Sonntag, 18.11.2018

Gipfeltreffen bei der SG Langstadt/Babenhausen

Kreisoberliga Dieburg/Odenwald:Hohe Hürde gegen Klein-Zimmern - Schaafheim gastiert in Groß-Bieberau

Freitag, 07.09.2018 - 20:23 Uhr

In der Fuß­ball-Kreis­ober­li­ga Die­burg/Oden­wald kommt es am sechs­ten Spiel­tag zum Gip­fel­tref­fen zwi­schen den bei­den ein­zi­gen un­ge­schla­ge­nen Mann­schaf­ten von Ta­bel­len­füh­rer SG Lang­stadt/Ba­ben­hau­sen und Vik­to­ria Klein-Zim­mern. Vik­to­ria Schaaf­heim muss die Rei­se zum SV Groß-Bie­berau an­t­re­ten.

SG Langstadt/Babenhausen (5 Spiele/13 Punkte) - Viktoria Klein-Zimmern (4/10). - Beide Mannschaften haben einen optimalen Saisonstart hingelegt. Vor allem der Sieg der SG am letzten Sonntag bei Hassia Dieburg war ein Ausrufezeichen. Jetzt könnte man mit einem weiteren Erfolg gegen Klein-Zimmern einen der zwei ärgsten Verfolger abschütteln. Doch gegen die Gäste ist schwer zu spielen. Im Angriff stark und robust in der Abwehr: da wartet eine hohe Hürde auf die Gastgeber.

SV Groß-Bieberau (5/7) - Viktoria Schaafheim (4/5). - Nach dem Heimsieg am ver?gangenen Sonntag kann Schaafheim etwas entspannter nach Groß-Bieberau reisen. Dort hängen die Trauben bekanntermaßen immer recht hoch. Dennoch fährt die Viktoria nicht chancenlos in den vorderen Odenwald sondern kann mit einer konzentrierten Leistung ein Remis erreichen.

TS Ober-Roden II (5/0) - FV Mümling-Grumbach (5/9). - Das bislang punktlose Schlusslicht wird es schwer haben, gegen die Gäste aus dem Odenwald die ersten Zähler einzufahren. Die Abwehr zeigt sich oft überfordert und der Sturm hat erst einmal ins gegnerische Tor getroffen.

TSV Neustadt (5/2) - TV Fränkisch-Crumbach (5/8). - Ob Neustadt seinen ersten Saisonsieg gegen Fränkisch-Crumbach feiern kann? Voraussetzung hierfür wäre, die Abwehrleistung stabiler zu bekommen. Die Gäste wollen in Neustadt jedenfalls punkten.

Türkspor Beerfelden (3/2) - KSG Rai-Breitenbach (5/8). - Obwohl die Gäste bislang noch nicht so in die Gänge gekommen sind, will man beim Aufsteiger in Beerfelden möglichst dreifach punkten. Die Gastgeber warten noch auf den ersten Saisonsieg und werden sich entsprechend ins Zeug legen.

TSG Steinbach (5/6) - SV Lützel-Wiebelsbach (5/5). - Beide Mannschaften warten auf den zweiten Saisonerfolg. Die Gäste sind spielerisch stärker einzuschätzen. Ob das gegen Steinbach alleine ausreichen wird, muss aber bezweifelt werden.

TSV Seckmauern (5/10) - SG Sandbach (5/8). - Im Duell der ehemaligen Gruppenligisten könnte die Tagesform ausschlaggebend sein. Beide Mannschaften haben ihre Qualitäten und werden versuchen, diese spielentscheidend einzusetzen. Seckmauern glänzt Defensiv, Sandbach eher in der Offensive.

Germania Ober-Roden II (5/4) - Hassia Dieburg (5/5). - Keine Mannschaft hat bislang mehr Ge-gentore in der Liga kassiert als die Germania. Das will sich Dieburg zu-nutze machen und mit einem Heim-sieg wieder Boden gut machen, den man zuletzt verloren hat.

miso
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe