Ein halbes Dutzend Klubs sieht die Germania Dettingen II vorne

Vorschau A-Klasse Aschaffenburg 3

A-Klasse Aschaffenburg 3
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Kampf ist Trumpf: Ambitionen, vorne mitzuspielen, hat auch Umut Lök (Gencler Birligi, rechts).
Foto: Björn Friedrich
Ein pa­cken­des Kopf-an-Kopf-Ren­nen lie­fer­ten sich die 12 Re­ser­ve­teams der A-Klas­se Aschaf­fen­burg 3 in der ab­ge­lau­fe­nen Sai­son. Das Spit­zen­quar­tett lag in der End­ab­rech­nung nur um vier Zäh­ler au­s­ein­an­der.

Vor allem Gencler Birligi II, der TuS Röllbach II/ VfL Mönchberg II und auch Germania Dettingen II durften sich lange Hoffnungen auf den Titel machen. Der Schlussspurt der Mömlinger Viktoria II kam später, aber gewaltig. In der Schlussabrechnung landete die Viktoria II auf Platz drei.

Direkter Vergleich

Am Saisonende musste der direkte Vergleich herhalten, um den Meister und direkten Aufsteiger in die Kreisklasse zu ermitteln. Und da hatte die zweite Mannschaft des TSV Pflaumheim die Nase vorne. In der Vorrunde verlor der TSV II auf heimischer Scholle gegen die SG TuS Röllbach/VfL Mönchberg II noch mit 0:3. Das Match der Rückrunde gewann das Bachgauteam in Röllbach klar mit 4:1. Nach der alten »Europapokal-Regel« sprachen die mehr erzielten Auswärtstore dann für Pflaumheim. Damit durfte im Bachgau eine Doppelmeisterschaft gefeiert werden, denn auch die erste Mannschaft des TSV Pflaumheim holte sich in souveräner Manier den Titel in der Kreisliga und den Aufstieg in die Bezirksliga. Der Zweite TuS Röllbach II/VfL Mönchberg II scheiterte in der Relegation und startet einen neuen Versuch in der A-Klasse 5. Die SG Hausen/Kleinwallstadt II hatte ihre Mannschaft nach elf Spielen zurückgezogen und stand dadurch frühzeitig als Absteiger fest.

Zum Start in die neue Saison wurde das 13-er Feld der A3 kräftig durcheinander gewirbelt. Als Absteiger aus der Kreisklasse kehrt der VfR Großostheim II zurück. Über den Aufstieg durften sich der TSV Großheubach II, die Eintracht Kleinheubach II, die Obernauer Teutonia II und die dritte Mannschaft der Mömlinger Viktoria freuen. Umgesiedelt aus anderen A-Klassen wurden der TSV Heimbuchenthal II (aus der A 4) und die SG Viktoria Kahl II/DJK Kahl II aus der A1).

In der Frage nach dem Meisterschaftsfavoriten fällt das Votum der 13 Clubs deutlich aus. Sechs der Vereinsverantwortlichen und der Experten sehen die zweite Garnitur der Dettinger Germania diesmal ganz vorne. Gute Chancen werden auch dem Absteiger aus der Kreisklasse, dem VfR Großostheim II (3 Nennungen), eingeräumt. Mit Außenseiterchancen geht Gencler Birligi Aschaffenburg II (2) an den Start. Gespannt sein darf man auf jeden Fall auch auf die dritte Mannschaft der Mömlinger Viktoria, die in der Vorsaison als Meister in der B-Klasse 4 mit 65 von 72 möglichen Punkten und mit dem sagenhaften Torkonto von 137:26 großartig auftrumpfte. Das Offensivtrio Fabian Haas (30), Detlev Greger (23) und Christopher Bräutigam (22) brachte es dabei auf beachtliche 75 Treffer.

Mit insgesamt 103 Zugängen, davon 40 aus dem Juniorenbereich, können die 13 Teams einen großen Zuwachs verzeichnen. Allerdings wanderten auch 63 Spieler ab.

Nur drei neue Trainer

In der Trainerfrage vertrauen die meisten Vereine auf Kontinuität, lediglich drei Clubs verpflichteten neue Übungsleiter. Mit sieben Jahren ist Joannis Tsengelidis beim TSV Heimbuchenthal II der dienstälteste Trainer, der mit seinen 59 Jahren auch immer noch ab und zu in das Geschehen auf dem grünen Rasen eingreift. Es verspricht also erneut eine spannende Runde in der A3 zu werden.

Favoriten:

Germania Dettingen II 6
VfR Großostheim II 3
SV Gencler Birligi II 2
Viktoria Mömlingen III 1

Unser Meistertipp:

FC Viktoria Mömlingen III

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe