Montag, 23.07.2018

Bitteschön »nicht zu viel erwarten«

Landesliga Nordwest Mittwoch, 11.07.2018 - 18:19 Uhr

Der Erlenbacher Trainer Sebastian Göbig will nach dem großen Umbruch mit dem SVE in der Landesliga Nordwest kleinere Brötchen backen.

Der SV Er­len­bach geht als Ab­s­tei­ger nach fünf Jah­ren in der Bay­ern­li­ga Nord mit Re­spekt in die neue Sai­son in der Fuß­ball-Lan­des­li­ga Nord­west. Ge­gen ei­nen Ab­s­tei­ger ist die Kon­kur­renz stets dar­auf be­dacht, sich be­son­ders mo­ti­viert zu prä­sen­tie­ren. Erlenbachs Trainer Sebastian Göbig, der die Geschicke beim SVE im zweiten Jahr leitet, ist sich bewusst, dass es nicht einfach wird. »Wir haben einen großen Umbruch dieses Jahr vorgenommen, ich weiß nicht ob der SV Erlenbach jemals so einen Umbruch hatte«, sagt der 32-Jährige.

In der Tat: 21 Spieler haben dem Verein den Rücken gekehrt und gehören nicht mehr zum diesjährigen Kader. Mehr Spieler, als der SVE bis jetzt überhaupt aufbieten kann. »Wir haben einen extrem jungen Kader mit talentierten Spielern aus der Region zusammengestellt«, erklärt Göbig. Er hofft, dass durch die regionale Verbundenheit auch der ein oder andere Zuschauer mehr zu den Spielen kommt.

Der Kader ist mit im Schnitt gerade einmal 21 Jahren wohl der Jüngste der Liga. Es gehe daher laut Göbig in erster Linie in diesem Jahr darum, nichts mit dem Abstieg zu tun zu haben. »Nicht zu viel erwarten«, dämpft Göbig ein wenig die Euphorie, wenngleich er sicher ist, dass er mit seiner jungen Truppe einiges erreichen kann. Mut machen ihm die Testspielergebnisse, nicht zuletzt der »Hattrick« im Miltenberger Landkreispokal nach dem 3:1 gegen den Ligarivalen Röllbach.

Derzeit ist der Kader mit nur 15 Spielern nach dem großen Aderlass nicht besonders breit. Göbig hofft daher, dass er noch diese Woche zwei weitere Neuzugänge präsentieren kann. Ob sie allerdings bis zum Wochenende bereits spielberechtigt sind, weiß er nicht. Entsprechend dünn waren die Testspiele, teils mit Göbig selbst auf der Bank, vom Kader her besetzt. Allerdings waren es laut Trainer Schichtarbeiten oder Rotsperren, die für den Mini-Kader sorgten. Verletzt ist aktuell kein SVE-Akteur. Immerhin ging in der regulären Spielzeit kein einziges Vorbereitungsspiel verloren.

Auch Erfahrung vorhanden

Aber auch Erfahrung ist im neuen Landesliga Kader vorhanden. Als Beispiele führt Göbig die Traut-Brüder an. So spielte Philipp Traut fünf Jahre Bayernliga, auch sein Bruder Jakob bringt trotz seines jungen Alters einiges an Erfahrung mit. Ob sich bis zum Ende des Transferfensters noch weitere Spieler dem Landesligisten anschließen, ist noch offen. Für alle Fälle kann der SVE auch auf Jugendspieler zurückgreifen und sie in der ersten Elf einsetzen. »Das muss jetzt diese Saison einfach mal so gehen«, sagt Göbig.

Steffen Schreck
 

SV Erlenbach – Das Personal

Sportlicher Leiter: Hartmut Heinrich. – Trainer: Sebastian Göbig. – Co-Trainer: Jens Mehrmann. – Saisonziel: Platz im Mittelfeld. – Meistertipp: Euerbach-Kützberg, Unterpleichfeld. – Erwarteter Zuschauerschnitt: 300
Zugänge: Max Zelder (Viktoria Aschaffenburg), Johannes Zipp (Viktoria Aschaffenburg), Maik Neuendorf (Darmstadt 98), Mustapha Kocer (Rai-Breitenbach), Noel Kuther (Bayern Alzenau), Niklas Scherg (Würzburger Kickers), Emre Yegin (SV Miltenberg) (Mittelfeld). – Abgänge: Julian Steigerwald (TuS Sommerkahl), Janik Kraus, Johannes Fey, Baris Eren (SV Alemannia Haibach), Fabian Mauderer, Stephan Krug (Laudenbach), Fabian Neuberger, Damien Letellier, Arwed Kellner (Krombach), Jannik Schmitt, Philipp Dorn (TuS Sommerkahl), Alpay Sevim, Christos Patsiuoras, Marius Heinlein, Nikolaos Koukalias (SV Alemannia Haibach), Philipp Hörst, Selem Erdem (Buchen), Fulbert Amouzouvi, Stefan Kresovic, Eric Fleckenstein.

Der Kader

Tor: Alpay Sevim, Max Zelder. – Abwehr: Jakob Traut, Johannes Zipp, Maik Neuendorf, Mustapha Kocer. – Mittelfeld: Marcel Fleckenstein, Konstantin Tschumak, Noel Kuther, Niklas Scherg, Fulbert Amouzouvi, Emre Yegin, Benedikt Stoll. – Angriff: Philipp Traut, Oktay Sevim. – Durchschnittsalter: ca. 21 Jahre.

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe