Landesliga-Spiele zählen auch als Pokalrunde

Besondere Bedeutung

Lan­des­li­ga Nord­west
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Symbolbild: Fußball.
Foto: Alexander Nadler
In den Par­ti­en der Lan­des­li­ga Nord­west, die an die­sem Wo­che­n­en­de am baye­ri­schen Un­ter­main aus­ge­tra­gen wer­den, geht es nicht nur um drei Punk­te, son­dern auch um den Ein­zug in die zwei­te Qua­li­fi­ka­ti­ons­run­de für den Po­kal­wett­be­werb 2023/24. Das er­klär­te Fa­bi­an Früh­w­irth, Pres­se­sp­re­cher des Baye­ri­schen Fuß­ball­ver­bands. »Die Landesligisten müssen drei Runden überstehen, um nächste Saison in der Hauptrunde dabei zu sein. In der dritten Runde steigen die Bayernligisten ein«, sagte Frühwirth.

Aufgrund des ohnehin schon straffen Programms, das die Landesligisten in den ersten Saisonwochen zu stemmen haben, werden die Spiele, die an diesem Samstag und Sonntag anstehen, für die erste Pokalrunde gewertet. Damit kommt den Partien des TuS Röllbach, SV Alemannia Haibach und SV Vatan Spor Aschaffenburg und TuS Frammersbach eine besondere Bedeutung zu. Während die Röllbacher Aufsteiger TSV Mönchröden empfangen, haben es die Haibacher vor eigenem Publikum mit dem FC Fuchsstadt zu tun. Vatan Spor ist in Schweinfurt gefordert. Erst am Sonntag spielt Frammersbach zu Hause gegen den ASV Rimpar.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
Telegram
Live-Blog
Hilfe