Sonntag, 16.06.2019

"Finalturnier dahoam": U15-Team des SV Vorwärts Kleinostheim mischt weiter mit im Baupokal

Junioren
Kommentieren
Kleinostheim, U15-Baupokal, Kreisfinale: SV Vorwärts Kleinosthe
Kleinostheim, U15-Baupokal, Kreisfinale: SV Vorwärts Kleinostheim - JFG Churfranken Lina Ballmann ( Churfranken ) am Ball Fotograf: Björn Friedrich
Foto: Björn Friedrich (Björn Friedrich)

Die U15 des SV Vorwärts Kleinostheim hat das Ticket für die Bezirksendrunde im Baupokal gelöst, die der Verein am Vatertag selbst ausrichtet.

Aus­rich­ter SV Vor­wärts Klei­n­ost­heim muss sich bei der Be­zirk­s­en­drun­de des Fuß­ball-Bau­po­kals nicht mit der Zu­schau­er­rol­le begnü­gen. Nach dem überraschenden Erfolg auf Kreisebene setzten sich die U 15-Junioren des Vereins in der Qualifikationsrunde beim TSV Uettingen mit 8:7 nach Elfmeterschießen durch und dürfen sich an Christi Himmelfahrt auf eigenem Platz gegen namhafte Gegner präsentieren. Am Mittwochabend hatte es nach der regulären Spielzeit im Duell zweier Kreisklasse-Spitzenreiter 1:1 gestanden.

Jan Sauer meldet Goalgetter ab

»Alles in allem war der Sieg verdient. Das haben auch die Trainer und Zuschauer des Gegners bestätigt«, sagte SV-Trainer Michael Völker am Donnerstagvormittag. Ein Sonderlob sprach er seinem Verteidiger Jan Sauer aus, der Uettingens Goalgetter Jakob Lannig (53 Liga-Tore) komplett abgemeldet habe. Den Ausgleichstreffer kurz vor der Halbzeit - Marcel Wachsmann hatte Kleinostheim in der 19. Minute in Führung geschossen - erzielte Lannig per Strafstoß. »Ein Kann-Elfmeter«, meinte Völker.

Auch die Kleinostheimer bekamen einen Elfer zugesprochen, ließen die Gelegenheit jedoch ungenutzt - wie auch weitere Chancen in der ersten Hälfte. »Es hätte 3:1 stehen müssen«, berichtete der SV-Coach. Nach dem Wechsel habe Uettingen zugelegt und sei ebenbürtig gewesen.

Im Elfmeterschießen, das die Gäste eröffneten, scheiterten die dritten Schützen beider Mannschaften. Der Kleinostheimer verschoss, den Versuch des Uettingers hielt Vorwärts-Keeper Noah Rachor. Er parierte auch den achten Elfer des TSV und bescherte seinem Team so den Einzug in Endrundenturnier, das am kommenden Donnerstag in Kleinostheim ausgetragen wird.

Halbfinale gegen Schweinfurt 05

Dabei warten auf Michael Völkers Schützlinge richtig dicke Brocken. Gegner im ersten Halbfinale (10 Uhr) ist der Bayernliga-Vierte FC Schweinfurt 05. Im Anschluss stehen sich Bezirksoberliga-Tabellenführer TSV Großbardorf und der designierte Bayernliga-Meister Würzburger Kickers gegenüber, der sich bereits im Herbst in der Qualifikationsrunde mit 1:0 gegen Viktoria Aschaffenburg durchgesetzt hatte. »Die Jungs sind hochmotiviert und freuen sich auf große Gegner«, blickt SV-Trainer Völker voraus: »Das wird ein einzigartiges Erlebnis.«

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe