Dienstag, 13.11.2018

Erlenbach muss Charakter zeigen

Fußball-Relegation:Die Göbig-Elf spielt am Mittwoch bei der 2. Mannschaft des Regionalligisten FV Illertissen

Relegation Montag, 21.05.2018 - 12:52 Uhr

Al­les an­de­re als ein­fach dürf­ten die Re­le­ga­ti­ons­spie­le für den SV Er­len­bach um den Ver­b­leib/Auf­s­tieg in die Fuß­ball-Bay­ern­li­ga Nord wer­den. In den bei­den Halb­fi­nal-Be­geg­nun­gen trifft die Elf von Trai­ner Se­bas­ti­an Gö­b­ig zu­nächst auf die zwei­te Mann­schaft des Re­gio­nal­li­gis­ten FV Il­ler­tis­sen.

Sollte die Elf aus dem Landkreis Neu-Ulm tatsächlich aus dem Weg geräumt werden, müsste sich der SVE mit dem Sieger der Begegnung FC Sand gegen FC Schweinfurt 05 II auseinandersetzen.

Doch nicht nur die Gegner lassen die Hoffnungen der Erlenbacher Fans auf das sechste Bayernliga-Jahr in Folge schwinden, vor allem die Auftritte der eigenen Mannschaft in den letzten Wochen geben Anlass zur Sorge.

Blick auf die Landkarte

Zum Auftakt der Entscheidungsspiele (Mittwoch, 18.30 Uhr) müssen die Schwarz-Weißen zunächst in das rund 300 Kilometer entfernte Illertissen reisen. Nach der Auslosung der Relegationsspiele folgte in Erlenbach erst einmal der Blick auf die Landkarte, denn mit einem Match gegen den Vizemeister der Landesliga Südwest hatten wohl die wenigsten gerechnet. Rund 25 Kilometer südlich von Ulm liegt die Stadt Illertissen, in der rund 17 000 Einwohner leben. In fußballerischer Hinsicht machte sich vor allem die erste Mannschaft des Fußballvereins (FV) in den vergangenen Jahren einen Namen, denn seit inzwischen sechs Jahren gehören die Schwaben der Regionalliga Bayern an. Den größten Triumph feierte der FVI in der Saison 2013/2014, als man nur knapp hinter dem FC Bayern München II Vizemeister wurde.

Aber auch die Reserve-Elf eilte in den letzten Jahren von Erfolg zu Erfolg. Nachdem man in der Spielzeit 2009/2010 noch in der Kreisliga kickte, folgte nach zwei Meisterschaften in Folge der Sprung in die Landesliga, wo der FVI II seit sieben Jahren beheimatet ist. In der Saison 2014/2015 holten die kleinen Illertissener bereits die Vizemeisterschaft, scheiterten aber in der zweiten Relegationsrunde am SV Erlbach. »Dieses Mal wollen wir den Sprung in die Bayernliga schaffen«, sagt der Spielleiter der zweiten Mannschaft des FV Illertissen, Muammer Özcelik, zur bevorstehenden Relegation.

Auch Özcelik musste zunächst einmal Google zu Rate ziehen, bevor er mit dem SV Erlenbach etwas anfangen konnte. »Warum wir in der West-Gruppe gelandet sind, ist mir auch ein Rätsel. Der SV Erlenbach ist für uns ein unbeschriebenes Blatt, wir wissen gar nichts über sie«, so Özcelik weiter. Wichtig ist dem Illertissener Funktionär, dass der FVI keine Spieler aus der Regionalliga-Truppe einsetzen wird, sondern ausschließlich auf die U 23-Kicker setzt. »Fast unsere gesamte Elf geht aus unserer Jugend hervor. Als Unterbau für unsere erste Mannschaft wäre es optimal, wenn wir in die Bayernliga aufsteigen würden.« Als Stärke sieht Özcelik den Zusammenhalt seiner Mannschaft (»Eine eingeschworene Truppe«), sein Wunschergebnis für das Hinspiel wäre ein »zu Null«.

»Zu Null« wäre schön

Ein »zu Null« im Hinspiel wäre aus Erlenbacher Sicht ebenfalls ein absolutes Wunschergebnis, nach den letzten Verbandsspielen scheint dies aber eher unwahrscheinlich. Überhaupt stellt sich die Frage, welches SVE-Team in Illertissen auflaufen kann, nachdem das letzte Match in Groß?bardorf wegen Spielermangels abgesagt werden musste. Gerade im Defensivbereich sind die Erlenbacher nach einigen langfristigen Verletzungen weiter sehr dünn besetzt. Außerdem stellt sich die Frage, welche Kicker aus berufs- oder studienbedingten Gründen überhaupt die rund dreistündige Anfahrt nach Schwaben an einem Wochentag stemmen können.

Verkorkste Saison retten

Nach der erfolgreich bestandenen Relegation im letzten Jahr (gegen Jahn Forchheim) bietet sich auch in dieser Saison wieder die Möglichkeit, mit vier zusätzlichen Matches eine verkorkste Saison zu retten, allerdings nur, wenn die Mannschaft Charakter zeigt und ihre Bayernligatauglichkeit gegen Illertissen unter Beweis stellen will. Das Rückspiel findet am kommenden Samstag (16 Uhr) im Erlenbacher Waldstadion statt.

JÖRG ALBERT
Lade Inhalte...

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe