Dienstag, 13.11.2018

Richelbach hat die Meisterschaft in der eigenen Hand

Kreisklasse Aschaffenburg 3:Nach 3:0 in Krausenbach wieder Tabellenführer – Mönchberg sichert sich mit Auswärtssieg den Klassenerhalt

Donnerstag, 10.05.2018 - 18:42 Uhr

In der Fuß­ball-Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 3 hat der SV Ri­chel­bach durch den 3:0-Aus­wärts­sieg beim TSV Krau­sen­bach wie­der die Ta­bel­len­füh­rung über­nom­men und hat es in der ei­ge­nen Hand, die Meis­ter­schaft klar­zu­ma­chen. Ju­bel auch in Mönch­berg, denn der 4:2-Er­folg bei Türk Mil­ten­berg si­cher­te den Klas­sen­er­halt.

Jetzt müssen die »Türken« bei fünf Punkten Rückstand auf die SG Eichelsbach/Sommerau schon beide Spiele gewinnen, um noch eine Chance zu haben, die Abstiegsrelegation zu vermeiden.

Türk FV Miltenberg – VfL Mönchberg 2:4 (0:2). – Beide Mannschaften wussten um die Bedeutung der Partie, in der die Gastgeber die ersten Offensivaktionen setzten. »Danach hatten wir die erste Hälfte im Griff, waren hoch konzentriert und kamen durch Vorbereitungen über die Außenbahn zu Erfolgen«, freute sich VfL-Trainer Matthias Bohn. Sein Pendant Holger Strothmann sah es ähnlich: »Das war von Mönchberg schon sehr clever gespielt mit einer effektiven Chancenverwertung. Wir mussten früh dem Rückstand hinterherlaufen, waren zweimal Mitte der zweiten Hälfte dran, aber die Gäste hatten immer eine Antwort parat.«

SG Altenbuch/Breitenbrunn – TSV Röllfeld 2:3 (1:2). – Die Röllbacher investierten von Beginn an viel, was sich in der frühen 2:0-Führung niederschlug. Die zweite Hälfte wurde dann richtig unterhaltsam, weil keine der beiden Mannschaften nachgeben wollte. »Ein Unentschieden wäre in der Schlussphase verdient gewesen«, meinte SG-Sprecher Eric Jaromin.

SG Stadt-/Dorfprozelten – SC Freudenberg 2:1 (0:0). – Wie im Heimspiel am vergangenen Sonntag erzielte die SG erneut zwei sehr späte Tore, die an diesem Tag sogar zum Sieg reichten. »Wegen den sehr böigen Bedingungen war es für beide Mannschaften heute schwer, ein Kombinationsspiel auf den Rasen zu bekommen. Wir waren der glücklichere Sieger in einem eigentlich ausgeglichen Fußballspiel«, brachte es David Seubert, der Pressesprecher der Heimelf auf den Punkt.

FC Bürgstadt – SV Faulbach 5:1 (1:1). – Insbesondere in der ersten Halbzeit verzeichnete der Gast aus Faulbach die größeren Spielanteile. Mit dem Pausenpfiff und ein wenig aus heiterem Himmel glichen die Bürgstädter aus. Nach dem Seitenwechsel setzten sich die Gastgeber jedoch mit der reiferen Spielanlage durch und kamen zu einem deutlichen, wenn auch zu hohem 5:1-Heimsieg.

TSV Krausenbach – SV Richelbach 0:3 (0:2). – Vor der Partie hatten sich die Krausenbacher noch vorgenommen, den Richelbachern einen kleinen Stolperstein in den Weg zu legen. Doch dem schob der Spitzenreiter von Beginn an einen Riegel vor.

Nach nur elf Minuten war allen auf dem Platz klar, dass Richelbach kurzen Prozess machen will. Dennoch blieben die Krausenbacher lange auf Tuchfühlung, weil die Gäste es versäumten, den dritten Treffer nachzulegen. In Gefahr geriet der Sieg allerdings nicht mehr.

carma
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe