Mittwoch, 26.09.2018

Müsli und Kräutertee auf Mallorca

Bayernliga Nord:Viktoria zum letzten Spiel nach Ansbach – Jochen Seitz will Krönung einer perfekten Rückrunde

Mittwoch, 16.05.2018 - 13:31 Uhr

Nach zwei Spiel­zei­ten in der Fuß­ball-Bay­ern­li­ga Nord ver­ab­schie­det sich Vik­to­ria Aschaf­fen­burg mit der Aus­wärt­s­par­tie bei der Spvgg Ans­bach (Frei­tag, 18.30 Uhr) aus der Fünft­klas­sig­keit. Ge­gen die Mit­tel­fran­ken hat die Mann­schaft von Trai­ner Jo­chen Seitz noch ei­ne der we­ni­gen Rech­nun­gen of­fen.

Das 1:2 im Schönbusch-Stadion am 14. Oktober war die bislang letzte Niederlage. Die danach folgende Rückrunde bestritt die Viktoria mit bislang 14 Siegen und zwei Unentschieden bei 47:8 Toren makellos.

Ein letzter Sieg fehlt noch

»Fast perfekt«, befindet Jochen Seitz – ihm fehlt zur Krönung noch ein letzter Sieg. Dann wäre die Viktoria mit 82 Zählern der punktbeste Bayernliga-Meister überhaupt. Für Seitz durchaus ein Ziel: »Das wäre natürlich eine schöne Zugabe«. Derzeit behauptet die Spvgg Bayreuth mit 81 Punkten die Allzeit-Spitzenposition.

Entsprechend intensiv haben sich die Aschaffenburger mit einem Kurz-Trainingslager auf Mallorca zu Beginn dieser Woche vorbereitet. Wie unser Medienhaus aus zuverlässiger Quelle erfahren hat, absolvierten die Spieler dort etliche harte Ausdauereinheiten, ließen sich von den Trainern Seitz und Gerald Mai intensiv taktisch schulen und widmeten sich der Regeneration mit viel Schlaf und gesundem Essen. Biomüsli und Kräutertee sollen sehr beliebt gewesen sein. Auf seiner Facebook-Seite veröffentlichte der Verein ein Foto, das die Mannschaft beim Zuprosten mit Gemüsesäften zeigt. Dem Vernehmen nach hat Seitz nicht alle Abendveranstaltungen mit dem großen Genuss von Fruchtschorlen und stillem Mineralwasser bis zum Ende durchgehalten. Schon in den letzten Wochen zeigten die Aschaffenburger, dass sie diese Saison ungeachtet möglicher statistischer Ziele seriös zu Ende spielen wollen. Nach der vorzeitig gewonnenen Meisterschaft ließen sie weder beim 3:1 gegen den »Verfolger« Würzburger FV noch beim 4:2 gegen die DJK Ammerthal Nachlässigkeiten erkennen. In Ansbach wird der Trainer noch einmal ein wenig an der Aufstellung basteln und Spielern mit bisher wenig Einsatzzeiten einige Bayernligaminuten verschaffen. Eventuell muss der eine oder andere Akteur passen, weil er aus beruflichen Gründen die Fahrt am Freitag nicht mitmachen kann. Trotzdem sagt Seitz: »Das soll für alle ein richtig toller Abschluss werden.«

Zumal auch die Spvgg gelöst aufspielen kann. Der Tabellensechste absolvierte eine sehr konstante Runde, hielt sich stets im gesicherten Mittelfeld auf, konnte aber auch nicht wirklich in den Kampf um die Spitze eingreifen. Zuletzt reihte die Mannschaft sieben Spiele ohne Niederlage aneinander, ehe das 1:4 in Forchheim am letzten Wochenende diese Serie beendete.

Spannend wird es höchstens noch für Patrick Kroiß. Der Stürmer ist im Fernduell mit Dan (Würzburger FV), Becker (Gebenbach) und Seybold (Erlangen-Bruck) um den zweiten Platz in der Torjägerliste. Alle haben jeweils 23 Tore erzielt. Unangefochten an der Spitze steht Aschaffenburgs Björn Schnitzer (33).

»Sommerfahrplan« steht

Der »Sommerfahrplan« der Viktoria steht fest. Nach dem Spiel in Ansbach beginnt der Urlaub. Am Montag, den 11. Juni, bittet Seitz zum ersten Training für die neue Runde. Dann bleiben ihm knapp fünf Wochen Vorbereitung bis zum Saisonstart der Regionalliga am Wochenende 14./15. Juli.

klg

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden
Facebook
Twitter
RSS-Feeds
WhatsApp
Live-Blog
Hilfe