Dieburgs Hoffnungen lösen nach dem 0:5 gegen Riedrode in Luft auf

Abstieg nicht mehr zu verhindern

Gruppenliga Darmstadt
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolfoto: Fußball.
Foto: Denise Nadler
In der Fuß­ball-Grup­pen­li­ga Darm­stadt hat Has­sia Die­burg den Ab­s­tiegs­kampf of­fen­bar auf­ge­ge­ben. Ge­gen Ried­ro­de gab es ei­ne 0:5-Heim­nie­der­la­ge. Auch bei der SG Lang­stadt/Ba­ben­hau­sen ist die Luft drau­ßen. Ge­gen Büt­tel­born muss­te man sich mit 1:3 ge­schla­gen ge­ben.

Hassia Dieburg - FSG Riedrode 0:5 (0:3). - »Meine Hoffnungen auf den Klassenerhalt haben sich in Luft aufgelöst. Der Abstieg ist uns gewiss«, meinte Dieburgs ernüchterter sportlicher Leiter Christian Enders. Was sein Team bot, war alles andere als tauglich, um in der Gruppenliga zu bestehen. Luccese (9.), Pitlovic (13.) und Dell (22.) hatten eine deutliche Pausenführung herausgeschossen. Auch danach gab es bei der Hassia kein Aufbäumen. Pitlovic (51.) und Basyouni (68.) erhöhten zum 5:0-Endstand. Bezeichnend für die Offensive der Gastgeber war, das man erst in der 87. Minute zum ersten Torschuss auf Riedrodes Gehäuse kam. - SR: Roberto Mazza (Offenbach). - Zuschauer: 90.

SG Langstadt/Babenhausen - SKV Büttelborn 1:3 (0:1). - »Bei uns ist die Luft draußen. Das hat man der Mannschaft sehr deutlich angemerkt. Kompliment aber auch an Büttelborn. Die haben sich den Sieg redlich verdient«, bekannte Langstadts Trainer Wolfgang Kern. Krieg (20.) hatte für Büttelborns Pausenführung gesorgt. Nach dem Wechsel und dem Ausgleich von Heßler (52.) schien sich die Sache zu wenden. Doch mit dem 2:1 von Akdemir (61.) gingen bei Langstadt die Köpfe runter. So war es folgerichtig, dass Dilling (78.) mit Büttelborns drittem Treffer der SG eine erneute Heimniederlage bescherte. - SR.: Wolfgang Gunkel (Taunusstein). - Zuschauer: 80.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe