Sonntag, 23.09.2018

Ferien reißen Lücken in Alzenaus Teams

Juniorenfußball Donnerstag, 16.08.2018 - 16:32 Uhr

»Die Vor­be­rei­tung in­k­lu­si­ve Trai­nings­la­ger in Ber­lin lief her­vor­ra­gend. Auch die Leis­tung zu­letzt beim 4:1-Sieg ge­gen Vik­to­ria Aschaf­fen­burg war viel­ver­sp­re­chend. Ich den­ke wir ge­hen gut ge­rüs­tet in die Sai­son«, er­klärt Chris Tsif­nas, Trainer der Alzenauer A-Junioren.

A-Ju­nio­ren-Hes­sen­li­ga: FC Bay­ern Al­zenau - Germ. Schw­an­heim. - »Die Vor­be­rei­tung in­k­lu­si­ve Trai­nings­la­ger in Ber­lin lief her­vor­ra­gend. Auch die Leis­tung zu­letzt beim 4:1-Sieg ge­gen Vik­to­ria Aschaf­fen­burg war viel­ver­sp­re­chend. Ich den­ke wir ge­hen gut ge­rüs­tet in die Sai­son«, er­klärt Chris Tsif­nas. Der Trainer der Alzenauer A-Junioren geht am Sonntag beim Heimspiel gegen Germania Schwanheim optimistisch in die Hessenliga-Saison (11 Uhr, Main-Echo-Arena). Schon am Mittwoch darauf geht es dann zur SG Rosenhöhe nach Offenbach (19.30 Uhr). Ferienbedingt müssen die Unterfranken noch auf zwei Akteure verzichten. Tsifnas: »Wir sind dennoch gut aufgestellt und wollen beide Spiele gewinnen.«

Ohne Torhüter Bichler

B-Junioren-Verbandsliga Südhessen: FC Bayern Alzenau - Kickers Offenbach. - Personell sieht es bei der in der Verbandsliga kickenden Alzenauer B-Jugend immer noch nicht optimal aus. Besonders der urlaubsbedingte Ausfall von Torhüter Simon Bichler wiegt vor dem Heimspiel gegen Kickers Offenbach schwer (Sonntag, 13 Uhr, Main-Echo-Arena). Wir haben 16 Spieler zur Verfügung, damit sollten wir den Kickers Paroli bieten können. Nach der Auftaktniederlage in Darmstadt sind wir schon etwas unter Zugzwang«, glaubt Trainer Antonio Capriglione. Das 1:3 in der Hochschulstadt, war in erster Linie der schwächeren zweiten Hälfte geschuldet, zudem zeigten sich die Weiß-Blauen im Abschluss schwach. »Wenn wir vorne wieder konsequenter sind, und das müssen wir auch, dann haben wir gegen den starken OFC eine Chance«, meint Capriglione.

Ein Trio fehlt

C-Junioren-Verbandsliga Südhessen: 1. FC Erlensee - FC Bayern Alzenau. - Ein 20-Mann-Kader steht Alzenaus Coach Edip Yavuz bei dessen Auftakt mit seiner C-Jugend in der Verbandsliga zur Verfügung. Dennoch fehlen beim Auftritt beim 1. FC Erlensee (Samstag, 13 Uhr) den Alzenauern immer noch drei Akteure. »Das wird eine schwere Aufgabe, Erlensee konnten wir in der Vorbereitung beobachten, sie haben sehr gute Ergebnisse erzielt«, weiß der Trainer, welch harter Brocken es für seine Youngster aus dem Weg zu räumen gilt. Auf ein Saisonziel wollte er sich noch nicht festlegen lassen. Die Mindestvorgabe dürfte am Prischoß aber wohl der Klassenerhalt sein.

Achim Dürr

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe