Mittwoch, 14.11.2018

Alzenau will schnellstmöglich in die Erfolgsspur zurück

Hessenliga Donnerstag, 08.11.2018 - 13:46 Uhr

Nach dem Gie­ßen-Spiel ist vor dem Gie­ßen-Spiel. Mit der ab­ge­wan­del­ten Fuß­bal­ler-Weis­heit von Sepp Her­ber­ger lässt sich die ak­tu­el­le Si­tua­ti­on des FC Bay­ern Al­zenau in der Fuß­ball-Hes­sen­li­ga gut be­sch­rei­ben.

»Wir wollen jetzt wieder nach vorne schauen und aus den letzten vier Spielen das Maximum herausholen«, freut sich FCB-Coach Angelo Barletta auf den Endspurt im Jahr 2018, der mit dem Auswärtsspiel beim VfB Ginsheim (Sonntag, 14.30 Uhr) eingeläutet wird.

Die Elf aus dem Landkreis Groß-Gerau steht derzeit mit 23 Punkten auf dem achten Tabellenplatz und will den Vorsprung auf die Abstiegszone zumindest halten.

Gießen einen Tick besser

»Es war ein besonderes Spiel für uns, was den Rahmen und die Zuschauerkulisse angeht«, schwärmte Barletta von dem zurückliegenden Spitzenmatch gegen Gießen (1:2). »Am Ende waren sie uns einen Tick überlegen, weshalb der knappe Sieg auch in Ordnung geht«, gestand der 41-Jährige fair ein.

Ein ähnliche Meinung vertritt auch der Coach des VfB Ginsheim, Artur Lemm (43), der sich die Begegnung in der Main-Echo-Arena angeschaut hat: »Gießen war das eine Tor besser. Aber es gibt keinen Zweifel daran, dass Alzenau eine brutale Qualität hat.« Die Frage, ob er sich bei den kleinen Bayern einen moralischen Knacks durch die zweite Saisonniederlage erwartet, beantwortet Lemm entschieden: »Null. Überhaupt nicht. Für mich ist es übrigens nicht so überraschend, dass sie so weit oben stehen. Das ist eine starke Mannschaft mit einem richtig erfahrenen Gerüst.« Speziell von Abwehrchef Marcel Wilke (»Er hat eine tolle Ausstrahlung,«) und Kreso Ljubicic (»Er ist für mich der beste Spieler in der Hessenliga. Den kannst du immer anspielen.«) ist Lemm angetan.

Aber auch Angelo Barletta zollt der Arbeit seines Gegenübers großen Respekt. »Es ist imponierend, dass sie im schwierigen zweiten Jahr nach dem Aufstieg in der Tabelle so gut platziert sind. Ich kenne Artur sehr gut. Er ist sehr akribisch und gibt nie auf. Außerdem beherrschen die Ginsheimer viele Spielsysteme und sind schwer auszurechnen.«

Deswegen möchte der FCB-Coach am Sonntag das eigene Spiel durchdrücken und so die Gastgeber nicht zur Entfaltung kommen lassen. Eine mögliche Rückkehr von Kreso Ljubicic könnte helfen, die Stärken der Bayern wieder besser zur Entfaltung kommen zu lassen.

Milosevic trainiert ohne Maske

Durch eine MRT-Untersuchung zu Beginn der Woche wurde ein Bänderriss im Knöchel des 29-jährigen festgestellt. »Vielleicht ist er am Sonntag trotzdem schon eine Option für uns«, hofft Barletta. Ebenfalls deutlich schneller als erwartet ist Danilo Milosevic nach seinem fünffachen Nasenbeinbruch zurückgekehrt. »Er ist einfach unglaublich und trainiert schon wieder ohne Maske.« Daher ist zu erwarten, dass Milosevic in Ginsheim von Beginn an auf dem Feld steht.

Mit einem unschönen Thema musste sich Artur Lemm in der vergangenen Woche beschäftigen. Nachdem zwei Spieler vor dem Match gegen Lohfelden (1:4) auf dem Oktoberfest in Mainz gefeiert hatten, sprach der Sportliche Leiter Marcus Spahn vereinsinterne Sperren gegen Kapitän Jörg Finger (für ein Spiel) und Torwart Lukas Langenstein (bis zur Winterpause) aus. »Ich möchte darüber gar nicht mehr reden, weil es in der Presse unnötig hochgekocht wurde«, hat Lemm einen Haken hinter den Vorfall gemacht.

Trotzdem sieht Leim personelle Probleme auf sich zukommen. Wie schon gegen Lohfelden wird wohl der dritte Torhüter Frederic Erb zwischen den Pfosten stehen. Mit Jonas Dawit (Verdacht Kreuzbandriss), Maximilian Thomasberger und Jörg Finger (beide angeschlagen) fallen vermutlich drei wichtige Säulen im VfB-Team aus. »Wir müssen uns auf jeden Fall ganz weit und hoch strecken, wenn wir gegen Alzenau etwas holen wollen. Sie sind der klare Favorit«, sieht der Ginsheimer Coach eine klare Rollenverteilung.

Jörg Albert
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe