Germania Großkrotzenburg belohnt sich nicht

Trotz engagierter Leistung

Ver­bands­li­ga Süd
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolfoto: Fußball.
Foto: Denise Nadler
Trotz en­ga­gier­ter Leis­tung Ger­ma­nia Großkrot­zen­burg in der Fuß­ball-Ver­bands­li­ga Süd ge­gen den Ta­bel­len­zwei­ten SG Born­heim/GW mit 2:4 (1:2) ver­lo­ren. Sch­lim­mer als die Nie­der­la­ge war al­ler­dings die Ver­let­zung von Großkrot­zen­burgs Siyar Er­inc, dem nach ei­nem Zwei­kampf die Knie­schei­be her­aus­sprang. Ein Notarzt richtete das Knie noch auf dem Platz, nach einer fast 30-minütigen Unterbrechung wurde die Partie fortgesetzt.

Die Gastgeber vergaben in den ersten 180 Sekunden bereits zwei glänzende Möglichkeiten und verpassten damit die Führung. Die gelang nach der Verletzungs-Unterbrechung Mitte der ersten Hälfte dann den Gästen. Allen drei Toren im ersten Durchgang gingen zum Teil grobe Abwehrfehler voraus. Vier Minuten nach dem Seitenwechsel glich die Germania zum zweiten Mal an diesem Tag aus. Nach dem 2:3 durch einen Strafstoß (60.) warfen die Hausherren alles nach vorne, fingen sich aber in der Nachspielzeit noch einen Konter ein. Wieder einmal blieb eine gute Leistung der Großkrotzenburger unbelohnt. - Tore: 0:1 Ünal (45.+7), 1:1 Fröb (45.+19), 1:2 Schwarz (45.+20), 2:2 Sungun (49.), 2:3 Tewelde (60./FE), 2:4 Schneider (90.+3).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe