Samstag, 22.09.2018

Schimborn darf, Geiselbach muss in die Relegation

Montag, 21.05.2018 - 20:58 Uhr

2:0 - SG souverän in Rothenbuch. Abstiegsdrama: Duzak rettet Hörstein.

Die SG Schim­born hat sich mit ei­nem 2:0 in Ro­then­buch Platz zwei in der Fuß­ball-Kreis­klas­se Aschaf­fen­burg 1 und das Ti­cket zur Auf­s­tiegs­re­le­ga­ti­on ge­si­chert. Sc­höllkrip­pen schaut trotz des 5:1 ge­gen Men­s­en­ge­säß in die Röh­re. Das gro­ße Dra­ma spiel­te sich am Ta­bel­le­n­en­de ab.

Bis zur 78. Minute war Geiselbach gerettet, dann geriet der SC selbst in Rückstand und gleichzeitig glich Hörstein gegen Krombach aus. Als Krombach in der 89. Minute wieder in Führung ging, war Geiselbach plötzlich wieder über dem Strich, doch Hörsteins Gabriel Duzak hatte das letzte Wort, rettete dem SVH einen Punkt und schickte den SC so in die Abstiegsrelegation.

SV Hörstein – VfL Krombach 3:3 (1:2). – »Wir sind der Relegation in letzter Sekunde von der Schippe gesprungen. Unfassbar. Die Mannschaft hat sich zerrissen und hat bis zum Schluss daran geglaubt«, schrie ein völlig euphorischer SVH-Sprecher Andreas Wenzel nach Abpfiff ins Telefon. Auch nach Abpfiff war zunächst nicht klar, ob das Remis zum Klassenerhalt reichen würde.

Bavaria Wiesen – FC Eichenberg 4:1 (2:1). – Zum Saisonabschluss feierte Meister Wiesen den neunten Sieg in Serie. Gegen den FC Eichenberg tat sich die Bavaria lange schwer. »Wir hätten uns über einen Rückstand zur Pause nicht beschweren dürfen«, gestand Bavaria-Sprecher Friedhelm Kleespies. Im zweiten Durchgang hatte Wiesen die chancenreiche Begegnung dann besser im Griff und gewann letztlich verdient.

FC Laufach – SC Geiselbach 1:0 (0:0). – Eigentlich nie wirklich in Abstiegsgefahr ging Geiselbach in den entscheidenden Wochen die Puste aus. Ein Pünktchen beim Absteiger Laufach hätte am letzten Spieltag zum Klassenerhalt gereicht. »Das ist ein Drama für Geiselbach, die in der Schlussphase noch zwei Hochkaräter zum Ausgleich versemmelt haben«, fand selbst FCL-Sprecher Christopher Fuchs harte Worte.

SV Schneppenbach-Hofstädten – FC Hösbach 2:2 (1:0). – Der SVSH beendet die Saison als Fünfter. Die Gäste nutzten ihre wenigen Gelegenheiten eiskalt.

SV Schöllkrippen – Eintracht Mensengesäß 5:1 (0:0). – Nach einer ersten Hälfte ohne Höhepunkte bewies der SVS im zweiten Durchgang Torhunger.

FSV Michelbach – SG Heigenbrücken/Heinrichsthal 6:3 (4:2). – Für die SGHH ging eine verkorkste Saison in Michelbach stilecht zu Ende.

TSV Rothenbuch – SG Schimborn 0:2 (0:1). – Mit einer konzentrierten Leistung hat die SG Schimborn nichts anbrennen lassen. »Es war keine Nervosität zu erkennen. Die SG muss nicht aufsteigen, es steht der Spaß im Vordergrund«. fasste SG-Sprecher Alexander Winter den Sieg zusammen.

nag

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe