Valorant Challengers: Guild und Fnatic souverän, Liquid raus

Berlin (dpa) –
< 1 Min.

Kommentieren

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Valorant Challengers
Die Playoffs beim Valorant Challengers der EMEA-Region haben angefangen.
Foto: Riot Games/dpa
Zum Playoffs-Auftakt der Sommer-Saison beim Valorant Challengers der EMEA-Region haben Fnatic und Guild Esports ihre Favorittenstellung untermauert. Die britischen E-Sport-Organisationen gewannen ihre Halbfinal-Matches in der Upper Bracket.

Während sich Fnatic gegen Challengers-Titelverteidiger FunPlus Phoenix mit 2:1 durchsetzen konnte, feierte Guild Esports einen 2:0-Sieg gegen M3 Champions (M3C). Durch ihre Erfolge haben sich beide Teams nicht nur für das Upper-Bracket-Finale qualifiziert. Sie stehen zudem als erste Teilnehmer der EMEA-Region, zu der Europa gehört, für das Valorant Masters im Juli in Kopenhagen fest.

Auf dem Weg zum Challengers-Titel wird dabei noch das dritte EMEA-Team für das Masters gesucht. Hier können sich weiterhin FunPlus Phoenix und M3C Hoffnungen machen, die im Halbfinale der Lower Bracket aufeinandertreffen.

Im Viertelfinale konnten die E-Sportler von Acend dabei FunPlus Phoenix mit 2:0 besiegen. Die Russen von M3C setzten sich gegen die niederländische E-Sport-Organisation Team Liquid mit 2:1 durch.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!