Sonntag, 23.09.2018

Bayern Alzenau: Enttäuschendes Wochenende für Nachwuchs

Jugendfußball. Sonntag, 19.08.2018 - 18:20 Uhr

Der Alzenauer Fußball-Nachwuchs hat am Wochenende enttäuscht: Die A-, B- und C-Junioren mussten jeweils eine Niederlage einstecken.

A, Junioren, Hessenliga: Bayern Alzenau – Germ. Schwanheim 1:1 (0:1)

Alzenaus Co-Trainer Jan Passon trauerte den zahlreich vergebenen Tormöglichkeiten seiner Jungs nach dem Ausgleich nach: »Wir haben vier hundertprozentige Dinger liegengelassen. Bei 75 Prozent Ballbesitz ist das Ergebnis daher nicht sonderlich befriedigend.« Mit einem Konter hebelten die Gäste in der 23. Minute die Defensive der Gastgeber aus und gingen durch Nick Fiege in Führung.

Nach dem Seitenwechsel konnte Alzenau den Druck erhöhen und es gelang, die massive Schwanheimer Deckung immer mehr in Bedrängnis zu bringen. Eric Kraus glückte schließlich der hochverdiente Ausgleich (77.). Im Anschluss brachten die Gäste den Punktgewinnen mit etwas Glück nach Hause. Passon: »Insgesamt haben die Jungs das aber gut gemacht.«

B-Junioren, Verbandsliga Süd: Bayern Alzenau - Kickers Offenbach 1:5 (0:2)

Der Fehlstart der Alzenauer Verbandsliga-B-Junioren ist mit der zweiten Niederlage in Folge perfekt, die Unterfranken stehen am Tabellenende. Die Mannschaft von Trainer Antonio Capriglione war gegen den Kickers-Nachwuchs insgesamt chancenlos. Ein detaillierterer Bericht war seitens der Hausherren leider nicht zu bekommen. Dazu FC-Vorsitzender Andreas Trageser enttäuscht: »Man sollte auch in der Niederlage Farbe bekennen und zu einem Spiel Stellung beziehen. Das müssen die Verantwortlichen wohl noch lernen.« Finn Pock erzielte den Alzenauer Ehrentreffer zum 1:2

C-Junioren, Verbandsliga Süd: FC Erlensee - Bayern Alzenau 3:2 (1:1)

In der Verbandsliga musste sich der FC Bayern Alzenau zum Saisonauftakt beim favorisierten FC Erlensee knapp mit 2:3 (1:1) geschlagen geben. Torres Eurich hatte die Gäste schon in der zweiten Minute in Front geschossen. Per zweifelhaften Elfmeter glich Erlensee noch vor der Pause aus (26.). Im zweiten Abschnitt trafen zunächst die Gastgeber (46.), doch gelang Ronaldo Obinna postwendend der neuerliche Ausgleich. Fünf Minuten vor Ultimo markierte Erlensee der Siegtreffer. Alzenaus Coach Edip Yavuz war bedient: »Warum es Elfer gab, weiß nur der Schiedsrichter, und das dritte Tor fiel aus klarer Abseitsposition.« Spielerich habe seine Mannschaft überzeugt, habe aber auch zwei klare Torchancen ausgelassen.

ach

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe