Donnerstag, 20.09.2018

Pflaumheim ringt Großostheim nieder

(© Stefan Gregor)

mit Bildergalerie

Kreisliga AB/MIL Sonntag, 26.08.2018 - 19:41 Uhr

Das Spit­zen­duo der Kreis­li­ga Aschaf­fen­burg/Mil­ten­berg hat sei­ne knif­f­li­gen Aus­wärts­auf­ga­ben mit Bra­vour be­stan­den. Möm­lin­gen fuhr in ei­nem hart um­kämpf­ten Match bei Hob­bach/Win­ters­bach mit 4:3 die vol­le Ern­te ein; der Ta­bel­len­zwei­te Ba­va­ria Wie­sen trat mit ei­nem 3:0-Er­folg die Heim­rei­se aus Gold­bach an.

Die erste Saisonniederlage musste die Frankonia Mechenhard daheim im Verfolgerduell gegen den TV Wasserlos quittieren. Über den ersten Saisonsieg freuen sich die Teams aus Pflaumheim und Großwallstadt. Der TSV setzte sich im Bachgauderby vor 300 Zuschauern gegen Großostheim mit 1:0 durch und der SVG feierte im Aufsteigerduell gegen Schimborn einen klaren 4:0-Heimerfolg.

FC Unterafferbach - SV Richelbach 3:1. - Tiefes Durchatmen beim FCU nach dem zweiten Saisonsieg, Richelbach dagegen quittierte die vierte Niederlage in Folge und hängt im Keller fest. Dabei führte der SVR zur Pause verdientermaßen mit 1:0. »Unsere Mannschaft wirkte nach dem schwachen Rundenstart sehr verunsichert, man merkte ihr an, dass sie unter Druck steht«, berichtete Unterafferbachs Sprecher Steffen Müller.

Nach dem Wechsel drehten die Einheimischen die Partie mit einer Energieleistung. »Unsere Elf hat den Druck erhöht, bei Richelbach schwanden die Kräfte zusehends. Aufgrund unserer starken Leistung in der zweiten Halbzeit haben wir uns den zweiten Saisonsieg verdient«, freute sich Müller.

Erste Pleite für Mechenhard

SV Mechenhard - TV Wasserlos 0:2. - Im Verfolgerduell verpasste der TVW mit seinem ersten Auswärtssieg dem Tabellendritten Mechenhard auf dessen Platz die erste Saisonniederlage. Gästegoalgetter Tim Kraus sorgte in der ausgeglichenen ersten Halbzeit mit einem verwandelten 18-Meter-Freistoß für die bis dahin verdiente Gästeführung. »Unsere Mannschaft ist erst ab Mitte der zweiten Halbzeit besser ins Spiel gekommen. Wir hatten Pech bei einem Lattenschuss von Gabriel Berninger, die Gäste sind aber auch zweimal am Aluminium gescheitert. Insgesamt hat Wasserlos hier verdient die Punkte mitgenommen«, resümierte Mechenhards Abteilungsleiter Hans Martin Müller.

Effektive Mömlinger

Spvgg Hobbach/Wintersbach - FC Mömlingen 3:4. - Im Spitzenspiel lieferte die Spielvereinigung dem Tabellenführer einen tollen Kampf, musste aber am Ende dennoch dem Klassenprimus die Punkte überlassen. »Unsere Elf war heute nach meiner Meinung die klar bessere Mannschaft. Mömlingen hat aus dem Spiel heraus zweimal auf unser Tor geschossen und zweimal getroffen, die beiden anderen Tore sind durch Elfmeter gefallen. Pech hatten wir bei einem Lattenkracher von Mario Amrhein in der 78. Minute und auch Heiko Protze vergab eine Riesenchance. Wir haben uns für eine spielerisch sehr starke Leistung leider nicht belohnt«, trauerte der Berichterstatter der Gastgeber Marcel Berninger den vergebenen Chancen nach.

VfR Goldbach - SV Bavaria Wiesen 0:3. - Der Siegeszug des Aufsteigers Bavaria Wiesen setzte sich auch am Goldbacher Waldschwimmbad fort. Die Bavaria steht nach dem vierten Saisonsieg punktgleich mit dem Titelanwärter Mömlingen mit jeweils 13 Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz. Mit einem schönen Sololauf schoss Dominik Englert die Gäste nach einer Viertelstunde in Front. Niklas Reuter vergab kurz darauf den möglichen Ausgleich für den VfR.

In der zweiten Halbzeit plätscherte ist das Spiel lange Zeit ohne nennenswerte Szenen dahin. Wiesens Spielertrainer Andre Mehrlich sorgte mit einem Doppelpack für den 3:0-Erfolg seiner Elf. »Wir wurden heute etwas unter Wert geschlagen«, meinte VfR-Pressewart Norbert Schickling.

TSV Pflaumheim - VfR Großostheim 1:0. - 300 Zuschauer erlebten im Bachgau-Derby auf der Pflaumheimer Höhe den ersten Saisonsieg des TSV, die Rasenspieler verloren durch ihre zweite Niederlage etwas den Kontakt zum Spitzentrio. »Unsere Elf hat in der Defensive sehr gut gestanden und hat in der ersten Halbzeit nur eine Chance der Gäste durch Aziz Ürüm zugelassen, die unser Torwart Leon Deboy bravourös vereitelte. Der eingewechselte Sascha Wolfert vergab für Großostheim dreimal in sehr guter Position. Insgesamt wäre ein Remis gerechter gewesen, wir nehmen aber den Dreier dankbar an«, freute sich TSV-Sprecher Andreas Peter.

TSV Großheubach - Elsava Elsenfeld 2:2. - Beim Aufsteiger lagen die noch ungeschlagenen Elsenfelder bereits mit 2:0 in Front. Zudem war ihr Goalgetter Lukas Retsch nach 20 Minuten mit einem Strafstoß an TSV-Keeper Jonas Zipf gescheitert.

Die Einheimischen kamen n wie ausgewechselt aus der Kabine. Binnen fünf Minuten egalisierten Gabriels Restel (48.) und Jan Oettinger mit einem verwandelten Foulelfmeter (53.) zum 2:2. »Wir hatten durch Gabriel Restel und unseren Spielertrainer Michael Ball sogar noch die Chancen auf den Siegtreffer. Wir hätten uns für eine tolle Leistung noch besser belohnen können, sind aber auch mit dem Remis gegen eine Spitzenmannschaft zufrieden«, ließ TSV-Pressemann Manuel Meinelt verlauten.

SV Großwallstadt - SG Schimborn 4:0. - Erster Saisonsieg und tiefes Durchatmen beim SVG. Gegen den insgesamt sehr harmlos wirkenden Mitaufsteiger setzten sich die Wällster nach einer überragenden zweiten Halbzeit klar durch. »Unsere Mannschaft hat nach dem 0:6-Debakel in Elsenfeld die richtige Reaktion und eine tolle Moral gezeigt. Wir standen in der Defensive sehr gut und haben den Gästen keine Torchance gelassen. Unser klarer Sieg war hoch verdient«, fiel das Fazit des SVG-Sprechers Aldo Pinetti aus.

Ludwig Adrian

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe