Dienstag, 25.09.2018

Alzenau siegt 5:0 bei der Generalprobe

Testspiel Samstag, 21.07.2018 - 21:47 Uhr

Mit ei­nem 5:0-Kan­ter­sieg ge­gen den Ver­bands­li­gis­ten Rot-Weiß Frank­furt hat sich der FC Bay­ern Al­zenau im letz­ten Test­spiel vor dem Be­ginn der Hes­sen­li­ga-Sai­son noch ein­mal Selbst­ver­trau­en ge­holt.

 »Das Er­geb­nis spricht für sich. Wir haben uns reichlich viele Torchancen erarbeitet«, freute sich FCB-Coach Angelo Barletta über eine gelungene Generalprobe seiner Elf.
Gegen die Mannschaft des letztjährigen Haibacher Trainers Slobodan Komljenovic brachte Torjäger Salvatore Bari die Alzenauer nach fünf Minuten in Führung. Kapitän Marcel Wilke (19.) erhöhte noch in der ersten Halbzeit mit einem Flugkopfball auf 2:0. Nachdem Barletta in der Pause durchgewechselt hatte, netzte Kalata in der 50. Minute zum 3:0 ein. Im letzten Drittel der Partie nutzte der Ex-Seligenstädter Phillip Hochstein seine Chance und baute den Alzenauer Vorsprung mit zwei Treffern (52., 76.) zum 5:0 Endstand aus.
Ein Lob sprach Barletta seinem Königstransfer Kreso Ljubicic (vom FC Winterthur) aus, der nach erfolgter Fifa-Freigabe das erste Spiel für die Alzenauer absolvierte: »Er hat dem Spiel direkt seinen Stempel aufgedrückt. Kreso wird in der kommenden Runde mein Kopf auf dem Platz sein.«
Wie Barletta weiter berichtete, tobt derzeit innerhalb der Mannschaft der Konkurrenzkampf um die Plätze für die Startformation im ersten Verbandsspiel gegen Hadamar (Samstag, 15 Uhr, Main-Echo-Arena): »Fünf bis sechs Positionen sind gesetzt, aber der Rest ist noch völlig offen.« Bereits am Dienstag (19:30 Uhr) steht der nächste Auftritt der Alzenauer im Kreispokalspiel bei der KSG Wüstwillenroth/Lichenroth an.

Jörg Albert

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe