Sonntag, 23.09.2018

Stürmer ließen sich nicht lumpen: 40 Tore

Kreisklasse AB 3 Sonntag, 26.08.2018 - 19:20 Uhr

40 To­re an die­sem Wo­che­n­en­de ver­deut­li­chen, dass die Spie­le in der Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 3 von den Of­fen­siv­rei­hen ge­prägt wur­den. Bürg­stadt und Stadt-/Dorf­pro­zel­ten mar­schie­ren an der Spit­ze und Faul­bach mach­te in der Ta­bel­le den größ­ten Sprung nach vor­ne.

TSV Amorbach - SG Altenbuch/Breitenbrunn 5:3 (1:1). - 100 Zuschauer sahen zwei offensiv ausgerichtete Mannschaften, die in der Abwehr die ein oder andere Lücke offenbarten. »Wir waren von der Spielanlage besser, aber die Gäste hatten überraschende Aktionen wie die beiden Lattenknaller vor der Pause«, gab TSV-Pressesprecher Philipp Berberich unumwunden zu. Trotz des 2:3-Rückstandes in Überzahl, machten die Amorbacher innerhalb von neun Minuten in der Schlussphase alles klar und gewannen verdient.

Elsava Elsenfeld II - FC Bürgstadt 2:4 (1:0). - In einem hitzigen Spitzenspiel erwischten die Bürgstädter den besseren Start, scheiterten aber bei einem Foulelfmeter von Robin Karch (9.) an Schlussmann Pierre Dörsch. »Danach waren wir in der ersten Hälfte die bessere Mannschaft und lagen verdient zur Pause in Führung. Nach dem Seitenwechsel waren die Gäste stärker und gewannen am Ende verdient. Auch wenn wir es durch den Anschlustreffer in der Nachspielzeit noch einmal eng machten«, so Co-Trainer Marcel Oberle.

SG Stadt-/Dorfprozelten - VfL Mönchberg 7:2 (3:1). - 230 Zuschauer sahen eine gute Partie, in der Mönchberg im ersten Durchgang dagegen hielt. Spätestens nach dem 3:1 kurz vor der Pause retteten sich die Gäste oft nur mit Fouls gegen die schnellen Spieler der SG. Dies verdeutlichen sechs Gelbe Karten, einmal Gelb-Rot und zwei Foulelfmeter. »Angeführt von unserem bärenstarken Spielertrainer Jan Birkholz tobten wir uns mit tollem Kombinationsspiel aus. Obwohl die Gäste nie aufgaben, war das Ergebnis in der Höhe verdient«, resümierte Pressesprecher David Seubert.

SC Freudenberg - TSV Collenberg 2:3 (1:1). - Nach rund 60 Minuten gab es die Szene, die am Ende aus Sicht der Freudenberger alles andere in den Schatten stellte. Denn Benedikt Hösch stolperte im Laufduell und fiel so unglücklich auf die eigene Hand, dass er ins Krankenhaus gebracht werden musste. »Das hat uns alle schwer beschäftigt und ein wenig den Wind aus den Segeln genommen. Daher war es uns in der Schlussphase nicht mehr möglich, zwingender auf den Ausgleich zu drücken, und so gewannen die Gäste verdient«, brachte es Freudenbergs Vorsitzender Michael Lazarus auf den Punkt. Zuvor plätscherte die Partie nach dem schnellen 1:1 ein wenig dahin, ehe Collenberg besser agierte.

VfB Eichenbühl - TSV Röllfeld 2:2 (1:0). - Auch wenn es ein kampfbetontes Spiel war, bekleckerten sich beide Mannschaften nicht mit Ruhm. Denn es fehlte oft der entscheidende Pass in die Schnittstelle, die präzise Flanke in den Strafraum oder das Auge für den freien Mitspieler. Dennoch gingen die Gastgeber mit einer Führung in die Pause. Ein Doppelschlag von Jan Tulke sorgte kurzzeitig für die Wende, ehe der schnelle Ausgleich für die verdiente Punkteteilung sorgte. Denn auch in Unterzahl hielten die Röllbacher die Partie ausgeglichen.

SV Faulbach - Miltenberger SV 4:2 (1:1). - Faulbach legte früh los und hatte in der ersten Minute schon die Gelegenheit zur Führung. »Wir machten das Spiel nach vorne und hatten die Gäste im Griff, mit einem schönen Spielzug markierte Julian Pahl (13.) das überfällige 1:0«, schilderte Pressesprecher Wolfram Englert. Doch plötzlich kamen kamen die Gäste durch eine Unachtsamkeit der Faulbacher zum Ausgleich (36.). »Wir haben nach der Pause an das offensive Spiel angeknüpft und übten Druck aus. Wieder machte Miltenberg den Anschlusstreffer. Da wir uns nicht aus der Ruhe bringen ließen, fuhren wir einen verdienten Sieg ein«, so Englert abschließend.

Türk FV Miltenberg - Türk FV Erlenbach 1:1 (0:0). - Die Gäste begannen stark und erspielten sich einige gute Möglichkeiten. Das Problem aber war, dass Miltenbergs Nummer 1 im Tor, Jonathan Rudi, mit vielen Glanzparaden nicht zu überwinden war. In der Mitte der zweiten Hälfte passierte den Erlenbachern ein Abwehrfehler, und die Gastgeber bedankten sich mit der Führung. »Vom Gesamteindruck waren die Gäste die bessere Mannschaft, daher ist der Punktgewinn in der Nachspielzeit verdient. Wenn du aber so lange führst, willst du gewinnen. Jonathan Rudi war beim Ausgleich machtlos«, lautete das Fazit von Miltenbergs Pressesprecherin Marion Eisenberg.

Carsten Maier
 
 

Kreisklasse Aschaffenburg 3 im Stenogramm

TSV Amorbach – SG Altenbuch/Breit. 5:3 (1:1). – Tore: 1:0 Prieschl (14.), 1:1 Konrad (36.), 1:2 Zanetti (50.), 2:2 Müller (52.), 3:2 Stochmal (66.), 3:3 Mahr (75.), 4:3 Stegmüller (78.), 5:3 Lukas Heidemann (84.). – Zuschauer: 100. – Schiedsrichter: Nicolay Hörr (Reichelsheim). – Gelb-Rot: Rohmann (59., SG Altenbuch/Breiten).

Elsava Elsenfeld II – FC Bürgstadt 2:4 (1:0). – Tore: 1:0 Becker (33.), 1:1 Dogan (55.), 1:2 Karch (72.), 1:3 Dogan (90.+4), 1:4 Mohr (90.), 2:4 Oberle (90.+2). – Zuschauer: 100. – Schiedsrichter: Fabian Ritter (Heinrichsthal). – Bes. Vorkommnis: Pierre Doersch (Elsenfeld II) hielt in der neunten Minute einen Foulelfmeter von Robin Karch (Bürgstadt).

Stadt-/Dorfprozelten – VfL Mönchberg 7:2 (3:1). – Tore: 1:0 Plechinger (15.), 1:1 Haumer (20.), 2:1 Kroth (33.), 3:1 Naun (43.), 4:1 Birkholz (54.), 5:1 Kroth (58./FE), 6:1 Naun (66.), 6:2 Haumer (68.), 7:2 Teichrib (83./FE). – Zuschauer: 230. – SR: Kai-Uwe Brune (Marktheidenfeld). – Gelb-Rot: Philipp Kühn (86., Mönchberg).

SC Freudenberg – TSV Collenberg 2:3 (1:1). – Tore: 1:0 Tas (14.), 1:1 Kar (18.), 1:2 Tobias Motzel (52.), 1:3 Lindner (77.), 2:3 Aksit (78.). – Zuschauer: 100. – SR: Herbert Schäfer (Altfeld).

VfB Eichenbühl – TSV Röllfeld 2:2 (1:0). – Tore: 1:0 Reinhard (24.), 1:1 Jan Tulke (54.), 1:2 Jan Tulke (71.), 2:2 Gillich (75.). – Zuschauer: 80. – SR: Michael Gottschalk (Bad König). – Gelb-Rot: Daum (67., Röllfeld).

SV Faulbach – Miltenberger SV 4:2 (1:1). – Tore: 1:0 Pahl (13.), 1:1 Leis (35.), 2:1 Göller (51.), 3:1 Almritter (55.), 3:2 Müller (59.), 4:2 Jankowski (90.+1). – Zuschauer: 120. – SR: Bernhard Herbert (Obernburg).

Türk Miltenberg – Türk FV Erlenbach 1:1 (0:0). – Tore: 1:0 Yüksel (62.), 1:1 Kurt (90.+3). – Zuschauer: 80. – SR: Steffen Klappenberger (Dorfprozelten). – Gelb-Rot: Ak (87., Türk Miltenberg).

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe