Sonntag, 17.10.2021

Frisch und fruchtig

Rezepttipp: Beeren und Rosé-Weine harmonieren hervorragend miteinander - Spiel von Süße und Säure

Kommentieren
< 1 Min.

Sie müssen sich anmelden um diese Funktionalität nutzen zu können.

Ein Glas Rosé-Wein mundet zum Beispiel bestens zu selbst gemachten Erdbeer-Himbeer-Törtchen mit Mascarpone-Creme.
Foto: djd/Mouton Cadet
Ro­sé-Wei­ne sind die per­fek­ten Be­g­lei­ter lan­ger Som­mer­a­ben­de - und da­mit jetzt im Herbst nicht mehr ge­fragt? Mit­nich­ten. Ein Glas Ro­sé sch­meckt auch an gol­de­nen Herbst­ta­gen vor­züg­lich. Das gilt noch mehr, wenn man z­um Glas Re­ben­saft ku­li­na­ri­sche Krea­tio­nen reicht.
Süße und Säure

Kleine Erdbeer-Himbeer-Törtchen mit Mascarpone-Creme sind beispielsweise nicht nur ein optischer Hingucker, sondern auch ein Highlight am Gaumen - denn hochwertige Rosé-Weine harmonieren sehr gut mit dem Spiel von Süße und Säure der Früchte.

 

Zutaten für 8 Stück

175 g Weizenmehl (Type 550)

100 g gemahlene Mandeln

50 g Zucker

1 Päckchen Vanillinzucker

1 Prise Salz

125 g kalte Butter

1 Ei

 

Für den Belag

200 g Schlagsahne

250 g Mascarpone

20 g Puderzucker

2 EL Vanillesirup

300 g Erdbeeren

250 g Himbeeren

Puderzucker

Zubereitung

Mehl, Mandeln, Zucker, Vanillinzucker, Salz, Butter und Ei zu einem glatten Teig verarbeiten. Eine Kugel formen, eine Stunde kühl stellen.

Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Tartelette-Förmchen einfetten. Teig in zwei Portionen teilen und auf der bemehlten Arbeitsfläche circa drei Millimeter dick ausrollen. Kreise aus dem Teig ausstechen, Tartelette-Förmchen damit auslegen. Teigboden mit einer Gabel mehrmals einstechen. Im vorgeheizten Backofen 18 bis 20 Minuten goldgelb backen. Etwas abkühlen lassen, aus den Förmchen herausnehmen und vollständig auskühlen lassen.

Mascarpone mit gesiebtem Puderzucker und Vanillesirup in einer Schüssel glatt rühren. Die zuvor steif geschlagene Sahne mit einem Schneebesen unterheben. Erdbeeren und Himbeeren putzen und trocken tupfen. Creme auf die Tartelettes verteilen und mit Beeren garnieren. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Kommentare

Um Beiträge schreiben zu können, müssen Sie angemeldet und Ihre E-Mail Adresse bestätigt sein!


Benutzername
Passwort
Anmeldung über Cookie merken
laden

Artikel einbinden
Sie möchten diesen Artikel in Ihre eigene Webseite integrieren?
Mit diesem Modul haben Sie die Möglichkeit dazu – ganz einfach und kostenlos!