmstadt II (9, Platz 1). - Unser Tipp: 2.

SG Greußenheim II/Hettstadt II (0, Platz 14) - SV Bischbrunn (4, Platz 6). - Vorsaison: 0:2 (A), 0:4 (H). - Unser Tipp: 2.

SV Altfeld II (6, Platz 3) - SG Reichenberg II/Kleinrinderfeld II (0, Platz 13). - Unser Tipp: 1.

Sonntag, 15 Uhr

SV Kist (3, Platz 11) - SV Waldbrunn II (3, Platz 10). - Unser Tipp: 1.

DJK Oberndorf (4, Platz 7) - SV Trennfeld (3, Platz 9). - Vorsaison: 4:2 (H), 4:3 (A). - Unser Tipp: 1.

mstr
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe