Donnerstag, 15.11.2018

Niedernberger Zebras optimal gestartet

A-Klasse 4 Sonntag, 19.08.2018 - 22:05 Uhr

Die Nie­dern­ber­ger Ze­bras leg­ten be­reits am Sams­tag ei­nen präch­ti­gen Auf­ga­lopp zur neu­en Sai­son in der Fuß­ball A-Klas­se Aschaf­fen­burg 4 hin und hol­ten sich mit ei­nem deut­li­chen 4:0-Er­folg beim Der­by im Bach­gau den ers­ten Er­folg. »Wir hat­ten vor dem 0:2 der Gäs­te ei­ne her­vor­ra­gen­de Chan­ce zum Aus­g­leich durch Mar­co Tor­res.

Der Niedernberger Keeper entschärfte aber diese Gelegenheit. Das zweite Gegentor hat uns dann das Genick gebrochen«, resümierte VfR-Berichterstatter Maurice Koch.

Ebenfalls einen klaren Auswärtssieg feierte die zweite Garnitur der Mömlinger Viktoria. Bei der neu formierten Spielgemeinschaft TSV Röllfeld/TuS Röllbach II holte sich die Viktoria einen klaren 3:0-Erfolg. Dabei verschoss der Gast sogar noch einen Elfmeter. »Das 0:3 hört sich klarer an, als es vom Spielverlauf her war. Unser Spieler Martin Thiel hatte beim Stande von 0:2 einen Treffer erzielt, den der Unparteiische aber wegen einer angeblichen Abseitsstellung nicht anerkannte, das wäre der Anschlusstreffer gewesen«, teilte SG-Sprecher Steffen Markgraf mit.

Zu spätes Erwachen

Die ebenfalls neu formierte SG Leidersbach II/Roßbach II startete in die Saison mit einer knappen 1:2-Heimniederlage. »Unsere Mannschaft ist leider zu spät aufgewacht. Wir hatten noch drei, vier sehr gute Einschussmöglichkeiten. Großheubach war insgesamt zielstrebiger und entschlossener und hat die zwei Angriffe sehr überlegt abgeschlossen. Für uns war aber heute auf jeden Fall ein Punkt drin«, äußerte sich SG-Sprecher Christian Appel.

Die Kraft reicht nicht

In Großwallstadt sah die einheimische Elf lange wie der Sieger aus. Der SVG führte gegen den Gast aus Heimbuchenthal ab der 31. Minute mit 1:0. »Bei uns hätten Daniel Rung und Marco Hecker den Sack zumachen können, sie haben ihre Chancen aber nicht genutzt. Am Ende hatte Heimbuchenthal die größeren Kraftreserven und hat sich dann nicht unverdient einen Zähler mitgenommen«, resümierte SVG-Sprecher Dennis Eckert.

Vom 4:1-Sieg des Türk FV Erlenbach II gegen die Mechenharder Frankonia II war nur das Ergebnis in Erfahrung zu bringen.

lad
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe