Sonntag, 18.11.2018

Feldkahl kassiert üble Klatsche

A-Klasse 1 Sonntag, 02.09.2018 - 20:09 Uhr

Der FSV Feld­kahl hat in der A-Klas­se Aschaf­fen­burg 1 ei­ne bö­se Plei­te kas­siert und sein Heim­spiel ge­gen Brü­cken mit 1:14 ver­lo­ren. Nach zehn Mi­nu­ten stand es 0:3, zur Pau­se be­reits 1:8. Brü­cken nahm da­mit er­folg­reich Re­van­che für die zwei Plei­ten im Vor­jahr. Se­bas­ti­an Weg­stein war mit sechs Tref­fern nicht zu hal­ten.

»Das Ergebnis sagt alles«, lautete das kurze Fazit von FSV-Sprecher Dennis Krüger.

Hochspessart überrascht

Der FC Hochspessart II überraschte indes positiv und schlug die Spielvereinigung Rothengrund/Gunzenbach auf eigenem Geläuf mit 4:1. Obwohl die Gäste mehr Ballbesitz verzeichneten, wirkten sie vor dem Tor ideenlos. Die Heimelf konterte dagegen brandgefährlich und gewann absolut verdient.

Der SV Albstadt und der TuS Sommerkahl bewahrten genau wie Tabellenführer Brücken ihre weiße Weste. Albstadt reichte eine starke erste Hälfte für einen 3:0-Auswärtssieg gegen Laudenbach/Westerngrund. Die SG wartet damit weiterhin auf das erste Tor und den ersten Punkt. »Vor dem Wechsel haben wir gar keinen Zugriff bekommen. Albstadt war aber auch die bislang stärkste Mannschaft gegen die wir gespielt haben«, hatte SG-Sprecher Marco Pistner Lob für den Gegner übrig.

Sommerkahl tut sich schwer

Sommerkahl tat sich beim 2:1-Erfolg über Mömbris richtig schwer und brauchte schon zwei Elfmeter zum Sieg. Mömbris verschoss dagegen einen Strafstoß und hatte beim Stand von 1:1 sogar die besseren Chancen. »Heute waren wir nicht gut und haben glücklich gewonnen. Mömbris ist hier sehr couragiert aufgetreten. Aber am Ende zählen für uns nur die drei Punkte«, brachte es TuS-Abteilungsleiter Otmar Kraus auf den Punkt.

Ingo Weber
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe