Vorentscheidende Partien bei den U15-Junioren der Viktoria

U19 fährt zum Topspiel

Fußball-Junioren
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild
Foto: Marco Bachmann
Für die U15-Ju­nio­ren der JFG Chur­fran­ken und von Vik­to­ria Aschaf­fen­burg ste­hen wich­ti­ge Spie­le um die Qua­li­fi­ka­ti­on zur Bay­ern­li­ga auf dem Pro­gramm. Bei der C-Ju­gend des FC Bay­ern Al­zenau wä­re bei ei­ner Nie­der­la­ge der Ab­s­tieg be­sie­gelt.

A-Junioren-Hessenliga: SV Wehen Wiesbaden (46 Punkte/1. Platz) - FC Bayern Alzenau (30/5.). - Für die Gäste stehen die Chancen auf einen Punktgewinn eher schlecht. Der Spitzenreiter hat in der gesamten Saison erst eine Niederlage zugelassen (1:2 gegen den FSV Frankfurt). Ansonsten lief die SV-Torfabrik auf Hochtouren und dürfte sich den Aufstieg bei sieben Punkten Vorsprung auf Platz zwei und nur noch drei Begegnungen nicht mehr nehmen lassen (So., 11 Uhr).

B-Junioren-Verbandsliga: FC Bayern Alzenau (28/5.) - SG Kelkheim (14/9.). - Die Gastgeber haben die Favoritenrolle inne, der sie bereits beim 4:2-Hinspielerfolg gerecht wurden. Das Team von FC-Coach Andreas Trageser kann die letzten Spieltage entspannt angehen, auch im nächsten Jahr spielen die Weiß-Blauen in der Verbandsliga (Sa., 11 Uhr).

Alzenau klarer Außenseiter

C-Junioren-Verbandsliga: FC Bayern Alzenau (10/13.) - Kickers Offenbach (40/3.). - Die Alzenauer dürften gegen den Dritten, der sich noch Hoffnungen auf die Meisterschaft machen darf, den Abstieg besiegeln. Alles andere als eine Alzenauer Niederlage wäre schlicht eine Sensation. Das Hinspiel gewannen die Kickers 10:2 (Sa., 13 Uhr).

A-Junioren-Landesliga, Quali: Spvgg Ansbach (13/2.) - Vikt. Aschaffenburg II (15./1.). - Im Topspiel stehen sich zwei Mannschaften gegenüber, die das Achterfeld bisher klar dominiert haben. Die Viktoria stellt mit 23 Treffern die beste Offensive, Ansbach mit nur acht Gegentoren die beste Defensivreihe. Viktoria-Trainer Harald Emmerich kann seine Jungs entspannt von der Leine lassen, der Aufstieg wurde schon letztes Wochenende eingetütet. (So., 11.30 Uhr).

B-Junioren-Landesliga, Quali: SV Erlangen-Bruck (8/6.) - Vikt. Aschaffenburg (12/3.). - Die Jungs von Viktoria-Trainer Mario Schacht können mit einem Dreier einen vorentscheidenden Schritt machen, um nächste Runde in der Landesliga zu spielen. Der SV hat je zwei Partien gewonnen, unentschieden gespielt und verloren. Zudem lassen die Gastgeber nur wenige Gegentore zu, wie die Viktoria erst derer sieben. Schachts Jungs stellen die zweitstärkste Offensive dagegen. (Sa., 12.30 Uhr).

TSV 1860 Weißenburg II (0/8.) - JFG Churfranken (0/9.). - Beide Team stehen ohne Zähler da. JFG-Trainer Fatih Sinin meint: »Es geht eigentlich nur noch ums Prestige, insofern wollen wird auch wegen der weiten Anreise unbedingt gewinnen.« Bis auf den gesperrten Kapitän Moritz Funke sind alle Mann an Bord (Sa., 16.30 Uhr).

C-Junioren-Bayernliga, Quali: FC Sand (7/6.) - Vikt. Aschaffenburg II (8/5.). - Die Rechnung ist einfach: Mit einem Sieg schafft die Viktoria den Aufstieg. Die auf dem ersten Abstiegsplatz stehenden Gastgeber hingegen brauchen den Dreier, um Aschaffenburg in die Bredouille zu bringen. Gästecoach Michael Ullrich meint: »Mit einem Dreier sind wir durch. Normalerweise sollten wir in Bestbesetzung auflaufen und das auch klarmachen können.«

JFG Churfranken (6/7.) - TSV Großbardorf (15/3.). - Die JFG muss in ihr letztes Spiel gewinnen, dazu Sand gegen Aschaffenburg verlieren. Nur dann darf sich das Team von Churfrankens Coach Stefan Cappelletti noch Hoffnungen auf den Ligaverbleib machen. Sand spielt zum Abschluss bei Schlusslicht Dreiberg Kickers, hat es so oder so selbst in der Hand. Cappelletti: »Da muss alles passen. Wir versuchen, die besten Voraussetzungen zu schaffen, mehr können wir nicht tun.«

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe