Röllbacher kommen in Rottendorf aus der zweiten Reihe zum Sieg

In der Tabelle von elf auf sechs

Landesliga Nordwest
1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Landesliga Nordwest Bayern: TuS Röllbach – 1. FC Lichtenfels
Röllbach, Sportplatz Sportplatz des TuS, Jahnstraße1, Fußball, Landesliga Nordwest Bayern: TuS Röllbach (in rot) – 1. FC Lichtenfels (in schwarz) Freude der Röllbacher nach dem 1:0!
Foto: Petra Reith
Nächs­ter Sieg für den TuS Röll­bach in der Lan­des­li­ga Nord­west: Am Frei­ta­g­a­bend, sechs Ta­ge nach dem 7:1 ge­gen den 1. FC Sand, ge­wann die Elf von Trai­ner Si­mon Gold­ham­mer mit 2:0 beim TSV Rot­ten­dorf und klet­ter­te in der Ta­bel­le vom elf­ten auf den sechs­ten Platz.

TSV Rottendorf - TuS Röllbach 0:2 (0:1). - Simon Goldhammer hatte es geahnt. Schon vor der Partie stellte sich Röllbachs Coach darauf ein, dass seiner Mannschaft der Auftrag zukommen dürfte, das Spiel zu gestalten. Rottendorf, davon ging Goldhammer aus, würde sich nach sechs Niederlagen erst einmal darauf besinnen, das eigene Tor zu verteidigen und Röllbach nicht ins Rollen kommen zu lassen.

Das gelang allerdings nicht, denn der TuS hatte nicht nur mehr Ballbesitz, sondern setzte auch immer wieder Akzente in der Offensive und ging kurz vor der Pause durch einen 18-Meter-Schuss von Niklas Scherg in Führung. »Wir wussten, dass Rottendorf in der zweiten Halbzeit nicht mehr so tief stehen wird«, meinte Goldhammer und sah sich bestätigt: Nach dem Wechsel bauten die Gastgeber Druck auf und drängten Röllbach zurück. Bei einem Pfostenschuss hatte der TuS Glück. »Wenn da das 1:1 fällt, wäre es vielleicht nochmal gekippt«, gestand Goldhammer. Dass das nicht der Fall war, lag in erster Linie daran, dass sich Röllbach in der Schlussphase wieder stabilisierte und die Partie entschied: Noah Stapf zog aus dem Rückraum ab und traf zum finalen 2:0.

Mit dem Sieg sprang der TuS zumindest für knapp 24 Stunden auf Rang sechs und blickt nun dem Montagsspiel beim SV Vatan Spor entgegen. »Darauf freuen wir uns«, sagte Goldhammer und sprach dann von einem »guten Gefühl«, mit dem sein Team in die Partie gehe.

TSV Rottendorf - TuS Röllbach 0:2

Röllbach: Neuberger - Kuther, Markert, Gehringer, Hein - Wolf, Scherg - Karch (90. Fries), Ackermann (62. Naun), Stapf (88. Bundschuh) -A. Grimm. - Tore: 0:1 Scherg (45.), 0:2 Stapf (76.). - Zuschauer: 155. - Schiedsrichter: P. Schweigert (Diespeck).

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe