Dienstag, 18.12.2018

Kuntscher verhindert Schlimmeres

A-Klasse 4:Klare Sache beim 5:2 für Bischbrunn

A-Klasse 4
Kommentieren

Der SV Bisch­brunn hat sein Heim­spiel der Fuß­ball-A-Klas­se Würz­burg 4 ge­gen Trenn­feld klar mit 5:2 ge­won­nen und hät­te es noch deut­li­cher ge­stal­ten kön­nen. Ähn­li­ches galt für Obern­dorf in Rei­chen­berg, die DJK ließ beim 6:0 auch noch ei­ni­ge Chan­cen lie­gen. Er­satz­ge­schwäch­te Er­len­ba­cher ver­lo­ren in­des mit 0:3 bei ef­fek­ti­ven Greu­ßen­hei­mern.

SV Bischbrunn - SV Trennfeld 5:2 (2:0). - In der Anfangsphase hatte Trennfeld zwei gute Chancen, vergab allerdings doppelt. Danach kam Bischbrunn besser auf und verdiente sich eine 2:0-Führung zur Halbzeit. Auch nach dem Seitenwechsel waren die Gastgeber die bessere Mannschaft und hatten alles im Griff. Der Sieg geriet nie wirklich in Gefahr, SVT-Keeper David Kuntscher bewahrte seine Farben sogar noch vor einer höheren Niederlage. »Wir hatten sogar noch weitere Gelegenheiten, deswegen ist Trennfeld mit dem 5:2 noch gut bedient«, berichtete Bischbrunns Pressesprecher, Max Scholz.

TSV Reichenberg II - DJK Oberndorf 0:6 (0:2). - Oberndorf hatte alles im Griff. Die Gäste waren über die gesamte Spieldauer das bessere Team. Zur Pause führte die DJK 2:0, nach dem Seitenwechsel folgten vier weitere Treffer, Heimkeeper Fabian Spitzig bewahrte sein Team vor einer höheren Niederlage. »Der Sieg hätte auch noch höher ausfallen können. Wir haben auf einem schwer bespielbaren Nebenplatz gespielt, der Keeper von Reichenberg hat eine starke Leistung geboten«, sagte DJK-Spielertrainer Sebastian Ott.

Riedmann mit Bänderriss?

SG Greußenheim/SG Hettstadt II - SV Erlenbach II 3:0 (2:0). - Die Gäste hatten große Personalprobleme und reisten nur mit 13 Mann an. Die Partie hätte trotzdem beinahe gut begonnen, aber in der zehnten Minute verschoss Kapitän Christian Götz einen Elfmeter. »Dann sind unsere Köpfe runtergegangen«, schilderte Spielertrainer Mario Riedmann, der im Spiel später umknickte und sich vermutlich einen Bänderriss zuzog. Greußenheim präsentierte sich effektiver Bei den Gästen gingen die zwei, drei guten Gelegenheiten eben nicht rein. »Sie machen aus fünf Chancen drei Tore, und wir haben uns dumm angestellt«, so Riedmann.

SG TSG Waldbüttelbrunn/TG Höchberg III - TSV Homburg II 3:1 (1:0). - Matchwinner auf Seiten der Hausherren war Martin Enders, der mit einem Dreierpack (12., 73., 79.) im Alleingang für den Sieg seiner Farben sorgte.

SV Waldbrunn II - SV Altfeld II 0:2 (0:0). - Bereits am Samstag stellte Altfeld II seine gute Form unter Beweis und holte den vierten Sieg in Serie. Nach einer ereignisarmen ersten Hälfte gingen die Gäste durch ein Eigentor nach der Pause in Führung.

A-KLASSE 4 IM STENOGRAMM

SV Waldbrunn II – SV Altfeld II 0:2 (0:0). – Tore: 0:1 Landeck (65./Eigentor), 0:2 Eyrich (75.). – Zuschauer: 30.
TSV Reichenberg II – DJK Oberndorf 0:6 (0:2). – Tore: 0:1 Kellner (11.), 0:2 Kevin Väth (33.), 0:3 Kevin Väth (46.), 0:4 Dustin Jankowski (62.), 0:5 Steffen Schwab (66.), 0:6 Steffen Schwab (75.). – SR: Helmut Neder.
SG Greußenheim II – SV Erlenbach II 3:0 (2:0). – Tore: 1:0 Lannig (32.), 2:0 Rosel (43.), 3:0 Fischer (85.). – ZS: 15. – SR: Achito.
FV Helmstadt II – FSV Holzkirchh. II 0:0. – Zuschauer: 60. – SR: Thomas Krug.
SV Bischbrunn – SV Trennfeld 5:2 (2:0). – Tore: 1:0 Albert (22.), 2:0 Albert (32.), 2:1 Hahmann (47.), 3:1 David Kaufmann (53.), 4:1 Albert (66.), 4:2 Keller (76.), 5:2 Ningler (88.). – Zuschauer: 120. – SR: Peter Spiegel.
FC Zell – SV Kist 4:1 (1:0). – Tore: 1:0 Bumm (15.), 2:0 Esser (51.), 3:0 Sarfo Gyamfi (71.), 3:1 Wirth (85.), 4:1 Blank (86.). – Zuschauer: 80. – SR: Erich Troll.
SG Waldbüttelbrunn – TSV Homburg II 3:1 (1:0). – Tore: 1:0 Enders (12.), 2:0 Enders (73.), 3:0 Enders (79.), 3:1 Jens Dornbusch (86.). – Zuschauer: 35. – SR: Prozeller.
 
MIRKO STRÄSSER
Lade Inhalte...
Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe