Freitag, 24.05.2019

U19-Teams der Bahnhöfer und des FCU sind auf Spaß aus

Juniorenfußball
Kommentieren
Christopher Staab (am Ball) hat sich mit der U 19 des FC Unterafferbach für die Hallenbezirksmeisterschaft qualifiziert. Foto: Björn Friedrich
Foto: Björn Friedrich

Die beiden Aschaffenburger Vertreter fahren ohne Druck zur unterfränkischen U 19-Hallenbezirksmeisterschaft, die am Sonntag in Mellrichstadt (Kreis Rhön-Grabfeld) ausgetragen wird.

Mit der Rol­le des ver­meint­lich kras­sen Au­ßen­sei­ters kann Mar­co Roth gut le­ben. »Wir ha­ben nichts zu ver­lie­ren und wol­len Voll­gas ge­ben«, sagt der U 19-Trai­ner des FC Un­teraf­fer­bach vor der un­ter­frän­ki­schen Hal­len­meis­ter­schaft, die am Sonn­tag in Mell­rich­stadt (Kreis Rhön-Gr­ab­feld) aus­ge­tra­gen wird. »Das ist schon ein Highlight für uns als kleiner Verein.«

Nur höherklassige Gegner

Unterafferbach stellt im Zehnerfeld die einzige Mannschaft, die im Freien nicht mindestens Kreisliga spielt. In der Vorrunde trifft der Tabellenzweite der Gruppe Aschaffenburg 1 zunächst auf die beiden Landesligisten TSV Großbardorf und Würzburger FV, danach auf den Bezirksoberligisten TSV Aubstadt und zum Abschluss auf Kreisligist TV Haßfurt.

»Die Jungs sollen Spaß haben«, sagt FCU-Coach Roth, dessen Team sich am vergangenen Sonntag als Zweiter der Kreismeisterschaft für die Bezirksendrunde qualifiziert hat - gemeinsam mit der erstplatzierten Spvgg Hösbach-Bahnhof. Deren Trainer Michael Löffler betont, dass das Kreisturnier am vergangenen Sonntag »ein sehr hohes Niveau« gehabt habe: »Da gibt es in den Jahrgängen 2000 und 2001 gute Talente - in allen Mannschaften.«

In der Dreifachturnhalle von Mellrichstadt traut Löffler sowohl seiner Mannschaft als auch Unterafferbach zu, »gut mithalten« zu können. Die Bahnhöfer spielen bislang eine ganz starke Saison: In der Bezirksoberliga überwintern sie ungeschlagen an der Tabellenspitze, die drei erfolgreichsten Angreifer des Teams belegen in der Torschützenliste die Ränge eins, vier und fünf. Anfang Dezember holte die Löffler-Truppe mit einem 3:0-Finalsieg gegen die (SG) SV Sulzbach den Kreispokal. Und in der Halle gewann Hösbach-Bahnhof in Vor- und Finalrunde auf Kreisebene zehn von zwölf Partien, bei zwei Remis und einer Tordifferenz von 31:2.

Beim Bezirksturnier warten mit Titelverteidiger 1. FC Schweinfurt 05 der einzige Bayernligist im Feld, mit der JFG Kreis Würzburg Süd-West der hartnäckigste Verfolger in der BOL sowie mit der (SG) 1. FC Bad Kissingen ein weiterer Ligakonkurrent. Ihr Auftaktspiel bestreiten die Bahnhöfer am Sonntagvormittag um 10.52 Uhr aber zunächst gegen Kreisligist 1. JFG Rhön, der als Ausrichter dabei ist. Der FCU startet direkt im Anschluss.

»Im Futsal ist alles möglich«, betont Spvgg-Coach Löffler. »Wir haben keinen Druck. Wir sind nicht in der Favoritenrolle, aber auch kein Außenseiter.« Das Ziel für Mellrichstadt formuliert Michael Löffler ähnlich wie Unterafferbachs Trainer Marco Roth: »Spaß haben und uns gut verkaufen.« Die beiden Coaches haben sich auch darauf verständigt, sich für die Fahrt einen Bus zu teilen.

Der Turniersieger qualifiziert sich für die bayerische Meisterschaft, die am 19. Januar in Regensburg über die Bühne geht.

 

Hintergrund: Spieltermine

Hallenbezirksmeisterschaft, Endrunde in Mellrichstadt:

U 19-JUNIOREN
Sonntag, 10 bis 16 Uhr, Gruppe A: 1. JFG Rhön, (SG) FC 06 Bad Kissingen, Spvgg Hösbach-Bahnhof, 1. FC Schweinfurt 05, JFG Kreis Würzburg Süd-West. – Gruppe B: TSV Großbardorf, TSV Aubstadt, FC Germania Unterafferbach, TV 1861 Haßfurt, Würzburger FV.

Hallenkreismeisterschaft AB/MIL der Junioren, Vorrundenturniere in der Mainaschaffer Sporthalle am Eller:

U 15-JUNIOREN
Samstag, 9 bis 12.10 Uhr, Gruppe A: TSV Mainaschaff, SG Strietwald, TV Wasserlos, SV Kleinostheim. – Gruppe B: JFG Kickers Bachgau, Viktoria Aschaffenburg, (SG) DJK-TuS Leider, Spvgg Hösbach-Bahnhof.

Qualifiziert für die Endrunde am 19. Januar in Miltenberg sind die Gruppenersten sowie der Sieger aus dem Spiel der Gruppenzweiten.

U 17-JUNIOREN
Samstag, 13.30 bis 17.20 Uhr: (SG) TSV Mainaschaff, JFG Kickers Bachgau, SV Kleinostheim, Vatan Spor Aschaffenburg, Türk FV Erlenbach, (SG) Elsava Elsenfeld, (SG) DJK-TuS Leider.

Qualifiziert für die Endrunde am 19. Januar in Miltenberg sind der Gruppenerste und der Gruppenzweite.

U 13-JUNIOREN
Sonntag, 9 bis 13.20 Uhr, Gruppe A: TSV Mainaschaff, JFG Kickers Bachgau, SV Großwallstadt, JFG FC Elsavatal, (SG) Elsava Elsenfeld. – Gruppe B: (SG) DJK-TuS Leider, SV Kleinostheim, JFG Mömlingtal, (SG) TV Wasserlos, JFG Bayerischer Maingau.

Qualifiziert für die Endrunde am 20. Januar in Miltenberg sind die Gruppenersten sowie der
Sieger aus dem Spiel der Gruppenzweiten.

 

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe