Samstag, 17.11.2018

Aschaffenburger Kettengerassel

Regionalliga Bayern Donnerstag, 23.08.2018 - 19:33 Uhr

Viktoria will den ersten Sieg gegen den VfB Eichstätt einfahren. Björn Schnitzer fehlt noch vier Wochen, doch Torhüter Ricardo Döbert ist wieder mit von der Partie.

Vor ei­ner Wo­che schi­en Vik­to­ria Aschaf­fen­burg nach drei Nie­der­la­gen in Fol­ge in der Fuß­ball-Re­gio­nal­li­ga Bay­ern auf ei­ne schwe­re Spät­som­mer­de­pres­si­on zu­zu­steu­ern. Dann kam der Aus­wärts­sieg in Burg­hau­sen und am Mitt­woch das Glück im Po­kal­spiel in Groß­bar­dorf.

So kann die Mannschaft deutlich entspannter in das Heimspiel gegen den VfB Eichstätt (Samstag, 14 Uhr, Stadion am Schönbusch) gehen und erneut auf eine ansehnliche Kulisse hoffen. 1227 Fans kamen im Schnitt bislang - damit ist die Viktoria in dieser Tabelle schon mal auf Platz drei.

Trainer Jochen Seitz war nach dem Pokalsieg ganz entspannt. »Mit der Leistung war ich sehr zufrieden. Gerade die Spieler, die sonst nicht so viel zum Einsatz kommen, konnten sich ordentlich präsentieren.«

Dennoch wird er gegen Eichstätt auf einige zuletzt fehlende Stammkräfte wieder zurückgreifen. Ugurtan Kizilyar hat nach seiner Schulterverletzung wieder mit leichtem Training begonnen. »Für Samstag sollte es reichen«, hofft Seitz. Kehrt der Verteidiger zurück, spricht vieles für die Dreier-/Fünferkette in der Abwehr.

Döbert kehrt ins Tor zurück

Allerdings hat die Viererkette in Burghausen auch sehr gut funktioniert. Ricardo Döbert hat seine Magen-Darm-Probleme überwunden und Daniel Cheron die Vaterfreuden (am Samstag kam sein Sohn Lio zur Welt) verarbeitet. Der angeschlagene Hamza Boutakhrit sollte ebenfalls auflaufen können. Außerdem setzt Seitz auf Michèl Harrer in der Spitze. »Ich habe ihm gesagt, dass ich ihn unbedingt brauche.« In Großbardorf musste er mit einem geschwollenen Knie passen.

Ansonsten haben die Aschaffenburger im Sturm ein Problem. Die Verletzung von Björn Schnitzer hat sich als Meniskuseinriss herausgestellt. Seitz rechnet damit, dass er noch vier Wochen passen muss. Weiterhin fehlt Lukas Oppermann, der vielleicht übernächste Woche mit dem Training beginnen kann.

Auch der VfB Eichstätt musste am Mittwoch im Pokal in das Elfmeterschießen, zog aber gegen den TSV Rain/Lech den Kürzeren. Trainer Markus Mattes hatte wie Seitz seine Elf umgestellt, gab bisherigen Reservisten und Rekonvaleszenten Einsatzzeiten.

Denn auch für die Oberbayern hat die Liga absolut Priorität. Und da sieht es nicht schlecht aus. Auf Platz sieben hat sich der VfB vorgearbeitet, erst eine Partie verloren (zum Saisonauftakt 1:5 gegen den FC Bayern II) und gerade mal sieben Gegentore kassiert.

Auswärts gab es sogar noch gar keine Niederlage. Dabei hatten nicht wenige Beobachter den VfB wieder unter die Reihe der Abstiegsanwärter eingereiht. Damit konnte die Elf von Mattes, der bereits im fünften Jahr dort Trainer ist, schon in der vergangenen Saison sehr gut leben, die man als bester Aufsteiger auf Platz sieben abschloss.

Vor der Partie in Aschaffenburg plagen Mattes einige Personalprobleme. Eberle (Finger gebrochen) und Waffler (Auslandssemester) fehlen definitiv. Offen ist die Position des zweiten Innenverteidigers neben Schmidtramsl. Sowohl Eberwein wie Schraufstetter fehlt aufgrund überwundener Blessuren die Spielpraxis.

Der Auftritt seiner Mannschaft in Rain hat dem Trainer gar nicht gefallen. »Gegen Aschaffenburg müssen wir eine Schippe drauflegen«, will er deutlich mehr Engagement sehen. Immerhin haben die Oberbayern eine kleine Serie zu verteidigen: In der gemeinsamen Bayernliga-Saison 2016/17 konnten sie beide Spiele gegen die Viktoria gewinnen.

»Das ist eine unangenehme Mannschaft«, hat Seitz bei seinen Beobachtungen festgestellt. »Vor einem Vierer-Mittelfeld steht häufig eine Fünfer-Abwehrreihe. Das muss man erst einmal knacken.« Sein Gegenrezept: »Wir werden viel Ballbesitz haben. Da brauchen wir dann ein gutes Aufbauspiel und dürfen vor allem wenig Fehler machen. Denn gerade im Umschaltspiel ist der VfB gefährlich.«

bWir berichten im Liveticker unter www.main-echo.de/live

Klaus Gast

Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe