Sebastian Wallrapp vom Gastgeber SV Großwallstadt nimmt beim Kuka-Cup die Außenseiterrolle gegen die Bayern an

»Deshalb werden wir mehr defensiv spielen«

Junioren-Hallenfußball
2 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild Hallenfußball
Foto: Harald Schreiber
FC Bayern München, Eintracht Frankfurt, der Sieger des letzten Kuka-Cups von 2019 FC Augsburg, der letzte Finalist RB Leipzig und sechs weitere hochkarätige Bundesliganachwuchsmannschaften sowie aus der Region Viktoria Aschaffenburg und Veranstalter SV Großwallstadt spielen am Sonntag in der Untermainhalle in Elsenfeld beim 3. U 13-Kuka-Juniorcup.

Großwallstadt trifft dabei im Auftaktspiel in der Gruppe »PRO HAUS« um 9.30 Uhr auf den Nachwuchs von Rekordmeister FC Bayern München, die das Turnier als den sportlichen Höhepunkt der Hallensaison 2022/23 bezeichneten.

Großwallstadts Spieler Sebastian Wallrapp geht optimistisch in das kommende Wochenende: »Ich freue mich auf das Turnier und wir wollen mindestens ein Spiel gewinnen. Ich denke, die anderen Mannschaften sind besser am Ball und spielen besser zusammen. Deshalb werden wir mehr defensiv spielen«.

Viktoria will sich verbessern

Lokalmatador SV Viktoria Aschaffenburg trifft im ersten Spiel der Gruppe »ZUM ADLER« auf RB Leipzig. »Wir wollen besser abschneiden als beim letzten Kuka-Cup«, so Aschaffenburgs Trainer Bon-Chul Koo. Damals kam die Viktoria nur zu einem Unentschieden in den fünf Gruppenspielen. Mit Musa Gökcegözoglu, Niko Ilicevic und Luca Seitz sind drei Spieler vom Untermain beim Mitfavoriten und sehr starken 2010er-Jahrgang Eintracht Frankfurt im Kader.

Bereits am Samstag spielen im Rahmen des Kuka-Cups ab 8.30 Uhr zehn Mannschaften der U 9-Junioren aus der Region um den Turniersieg. Ab 14 Uhr findet das U 11-Turnier mit dem Bundesliganachwuchsteam von Eintracht Frankfurt und neun Mannschaften aus der Region statt.

Besucher können an Torwand

Turnierleiter Michael Ehrlich und das Team um Jugendvorstand Herbert Lehnert vom Veranstalter SV Großwallstadt freuen sich nach zwei Jahren Turnierpause auf den sportlichen Höhepunkt. Ein buntes Rahmenprogramm im Foyer der Untermainhalle mit Torwandschießen und einer großen Tombola zu Gunsten hilfsbedürftiger Kinder in der Region runden das Programm ab.

Gruppen und Zeitplan des 3. Kuka-Juniorcups des SV Großwallstadt

Samstag, 3. Dezember

U 9-Junioren

Gruppe A - WIKA: SV Großwallstadt, FC Viktoria Mömlingen, FSV Teutonia Obernau, Eintracht Leidersbach, TSV Olympia EisenbachGruppe B - ALCONect: SV Viktoria Aschaffenburg, FC Kleinwallstadt, SV Alemannia Haibach, VfR Goldbach, SV Frankonia Mechenhard

Vorrunde: 8.30 Uhr - 12.10 Uhr, Platzierungsspiele: 12.10 Uhr - 13.05 Uhr

U 11-Junioren

Gruppe A - CH APPEL: SV Großwallstadt, Eintracht Leidersbach, FSV Teutonia Obernau, Eintracht Frankfurt, FC Viktoria MömlingenGruppe B - SPRÜGEL-WORKWEAR: SV Viktoria Aschaffenburg, FC Kleinwallstadt, FC Wenigumstadt, SV Frankonia Mechenhard, TSV Soden

Vorrunde: 14 Uhr - 17.40 Uhr, Platzierungsspiele: 17:.40 Uhr - 18.35 Uhr

Sonntag, 4. Dezember

U 13-Junioren

Gruppe A - PRO HAUS: SV Großwallstadt, Hamburger SV, FC Augsburg, TSG 1899 Hoffenheim, 1. FC Kaiserslautern, FC Bayern München

Gruppe B - ZUM ADLER: SV Viktoria Aschaffenburg, FSV Mainz 05, Eintracht Frankfurt, 1. FC Nürnberg, VfB Stuttgart, RB Leipzig

Vorrunde: 9.30 Uhr - 15.30 Uhr, Halbfinale: 15.45 Uhr - 16.15 Uhr, Platzierungsspiele um die Plätze 1 - 6: 16:15 Uhr - 17 Uhr

Die detaillierten Spielpläne: www.svgrosswallstadt.de

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe