Montag, 19.11.2018

Soden siegt mit taktischer Meisterleistung

Sulzbach-Soden, TSV-Sportgelände (Dr.-Albert-Hoffa-Str.): Fußball-Kreisklasse AB 2: TSV Soden - Teutonia Obernau
Kreisklasse AB 2 Sonntag, 02.09.2018 - 19:42 Uhr

Der TSV So­den bleibt die Mann­schaft der Stun­de in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 2.

Die Stei­ger­wald-Trup­pe ge­wann das Der­by ge­gen Obernau mit 4:1, ist wei­ter un­ge­schla­gen und mach­te den Fehl­start der Gäs­te per­fekt. In der Schluss­pha­se tra­fen die Haus­her­ren drei­mal und be­lohn­ten sich mit ei­nem Platz in der Spit­zen­grup­pe. Obernau bleibt nach einer weitgehend blutleeren Vorstellung weiterhin hinter den Erwartungen zurück.

Teutonen verunsichert

Auf dem Platz gab Soden direkt den Ton an und setzte in Person von Dennis Schmitt den ersten Torschuss. Alexander Staudt im Tor der Teutonia hatte damit jedoch keine Probleme (3.). Während der Gast verunsichert wirkte und kaum lange Ballbesitzphasen verzeichnete, war es erneut Dennis Schmitt, der im Strafraum der Obernauer auftauchte. Sein Versuch ging deutlich über den Kasten (8.). Obernau zeigte sich nur wenige Augenblicke mit einem Standard gefährlich. Marcel Müller scheiterte aus gut 30 Metern an TSV-Torsteher Timo Halbig.

Doch Soden blieb frischer und gedankenschneller und machte es den Gästen mit aggressivem Pressing schwer. Möglichkeiten von Oliver Maxi und Tim Schießer wurden jedoch ausgelassen. In der Folge berappelte sich die Teutonia etwas und die erste richtig gefährliche Chance war die bis zu diesem Zeitpunkt beste im Spiel. Nach einer schönen Kombination über Philipp Dissler und Niklas Beck schoss Robin Gatzka knapp über die Latte (24.).

Doch just in dem Moment, in dem die Obernauer besser in die Partie fand, ging Soden in Front. Jannik Pröpster profitierte von einer Unachtsamkeit in der Defensive der Gäste. Der Gegentreffer schien Obernau jedoch endgültig geweckt zu haben. Malik Tashan leitete über die linke Seite einige Angriffe ein, Luca Franzese und Robin Gatzka konnten die Flanken aber nicht verwerten. Insgesamt machte die Teutonia zu viele leichte Fehler.

Immerhin: Obernau kam wacher auf den Rasen zurück und war öfter im Ballbesitz. Klare Gelegenheiten sprangen aber nicht heraus. Vor allem der Ex-Sodener Dissler hing im Angriff in der Luft. Bis zur Schlussphase gab es jedoch kaum Chancen auf beiden Seiten. Mit dem 2:0 durch Kevin Schmitt (76.) überschlugen sich die Ereignisse. Schmitt umkurvte dabei den Torwart und schob aus spitzem Winkel ins leere Tor. Nur 120 Sekunden später erhöhte Joker Louis Valentino nach einem feinen Spielzug auf 3:0.

Allerdings gab sich der Gast nicht geschlagen und verkürzte durch einen berechtigten Elfmeter. Kapitän Steffen Helfrich ließ sich nicht bitten (82.).

Kevin Schmitt trifft doppelt

Für die endgültige Entscheidung sorgte zwei Minuten vor Schluss Kevin Schmitt mit seinem zweiten Treffer. TSV-Trainer Christopher Steigerwald war zufrieden: »Unsere Taktik ist voll aufgegangen. Wir wollten Obernau früh stören und zu langen Bällen zwingen. Dazu braucht es aber vollen Einsatz und Teamgeist. Das haben die Jungs perfekt umgesetzt.«

Auf Seiten der Teutonia war die Ernüchterung nach dem dritten Spiel ohne Sieg groß. »Soden hat verdient gewonnen. Wir haben nie ins Spiel gefunden, es hat jeglicher Kampfgeist gefehlt. Ich hatte das Gefühl, dass keiner den Ball haben wollte«, monierte Pressesprecher Siegmund Helfrich.

Ingo Weber
 

Soden: Halbig, Kempf, Thumlert, Apler, Maurer, Tim Schießer, Dennis Schmitt, Christopher Schmitt, Robin Schießer, Maxi, Krebs, Pröpster, Kevin Schmitt, Valentino

Obernau: Staudt, Tashan, Müller, Wienand, Kevin Zahn, Helfrich, Marcel Gatzka, Trier, Beck, Franzese, Velez Camilo, Matthias Zahn, Dissler, Robin Gatzka

Tore: 1:0 Pröpster (27.), 2:0 Kevin Schmitt (76.), 3:0 Valentino (78.), 3:1 Helfrich (82./FE), 4:1 Kevin Schmitt (88.). – Zuschauer: 150. – Schiedsrichter: Üstün (Babenhausen).

Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe