SV Richelbach glaubt an eine Überraschung gegen Titelanwärter TSV Großheubach

»Wir werden uns nicht hängen lassen«

Kreisklasse Aschaffenburg 3
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symboldbild Fußball/Ecke
Foto: Nadler
In der Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 3 kommt es an die­sem Wo­che­n­en­de zum Fern­du­ell um die Meis­ter­schaft zwi­schen dem Spit­zen­rei­ter TSV Großh­eu­bach und der SG Ein­tracht Klein­heu­bach. Der Ta­bel­len­füh­rer hat es in Ri­chel­bach selbst in der Hand, mit ei­nem Sieg den Ti­tel­ge­winn und den di­rek­ten Auf­s­tieg zu fei­ern. Zumal das Hinspiel mit 9:0 doch recht deutlich war.

Laut BFV-Statistik ist der SV Richelbach in den letzten drei offiziellen Partien gegen Großheubach zu Hause siegreich geblieben. Dennoch lautet eine Fußballweisheit: »Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast«. »Wir haben aus dem Hinspiel noch etwas Widergutmachung zu leisten und dürfen nach dem feststehenden Klassenerhalt befreit aufspielen. Nach der 0:3-Niederlage in Röllfeld habe ich nicht mehr so richtig an diesen geglaubt, aber in dieser Liga ist alles möglich und durch enormen Kampfgeist haben wir durch das 2:1 in Collenberg alles klar gemacht«, freute sich Richelbachs Vorstand Marcel Flicker. Zumal der SVR in diesem Jahr nahezu alles richtig gemacht hat. Mit vier Siegen, einem Unentschieden und nur zwei Niederlagen wurde die Aufholjagd zum Klassenerhalt erfolgreich abgeschlossen. Zu Hause sind sie in diesem Jahr sogar noch ungeschlagen. Hier hat sich der neue Trainer Sebastian Gegenwarth bewährt. »Er sieht viel, hat ein Gespür für kleine Veränderungen im Zusammenspiel, coacht klasse und hat vor allem einen positiven Spirit in die Mannschaft gebracht. Da können wir wirklich sagen, dass der Wechsel Gold wert war. Jetzt werden wir uns gegen Großheubach nicht hängen lassen und alles versuchen. Wenn wir cool im Kopf bleiben, ist eine Überraschung möglich«, so Marcel Flicker abschließend.

Zuversichtliche Gäste

Von dem will Großheubachs Trainer Sven Unversucht erst gar nichts wissen. »Wir hatten unser Tief schon vor der Winterpause. Wir haben da nicht unbedingt schlecht gespielt, aber die Chancenverwertung war einfach nicht ausreichend oder wie gewohnt. Wir haben das dann zusammen analysiert, an ein paar Schräubchen gedreht und ein wenig umgestellt. Das hat uns geholfen.« Die Zahlen verdeutlichen das, denn Großheubach ist in diesem Jahr noch ohne Punktverlust. Sechs Siege auf dem Platz und einen am »grünen Tisch« mit einem Torverhältnis von 26:3. Die kleine Krise überwunden, die Tore fallen auch wieder, nur das 3:2 gegen Freudenberg am vergangenen Sonntag war ein wenig enger als erwartet. Denn der SCF kämpfte um jeden Meter, damit der Relegationsplatz um den Klassenerhalt doch noch vermieden wird.

»Das war ein schwieriges Spiel, aber am Ende hatten wir drei Punkte. Meine Mannschaft zieht mit, wir haben eine Trainingsbeteiligung von rund 30 Spielern. Jeder ist fleißig und will sich für die Mannschaft empfehlen. Wir sind auch nicht nervös, sondern heiß auf die Partie. Die Stimmung ist herausragend und ich habe keine Zweifel daran, dass wir das am Sonntag schaffen werden,« so Sven Unversucht weiter.

Der Glaube an sich selbst kann schon einmal Berge versetzen und daher will in Großheubach keiner an ein »Scheitern« denken. »Wir glauben daran, dass wir das ohne den Umweg Relegation absolvieren. Dennoch ist das natürlich im Hinterkopf,« baut der Coach noch einmal die Moral auf. Einen sicher vorhandenen Plan B wird er aufgrund seiner Gründlichkeit im Notfall parat haben.

Die Spiele der Fußball-Kreisklassen im Überblick

Kreisklasse Aschaffenburg 1

Sonntag, 15 Uhr: FSV Michelbach (28 Punkte/8.Platz) - SV Vorwärts Kleinostheim (40/5./HR: 3:4), FC Großwelzheim (24/9.) - VfR Goldbach (57/2./HR: 1:1), FC Hochspessart (57/1.) - TSV Sommerkahl (45/3./HR: 4:1), SG Geiselbach/Schneppenbach (24/10.) - FC Unterafferbach II (16/12./HR: 2:2), VfL Krombach (33/6.) - SG Schimborn (20/11./HR:3:2), FC Hösbach (44/4.) - SV Hörstein (12/13./HR: 4:0).

Kreisklasse Aschaffenburg 2

Sonntag, 15 Uhr: SV Stockstadt (38 Punkte/5. Platz) - Kickers Gailbach (29/8./HR: 1:1), BSC Schweinheim (49/3.) - Spfr. Hausen (21/11./HR: 1:0), SG DJK/TuS Leider II (25/10.) - Eintr. Leidersbach (51/2./HR: 1:6), SG Strietwald (16/12.) - Viktoria Waldaschaff (40/4./HR: 2:2), TSV Soden (27/9.) - Spvgg Niedernberg (56/1./HR: 4:2), VfR Großostheim II (9/13.) - FSV Hessenthal/Mespelbrunn (31/6./HR: 0:3).

Kreisklasse Aschaffenburg 3

Sonntag, 15 Uhr: TSV Röllfeld (26/9.) - Türk FV Miltenberg (3/13., Hinrunde: 2:0), Türk FV Erlenbach (26/8.) - SG DJK Stadt-/Dorfprozelten (45/3., HR: 1:5), SC Freudenberg (23/11.) - SG Kleinheubach (53/2., HR: 0:2), SV Richelbach (26/10.) - TSV Großheubach (54/1., HR:0:9), SV Faulbach (44/4.) - TSV Collenberg (43/5., HR: 1:0), SG Eichelsbach-Sommerau (41/6.) - SV Rück-Schippach (23/12., HR: 2:1).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe