Manuel Bildstein köpft Leidersbach in die Relegation

Goldenes Tor in Leider

Kreisklasse AB 2
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Fußball
EIn Spielball der Fußball-Bundesliga wartet auf seinen Einsatz.
Foto: Matthias Balk/dpa
Ma­nu­el Bild­stein hat Ein­tracht Lei­ders­bach in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 2 in die Auf­s­tiegs­re­le­ga­ti­on ge­köpft. Der Goal­get­ter er­ziel­te beim glück­li­chen 1:0-Er­folg in Lei­der das Gol­de­ne Tor und zog in der Tor­jä­ger­lis­te mit 26 Tref­fern noch mit dem füh­r­en­den Paul Rit­ter gleich.

Der 5:2-Heimsieg des Ligadritten Schweinheim blieb dadurch ohne Wert. Die SG Strietwald musste ihr Heimspiel gegen Waldaschaff aufgrund von Personalmangel absagen. Die Partie wird vom Sportgericht wohl für die Viktoria gewertet.

VfR Großostheim II - FSV Hessenthal/Mespelbrunn 0:2 (0:1). - Ohne einen Heimsieg geht es für die VfR-Reserve in die A-Klasse. Je ein Tor kurz vor und nach der Pause reichte den Gästen, um die drei Punkte aus dem Bachgau zu entführen. »Ich denke, wir haben uns trotzdem anständig aus der Kreisklasse verabschiedet und werden in der kommenden Runde neu durchstarten«, sagte VfR-Berichterstatter Maurice Koch.

TSV Soden - Spvgg Niedernberg 1:2 (1:0). - Acht Spiele ohne Sieg - der TSV wird froh sein, sich endlich in die Sommerpause verabschieden zu dürfen. Obwohl bei Meister Niedernberg mit Dennis Rung ein Feldspieler im Tor stand, konnten die Gastgeber ihre Negativserie nicht beenden. »Den Sieg wollten heute beide Mannschaften. Ein abgefälschter Schuss sorgte für die Entscheidung. Auch von unserer Seite noch mal Glückwünsche zum Titel an die Spielvereinigung«, gratulierte Sodens Sportlicher Leiter Felix Anderlohr.

SG DJK/TuS Leider II - Eintr. Leidersbach 0:1 (0:0). - Die SG wollte den Spielverderber für die Eintracht geben und dementsprechend trat sie auf. Schon zum Wechsel hätten die Einheimischen führen müssen. Auch im zweiten Abschnitt wollte das Spielgerät trotz klarer Möglichkeiten einfach nicht rein. »Ich weiß wirklich nicht, wie wir das Spiel verlieren konnten. Aber so ist das im Fußball«, haderte SG-Coach Patrick Büddig mit der Chancenverwertung.

SV Stockstadt - Kickers Gailbach 2:1 (0:1). - SV-Trainer Marcus Goldhammer verabschiedete sich mit einem Dreier in Richtung Obernau. Per Doppelschlag in nur 180 Sekunden drehten die Platzherren den Pausen-Rückstand. »Der direkt verwandelte Eckball zum 1:1 war das Highlight. Die Jungs haben mich toll verabschiedet. Es gab auch ein paar Tränen. Der Verein ist mir in den fünf Jahren sehr ans Herz gewachsen«, betonte Goldhammer.

BSC Schweinheim - Spfr. Hausen 5:2 (3:1). - Der BSC zeigte trotz des klaren Erfolgs eines seiner schwächeren Spiele, was Abteilungsleiter Christoph Schürmer bestätigte: »Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, aber es war stellenweise sehr mühselig. Dennoch war es ein versöhnlicher Abschluss einer Runde, mit der wir absolut zufrieden sein können.« Für das bereits gerettete Hausen traf André Hirsch doppelt.

Die Kreisklasse Aschaffenburg 2 im Stenogramm

VfR Großostheim II - Hessenthal/Mespelbr. 0:2 (0:1). - Tore: 0:1 Michel Sauer (40.), 0:2 Protze (47.). - Zuschauer: 50. - SR: Christoph Röth.

TSV Soden - Spvgg Niedernberg 1:2 (1:0). - Tore: 1:0 Dissler (45.), 1:1 Haas (46.), 1:2 Jannis Ohler (82.). - Zuschauer: 150. - SR: Hans-Dieter Lengeling.

BSC Schweinheim - Spfr. Hausen 5:2 (3:1). - Tore: 1:0 Staudt (10.), 1:1 Hirsch (16.), 2:1 Mhoma (40.), 3:1 Yahia (43.), 4:1 Dummann (53.), 4:2 Hirsch (59.), 5:2 Justin Kalkowski (88.). - Zuschauer: 80. - SR: Sadi Erbas.

SV Stockstadt - FC Kickers Gailbach 2:1 (0:1). - Tore: 0:1 Bilac (25.), 1:1 Spielmann (55.), 2:1 Adigüzel (58.). - Zuschauer: 100. - SR: Volker Ehlert.

SG DJK/TuS Leider II - Eintr. Leidersbach 0:1 (0:0). - Tore: 0:1 Manuel Bildstein (66.). - Zuschauer: 100. - SR: Kurt Schmidt.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe